Ausbildung zur Supervisorin

Vorgesetztenausbildung

Die Ausbildung zum Supervisor. Vorgesetzter: Umfassende Informationen zu Stellenbeschreibung, Ausbildung und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Vorgesetzten sind kompetente Experten auf ihrem Gebiet, so dass ihrer Arbeit eine fundierte Ausbildung vorausgehen muss. Die Supervision dient dazu, die Realität der Berufserfahrung in Bezug auf die Person, die Beziehung, das System und die Handlungsansätze zu reflektieren. Training Supervisor - Fortgeschrittene Mediation analoge Supervision.

Aufsicht und TZI e.V.

Der TZI e.V. und der TZI e.V., ehemals Vereins für Fortbildung in Aufsicht auf der Basis der Themenzentrierten Interaktion e. V., ist ein Aus- und Weiterbildungstraining. Unsere Vereinigung ist ordentliches Vorstandsmitglied der DGSv. Das Angebot umfasst eine modular aufgebaute Ausbildung in den Bereichen Betreuung und Coaching, Seminare für erfahrene Berater und eine jährliche Konferenz für Lehrkräfte.

Unser Supervisionstraining ist von der DGSv akkreditiert.

Supervisionstraining

Das Supervisionsmodell reflektiert die Realität der Berufserfahrung in Relation zur Persönlichkeit, zur Beziehungsebene, zum Beziehungssystem und zu den Handlungsansätzen. Dieser ist nach den strengen Qualitätsnormen der EASC zugelassen und erfüllt damit die derzeit in Europa geltenden strengsten Anforderungen an die Aufsichtsausbildung sowie die DGSv. Anerkennungen durch die DGSv sind auf Anfrage nach Beendigung der Ausbildung möglich.

Das Supervisionstraining ist praxisorientiert - das heißt, die Trainingsinhalte verweisen auf 13 Jahre konkreter Supervisions-Erfahrung von Volker Tepp. Dazu gibt es detaillierte Angaben zu Personalentwicklungsstörungen sowie sehr konkreten Angaben zu den eigentlichen Tätigkeitsfeldern der Aufsicht in Berlin, speziell im Hinblick auf UBS VIII und SGB XII.

Die Teilnehmer sollen durch die praxisorientierte Ausbildung bestmöglich auf die Realität der Betreuung in Berlin vorbereitet werden. Trainingsdauer: 10 Blöcke am Wochenende, oder eine Blöcke Woche, 35 Trainingstage inkl. Klausur, Schulungstermine: Schulungsinhalte: Instruktor: "Ich bin der Instruktor. Volker Tepp ist für die Ausbildung zuständig. Es können sowohl Einzelstunden als auch Block-Wochenenden gebucht werden:

Beides sind Trainer und erfahrende Lehrmeister selbst. Fertigstellung: Erstellung eines Lehrbuches mit Unterlagen zur Supervision und Selbsterfahrung, etc. Die Schulungskosten betragen inkl. Prüfungsgebühr von 200,- EUR (monatliche Teilzahlung möglich). Die Frühbucherrabatte bis vier Monaten vor Trainingsbeginn betragen 500,- EUR; die Trainingskosten betragen also noch 6. 500,- EUR inkl. Examen.

Nach §4 Abs. 21a), bb) des Mehrwertsteuergesetzes wurde für die Ausbildung ein Umsatzsteuerbefreiungsantrag eingereicht. Wird dies nicht bewilligt, ergibt sich ein Preis von insgesamt EUR 7000. Erziehungsurlaub: Die Ausbildung wird auch als Erziehungsurlaub angesehen. Ein begleitendes Lehrgespräch mit 15 Unterrichtseinheiten / ca. 11 Stunden ist mit ca. 90,- ?/Einheit an den Lehrbeauftragten zu zahlen.

Noch bis zum dritten Blöckchen ist die Beteiligung am Training möglich. Folgende Voraussetzungen müssen für die Zulassung als Supervisor nach EASC erfüllt sein: Schulungsdauer ca. 3 Jahre, min. 650 Stk. Ein Gerät dauert mindestens 45 min. 40-stündige Unterrichtsbetreuung (davon mindestens 10 Unterrichtseinheiten Einzelunterricht und max. 30 Unterrichtseinheiten Gruppenunterricht).

Der Unterricht wird von außen betreut. Zusätzlich muss jeder Teilnehmer über wenigstens 2 Betreuungsprozesse innerhalb der Betreuungsgruppe nachdenken. Um einen kontinuierlichen Ablauf zu gewährleisten, sollte die Unterrichtsaufsicht in der Lerngruppe von einem Lehrbeauftragten unterstützt werden. Es werden die Unterrichtseinheiten der Coaching-Ausbildung (oder einer vergleichbaren Ausbildung) anerkennt! Vergleichbar mit den Schulungsstandards des EASC Supervisionstrainings.

Damit können auch Menschen teilnehmen, die noch nicht nach den EASC-Richtlinien zugelassen sind.

Mehr zum Thema