Berufs Coach

Professioneller Coach

Die Coaches unterstützen Menschen bei der Entwicklung und Erweiterung ihrer persönlichen Kompetenzen, die vor allem im Beruf benötigt werden. Bei welchen beruflichen Anliegen macht es Sinn, einen Coach zu besuchen? Training Coach (Weiterbildung) Das Coaching wendet sich an Manager und Menschen mit besonderer Verantwortlichkeit. Die so genannten Coaches werden für einen begrenzten Zeitraum bei laufenden Sonderproblemen und -vorhaben betreut. Die Handlungs- und Entscheidungskompetenz des Trainers soll dadurch gewahrt und, wenn möglich, gestärkt werden.

Gemeinsam mit dem Klienten erarbeitet er die Problemlösungs- und Konfliktlösungsfähigkeit, fördert seine Führungs- und Kooperationsfähigkeit und bietet ihm den notwendigen Freiraum zur Regeneration seiner Kraft.

Die Coaches unterstützen und fördern die Kräftigung und Festigung der eigenen und fachlichen Kompetenzen des Coachees. Es wird die Aufgabe des Coachees diskutiert, die Erschließung bestehender und die Erschließung von neuen Potenzialen sowie die Ausweitung von Berufsperspektiven durchgesetzt. Problemlagen werden erarbeitet, Haltungen zu Unklarheiten aufgeklärt, Sichtweisen erarbeitet und Aktionsvarianten ausgearbeitet.

Seine fachliche Kompetenz in einem Bereich sowie seine kompetente Beratung garantieren eine effektive Zusammenarbeit mit dem Coachees. Coaching, Betreuung und Unternehmensberatung sind Beratungsformen, die Lern-, Veränderungs- und Entwicklungsvorgänge im Arbeits- und Berufsleben begleiten.

EINZELBERATUNG

Bei uns erhalten Sie alles, was Sie für eine gut vorbereitende Berufsentscheidung benötigen: Detaillierte Stellenbeschreibungen für knapp 1.800 Berufe geben Ihnen Aufschluss darüber, welche Aktivitäten, Berufsaussichten und Aus- und Weiterbildungsangebote in den jeweiligen Berufsfeldern auf Sie zugehen. Das Department of Labour Market Research and Career Information - kurz ABI - befasst sich mit den Gebieten Arbeitsmarktstatistiken, Jobinformationen und Qualifizierungsforschung.

Mit dem Lehrabschluss, der sie zur Ausübung ihres Berufes als Facharbeiter berechtigt, endet die Berufsausbildung; sie ist auch die Grundlage für den Erhalt von zahlreichen Gewerbescheinen zur selbständigen Ausübung ihres Berufes.

In Österreich gibt es 484 Berufsschulen. Rund 430 Hochschulen (2- bis 4-jährige technische Hochschulen, Handelsschulen) und rund 300 Hochschulen (5-jährige). Es gibt Spezialisierungen in den Fachbereichen Technik/Handel (z.B. Bauingenieurwesen, Chemische Industrie, IT/Informationstechnologie, Elektronik/Elektrotechnik, Holztechnologie, Maschinenbau, Mode/Textil), Handelsberufe (Handelsschule, Handelsakademie), Wirtschaftsberufe, soziale und land- und forstwirtschaftliche Berufsfelder.

Es gibt Ausbildungsmöglichkeiten in fast allen Wissens- und Berufsfeldern: Grundvoraussetzung: The prerequisite for studying is a Reife- prüfung, a Berufreifeprüfung or a Studiumberechtigungsprüfung. Bei bestimmten Berufen oder Arbeitsplätzen ist keine Ausbildung (Nebenberufe) oder nur eine geringe Ausbildungszeit am Standort (Ausbildungsberufe) vonnöten. Die Berufsausübung kann von Menschen ohne berufliche Qualifikation erfolgen.

Derartige Tätigkeiten gibt es oft in den Branchen "Lager/Transport", "Land- und Forstwirtschaft", "Bau" und "Produktion". Diese Tätigkeiten zeichnen sich durch niedrige Löhne, niedrige Aufstiegschancen und eine erhöhte Arbeitsplatzunsicherheit (Zeitarbeit, Saisonarbeit) aus. Daher ist es für die Betroffenen besonders bedeutsam, eine weitere Berufsausbildung und eine Berufsqualifizierung (z.B. Lehrabschlussprüfung) anstreben. Dazu werden Kurse für Facharbeiter und Vorbereitungslehrgänge für die Abschlussprüfung durchgeführt.

