Ausbildung Nlp Coach

Nlp-Trainer Ausbildung

Die Beratungskompetenz aus der bisherigen NLP-Ausbildung als Praktiker oder NLP-Coach, DVNLP: Alles, um als Coach erfolgreich arbeiten zu können. Wem ist es erlaubt, eine NLP-Coach-Ausbildung zu machen? Hier werden die Merkmale eines typischen NLP-Coach-Trainings erläutert. Ein NLP Coach Training ist für Personen gedacht, die bereits als NLP Practitioner oder Masterzertifizierter sind. Im Rahmen dieses Trainings werden die bereits vorhandenen NLP-Tools und -Formate vertieft und in einen Coaching-Prozess eingebunden.

Abhängig von der Inklination des Trainers und den thematischen Schwerpunkten der Ausbildung ist ein NLP-Coach sowohl mit Einzelpersonen als auch im unternehmerischen Kontext tätig.

Die Ergebnisse eines NLP-basierten Coaching sind bei vielen Anwendern und Kunden sehr zufriedenstellend, zugleich wird die NLP-Kritik deutlich. Aus diesem Grund sind Trainer, die sich ausdrücklich als NLP-Coaches ausgeben, die Ausnahmen. Fast jedes NLP-Coach-Training verweist auf den Inhalt früherer NLP-Trainings.

Eine Übersicht über die in einem NLP-Practitioner-Kurs vermittelten Inhalte findet sich hier. Zusätzlich verweist die NLP-Coach-Ausbildung auf die folgenden Punkte: Grundeinstellung, Menschen- und Ethikverständnis des Coachs, Coachingprozess, Coachingumfeld, Klärung von Aufgaben, Verträgen und Absprachen, Erstellung von Angeboten, Vertiefen von NLP-Fragetechniken, systematisches Bearbeiten, Umgang mit Bodenverankerungen, Erhöhung der Beweglichkeit des Coachs, Transfer- und Gegentransfermechanismen, Motivations- und Resourcenarbeit, Wahl der geeigneten Interventionen, Vertiefen der NLP-Basisannahmen und Transfer der Basisannahmen ins Coachingkonzept, Systemgrundkompetenz, Differenzierung von Therapie.

NLP Coach Training ist für Leute, die selbst als Trainer tätig sein wollen und neurolinguistisches Lernen als ihr Metier vorziehen. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Einzelpersonen, aber auch Menschen in den Bereichen Vermarktung, Verkauf und Führung, die in dieser Coachingrichtung nützliche Methoden zur Steigerung ihres Lebensstils und ihrer Arbeitsweise finden.

NLP-Coach Ausbildung

Das Coaching kann aufgrund verschiedener Probleme aus dem beruflichen und persönlichen Alltag notwendig und nützlich sein. Die Zielsetzung des Coaching ist die Förderung des menschlichen Potenzials, z.B. die Maximierung der eigenen Leistungsfähigkeit und die Entwicklung von Problemlösungsansätzen durch das Erkennen und Lösen von internen und externen Hindernissen. Dem Coach obliegt die Aufgabenstellung, dem Kunden die Möglichkeit zu geben, diesen Kreislauf der Problemaufstellung zu unterbrechen.

Das Coaching ist mehr als nur eine Methode. Beim Coaching ist der ganze Mensch mit seinem subjektivem Weltbild gefordert, das mit ganz spezifischen Wertvorstellungen und Überzeugungen impliziert ist. Deshalb werden an einen Coach höchste Ansprüche gestellt. Der Coach sollte neben dem Einsatz bestimmter Veränderungsinstrumente, z.B. Diskussionstechniken, Frage- und Entspannungsmethoden, Vorstellungstechniken, systemische Eingriffstechniken, auch über besondere Fertigkeiten zur Sicherstellung eines einfühlsamen, würdigen Begegnungsraumes im Sinne der Coaching-Beziehung, sowie über die Fähigkeit des Coaches verfügt.

Grundlage für ein gelungenes Training ist die unbedingte Diskretion des Coachs und die Freiwilligkeit des Kunden, sein eigenes Verhalten und Denken in Frage zu stellen. Grundsätzliche Vorgehensweisen eines Coachingprozesses: Neben einem bestimmten Maß an Lebens- oder Arbeitserfahrung (wenn es sich um ein professionell ausgerichtetes Training handelt), erfordern diese Voraussetzungen für ein gelungenes Training unbedingt ein Coaching-Training.

Das Verfahren des Neurolinguistischen Programmierens (NLP) stellt eine Toolbox mit Eingriffstechniken aus vielen psychischen Bereichen im Zuge des NLP-Coach-Trainings zur Verfügung. Dabei werden Fertigkeiten und Methoden für einen erfolgreichen Coachingprozess geübt (z.B. Diskussionstechniken, Fragentechniken, Entspannungstechniken, Vorstellungstechniken, systematische Eingriffstechniken; für weitere Informationen s. Practitioner-Trainingsinhalte. Darüber hinaus wird die Selbsterkenntnis einbezogen, denn es wird empfohlen, dass jeder, der Coachings durchführt, seine eigenen Themen und Problemstellungen betrachtet und erforscht hat.

Der Ausbildungsschritt zum NLP-Coach (Master = 145 Stunden an 20 Seminartagen) enthält die Ergänzungen und Vertiefen von bewährten Coachingmethoden; weitere Einzelheiten unter Masterinhalte. Im Anschluss an diese zweijährige Ausbildung sind die notwendigen Kompetenzen zur Konzeption von Coaching-Prozessen erworben und können in einer Coaching-Tätigkeit angewendet werden. Für eine dritte Ebene als DVNLP-Coach (inkl. Zertifizierung) ist eine 3-jährige Ausbildung erforderlich.

Die weiteren 130 Stunden Ausbildung umfassen weitere Spezialisierungen und Professionalisierungsschritte; weitere Informationen zu den Lerninhalten finden Sie unter Coach Curriculum. Dieses Trainingskonzept zum Coach über einen Zeitraum von mind. 3 Jahren kann schrittweise die nötige Gewissheit und Kompetenz für eine später erfolgreich abgeschlossene Arbeit bieten.

Mehr zum Thema