Anzeichen für ein Burnout

Zeichen eines Burnout

Der kleine Test gibt erste Hinweise. Ein Burnout, was genau ist das? Eine Erschöpfungszustände, die hauptsächlich durch Stress ausgelöst werden. Physikalische Phänomene entstehen zusammen mit den psychologischen Zeichen und treten sowohl beim sozialen als auch beim emotionalen Burnout auf. Dennoch erleben immer mehr Menschen einen Burnout.

Identifizieren Sie Anzeichen von Burnout

Ein paar Burnout-Features, die Sie vielleicht schon von den Selbsttests haben. Burnout-Zeichen können sich von Zeit zu Zeit vermischen - sie können in unterschiedlichem Ausmaß schwingen. Sie werden nach den Genesungsphasen für eine Weile mehr Kraft spüren und die Zeichen werden entsprechend leichter. Als die 5 bedeutendsten Zeichengruppen werden von allen Autoren und Forschern die nachfolgenden Symptomstufen genannt:

Man empfindet das Dasein als einen seltsamen Staat, auch für das Empfinden, ganz außer sich zu sein. Physikalisch werden immer restriktivere Zeichen sichtbar. Physische Anzeichen von Burnout: Wenn physische Beschwerden auftauchen, ohne dass eine Vorbelastung erkennbar ist: Mit zynischen Worten, ironisch, schafft sie wieder eine gefühlsmäßige Distanzierung und ist zugleich ein Ausweg für das Stressgefühl.

Menschen, die wenig Zeit für (neue) Begegnungen haben, verlieren schnell ihre Ansprechpartner. Misstrauen, Furcht, erwischt zu werden, sich abzuschotten und der Auseinandersetzung aus dem Weg zu gehen. Dieses Model nutze ich für die Therapie und Therapie von Burnout-Patienten. Natürlich sind in den höheren Ebenen andere Eingriffe notwendig, als wenn man weiter hinten ist. Das Niveau von 3-1 dient mehr der Vorbeugung, bei 5-3 sind neue Handlungsmöglichkeiten und eindeutige Beschlüsse gefragt.

Sabine Fabach schildert den Burnout in einem Sechs-Schritte-Modell. Phasemodelle sind als Orientierungshilfe gedacht, oder wenn es notwendig ist, den vorangegangenen Schritt zum Austritt aus dem Burnout zu erkennen und zu steuern. Das Drängen oder die Kraft, sich als "Idealismus" zu erweisen Erhöhtes Engagement ohne Delegierung von Arbeiten "ganz oder gar nicht" Depersonalisierung, Gefühlsverlust für die eigene Person und den eigenen Leib.

Erste Anzeichen eines Burnout

Sicher, wir alle wissen einige Symptome: Ungleichgewicht, Magenschmerzen, Konzentrationsschwäche. Weißt du, wann eines dieser Anzeichen auftritt? Jeder hat schon einmal von Burnout gesprochen. Vielleicht haben viele von Ihnen auch schon einmal einen Burnout erfahren - oder Sie sind sogar selbst davon betroffen. 2. Die Ursachen für das Entstehen eines Burnout sind so unterschiedlich, dass es als Diagnostik kaum fassbar erscheint.

Inwiefern kommt es zu einem Burnout? Schon viele Psychologinnen und -wissenschaftler haben sich bemüht, die Dynamiken des Burnout, des Zyklus in die Depressionen, grafisch zu veranschaulichen und damit greifbar zu machen. Die von Ihnen präsentierten zwölf Stufen habe ich in drei Bereiche unterteilt und eingefärbt, so dass Sie die Zuordnung der Stufen einfach vornehmen können.

Es gibt natürlich auch andere Ansätze, die anhand einzelner Etappen die negative Dynamik von Streß und Burnout zu veranschaulichen suchen. Alles ist möglich von drei bis zehnphasig. Die Reihenfolge der Alarmreaktion, Widerstands- und Ausschöpfungsphase ist immer gleich! Auch ein oder zwei Arbeitsschritte im Rotbereich sind nicht lebensbedrohlich, wenn man erlernt hat, den dadurch verursachten Streß so weit abzubauen, dass man in den Grünraum zurückkehren kann.

Depressionen sind nur im 11. Teil angegeben, können aber meist schon im Rotbereich erkennbar werden. Und was ist das Burnout-Syndrom? Längst gilt das Brennen als "Krankheit der Manager". Das Seco, das schweizerische Wirtschaftssekretariat, gibt einige Angaben zu den veranschlagten Jahreskosten durch Burnout in der Schweiz:

Burnout-Syndrom wird aus dem Deutschen als Burnout (Ausbrennen) oder als ausgebrannter Status wiedergegeben. "Burnout " ist im Verzeichnis der WHO, dem ICD-10, aufgeführt, jedoch nicht als separate Diagnostik. Vielmehr können individuelle Burnout-Symptome, die auch im Stressrad zu beobachten sind, behandelt werden. "Entpersönlichung " oder "Depression" sind beispielsweise Diagnostik, für die eine Therapie in Anspruch genommen werden kann.

Burnout ist also keine amtliche Diagnostik, sondern eine moderne Ansammlung verschiedener Beschwerden. Sie ist in vielen Mündern zu einem Schlagwort geworden und die Beschwerden werden oft zu früh bemerkt und therapiert. Im Folgenden werde ich die Alarmreaktion, die Widerstands- und die Ermüdungsphase im Einzelnen erklären und Sie darauf aufmerksam machen, auf welche Zeichen Sie achten müssen, um keinen Kollaps zu ertragen.

Mehr zum Thema