Es gibt neben Berufsausbildung, Unterricht und Studien eine Vielzahl von weiteren Berufsausbildungsmöglichkeiten, z.B: Arbeitsvermittlungsunternehmen selbst (innerbetriebliche Aus- und Weiterbildung), Erwachsenenbildungseinrichtungen (Weiterbildungsanbieter wie WIFI und BFI), Behörden (z.B. Verwaltung, Polizei), Presse (Fernsehsender, Zeitungsverlage), etc. Der Unterricht findet in einem Ausbildungsbetrieb und in einer berufsbildenden Einrichtung statt.

Das Entgelt während der Ausbildungszeit ist die Lehrlingsvergütung. Mit dem Lehrabschluss, der sie zur Ausübung ihres Berufes als Facharbeiter berechtigt, endet die Berufsausbildung; sie ist auch die Grundlage für den Erhalt von zahlreichen Gewerbescheinen zur selbständigen Ausübung ihres Berufes. In Österreich gibt es 484 Berufsschulen. Rund 430 Hochschulen (2- bis 4-jährige technische und kaufmännische Schulen) und rund 300 Hochschulen (5-jährige).

Bauingenieurwesen, Bauchemie, IT/Informationstechnologie, Elektronik/Elektrotechnik, Holztechnologie, Maschinenbau, Mode/Textil), Handelsberufe (Handelsschule, Handelsakademie), Wirtschaftsberufe, soziale und land- und forstwirtschaftliche Berufstätigkeit. Es gibt Ausbildungsmöglichkeiten in fast allen Wissens- und Berufsfeldern: Grundvoraussetzung: The prerequisite for studying is a Reife- prüfung, a Berufreifeprüfung or a Studiumberechtigungsprüfung. Bei bestimmten Berufen oder Arbeitsplätzen ist keine Ausbildung (Nebenberufe) oder nur eine geringe Ausbildungszeit am Standort (Ausbildungsberufe) vonnöten.

Die Berufsausübung kann von Menschen ohne Berufsausbildung erfolgen. Derartige Tätigkeiten gibt es oft in den Branchen "Lager/Transport", "Land- und Forstwirtschaft", "Bau" und "Produktion". Diese Tätigkeiten zeichnen sich durch niedrige Löhne, niedrige Aufstiegschancen und eine erhöhte Arbeitsplatzunsicherheit (Zeitarbeit, Saisonarbeit) aus. Daher ist es für die Betroffenen besonders bedeutsam, eine weitere Berufsausbildung und eine Berufsqualifizierung (z.B. Lehrabschlussprüfung) anstreben.

Dazu werden Kurse für Facharbeiter und Vorbereitungslehrgänge für die Abschlussprüfung durchgeführt. Es gibt neben Berufsausbildung, Unterricht und Studien eine Vielzahl von weiteren Berufsausbildungsmöglichkeiten, z.B: Arbeitsvermittlungsunternehmen selbst (innerbetriebliche Aus- und Weiterbildung), Erwachsenenbildungseinrichtungen (Weiterbildungsanbieter wie WIFI und BFI), Behörden (z.B. Verwaltung, Polizei), Presse (Fernsehsender, Zeitungsverlage), etc.

Die Fachinformationszentren (BIZ) des AMS bieten Ihnen eine große Anzahl von kostenlosen Informationsmitteln über Ausbildungsberufe, Stellenangebote sowie Aus- und Weiterbildung. Darüber hinaus bieten alle BIS Events zu unterschiedlichen Karriere- und Lebensthemen sowie viele Infos und Ansprechpartner aus der Umgebung. Die BIZ-Beraterinnen und -Berater stehen Ihnen für eine persönliche, auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Karriere- und Ausbildungsberatung zur Seite.

Die BIZ-Computer können Sie neben der individuellen Karriere- und Ausbildungsberatung auch kostenlos zur beruflichen Orientierung und Information einsetzen. In ganz Österreich gibt es rund 70 Fachinformationszentren.

Mehr zum Thema