B2b Marketing

B2C-Marketing

Hier zeigen wir Ihnen die wichtigsten B2B-Marketing-Trends für 2018 und was Sie als B2B-Manager nicht verpassen sollten. B2B Marketing steht für Business-to-Business-Marketing und beschreibt alle Marketingmaßnahmen, die sich an Unternehmen als Kunden richten. B2B-Marketingdefinition Business-to-Business- Marketing oder B2B-Marketing bezeichnet Marketingbeziehungen zwischen Firmen oder Institutionen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Marketing, das sich auf Produkte oder Leistungen bezieht, die von einem zu einem anderen Konzern vertrieben werden. B2B-Marketing hat die selben grundlegenden Regeln wie das Business to Consumer Marketing.

Zwar wird der individuelle Konsument oft durch Emotionen, Beliebtheit und eine groß angelegten Anzeigenkampagne stimuliert, doch tendieren Firmen oder Verbände dazu, ihre Entscheidungen auf rationale und preisbezogene Gesichtspunkte zu stützen.

Das B2B-Marketing muss sich diesen besonderen Anforderungen anpassen. Eine kleinere Zielgruppe benötigt oft einen persönlichen Kontakt in dieser Marketingform (und hat damit auch die Möglichkeit einer langfristigen Zusammenarbeit). Aber auch die Güter und Leistungen, die zwischen Firmen oder Institutionen ausgetauscht werden, sind oft erklärungsbedürftig, da sie oft branchenspezifische oder sehr spezielle Merkmale haben.

Eine gut positionierte Webseite ist zwar von höchster Aktualität, aber E-Mail-Marketing bietet auch die Chance, in langen Entscheidungswegen das Produkt und die Dienstleistung zu präsentieren. B2B-Marketing kann auch hier wirkungsvoll genutzt werden. Hervorzuheben ist in diesem Kontext auch das Thema Contentmarketing, das - ob mit Videoinhalten oder Weblogs - eine der wichtigsten Gestaltungsformen im B2B-Marketing ist.

Im B2B-Marketing ist eine Bewertung der Wünsche des Kunden und seiner Preiserwartungen zwingend erforderlich, da es im Marketing überhaupt ein enorm großes Finanzfeld darstellt. Vermarkter im B2B-Bereich sollten nicht nur Marketingexperten sein, sondern auch auf dem Spezialgebiet der angepriesenen Ware oder Dienstleistung.

B2B-Marketingdefinition

Business-to-Business- Marketing oder B2B-Marketing bezeichnet Marketingbeziehungen zwischen Firmen oder Institutionen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Marketing, das sich auf Produkte oder Leistungen bezieht, die von einem zu einem anderen Konzern vertrieben werden. B2B-Marketing hat die selben grundlegenden Regeln wie das Business to Consumer Marketing. Zwar wird der individuelle Konsument oft durch Emotionen, Beliebtheit und eine groß angelegten Anzeigenkampagne stimuliert, doch tendieren Firmen oder Verbände dazu, ihre Entscheidungen auf rationale und preisbezogene Gesichtspunkte zu stützen.

Das B2B-Marketing muss sich diesen besonderen Anforderungen anpassen. Eine kleinere Zielgruppe benötigt oft einen persönlichen Kontakt in dieser Marketingform (und hat damit auch die Möglichkeit, eine dauerhafte Kooperation zu gewährleisten). Aber auch die Güter und Leistungen, die zwischen Firmen oder Institutionen ausgetauscht werden, sind oft erklärungsbedürftig, da sie oft branchenspezifische oder sehr spezielle Eigenschaften haben.

Eine gut positionierte Webseite ist zwar von höchster Wichtigkeit, aber E-Mail-Marketing bietet auch die Chance, in langen Entscheidungsphasen die Präsenz von Produkten und Services zu erhalten. B2B-Marketing kann auch hier wirkungsvoll genutzt werden. Erwähnenswert ist in diesem Kontext auch das Content-Marketing, das - ob mit Video-Content oder Blog - zu den prägenden Gestaltungsformen im B2B-Marketing gehört.

Im B2B-Marketing ist eine Bewertung der Wünsche des Kunden und seiner Preiserwartungen zwingend erforderlich, da es ein enorm großes finanzielles Betätigungsfeld im Marketing darstellt. Werbetreibende im B2B-Bereich sollten nicht nur Marketingexperten sein, sondern auch auf dem Spezialgebiet der geworbenen Ware oder Dienstleistung.

Mehr zum Thema