Bünde Deutschland

Deutschland Bünde Deutschland

Bundesländer Zum Anhören bitte anklicken! Die älteste Diskothek Deutschlands, die "Wilhelmshöhe", befindet sich in Bünde. Die Bünde Karte beantwortet die Frage: Wo genau befindet sich Bünde in Nordrhein-Westfalen? In welcher Entfernung liegt Bünde? Das Bünde liegt in Deutschland (Landkreis Detmold, Nordrhein-Westfalen) in der Zeitzone Europa/Berlin.

mw-headline" id="geographie[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten]

Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit der Gemeinde Bünde. Unter Bünde finden Sie die namensgleiche Zeitschrift. Bundesland [?b?nd?] (Niederdeutsch: Büine, Buüne) ist eine Kreisstadt im Nordosten Nordrhein-Westfalens etwa 20 Kilometer nordwestlich von Bielefeld. Sie ist mit 47.389 Einwohnern[2] (Stand 31. Dezember 2017) die zweigrößte Großstadt im westfälischen Landkreis Herford (Landkreis Detmold).

Ihre territoriale Struktur ist das Resultat der Gemeindereform von 1969. 853 wurde Bünde zum ersten Mal als " Bugsinithi " urkundlich erwähn. Als ehemaliges europäisches Zigarrenzentrum trägt Bünde auch heute noch den Namen zigarettenstadt. Das Bünde befindet sich in der Rheinsberger Mündung zwischen dem teutoburgischen Regenwald und dem Odergebirge, meist in den Flussauen der Else.

Bünde liegt im nördlichen Teil an der Grenze zur Kommune Hullhorst im angrenzenden Landkreis Minden-Lübbecke. Auf ganzer Linie verläuft die östliche Grenze zu Kyrillengern. Im Süden treffen sich die Kommune in Bünde mit der Kommune und den Städten Inger und Igel. Bünde liegt im nordwestlichen und westlichen Teil an der Grenze zu Rödlinghausen, im südwestlichen Teil an der Insel Reutlingen, die bereits zum Nachbarland Niedersachsen ist.

Als weitere Nebenflüsse kommen der Ahlerbruchbach hinzu, der von der Ortschaft Rödlinghausen aus überwiegend durch den Landkreis Ahlerbruch und nur im Landkreis Meller ins Else fliesst; ebenso der aus der Ortschaft Rödlinghausen stammende Darmsühlenbach; dann der Spraydorn Mühlenbach und abschliessend der Eselsbad. Es handelt sich um die gleichnamige Region der Rheinischen Friedrichshafener Landeshauptstadt, ein leicht hügeliges Gelände zwischen 50 und 140 Metern über dem Meeresspiegel.

Bünde hat mit dem Doberg eine der ausgedehntesten Fossillagerstätten aus dem Oligozän im Norden der Alpenkette, die 105 Meter über dem Meeresspiegel liegt und daher nicht als Gebirge im erdgeschichtlichen Sinn gilt. Die Anhöhe im südlichen Teil der Großstadt überblickt die nähere und weitere Peripherie um etwa 30 Meter. Das Bünde ist mäßig bis gut geeignet, an einigen ostdeutschen Gemeinschaftsstandorten auch sehr gut für die Erschließung geothermischer Energiequellen mittels Erdwärmesonden und die Wärmeerzeugung durch Wärmepumpen (siehe Karte gegenüber)[3].

Das Bünde hat eine Größe von 59,3 km². Das Bünde setzt sich zusammen aus der Kerngemeinde Bünde-Mitte und elf Landkreisen, die bis zur Territorialreform am Stichtag des Jahres 1968 selbständige Kommunen waren, oder Teilen der Kommunen der zu diesem Stichtag aufgelöste Büros Ennigloh, Kychlengern und Herford-Hiddenhausen. Heute sind der Landkreis Bünde-Mitte als Mittelpunkt der Gemeinde sowie die Siedlungszentren der Landkreise Ennigloh, Sprradow, Südengern, Bustedt, Hunebrock und Hünen weitgehend zusammengeschlossen und stellen zusammen den Hauptanteil der Gemeinde Bünde.

Auch die im westlichen Teil des Stadtgebiets gelegenen Stadtteile Holz und Achle sind zusammen gewachsen, aber wie die Stadtteile Muckum, Dünne und Wölfen formen sie immer noch ihre eigenen Siedlungszentren außerhalb des Stadtteils. Auch die Entwicklung der Gemeinde Bünde fließt zum Teil in die der benachbarten Gemeinden Kyrillengern und Hüttenhausen ein. 6. Die langfristigen durchschnittlichen Witterungsdaten für Bünde werden kaum von den Herforder Angaben abweicht, da beide Großstädte etwa gleich hoch sind und ihre natürliche Position sehr ähnlich ist.

Der sächsische Stamm der Engernen wohnte zu dieser Zeit im Bündner Landesinneren. Es ist jedoch nicht wahrscheinlich, dass der Stadtname auf dieses Zusammenschluss zurückgeführt werden kann. Der Begriff Bünde bezieht sich wahrscheinlich auf einen Hügel, der früher Bühn hieß (bezogen auf eine Bühne), aus dem sich der Begriff Bünde bis 1222 ausbreitete.

1614 stürzte die Ortschaft über den Landkreis Ravensberg an Brandenburg-Preußen. 1719 gewährte der Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. der Gemeinde Bünde das Stadtrecht - zunächst jedoch nicht als ganze Ortschaft, sondern als Titelstadt. Von 1807 bis 1810 gehörte Bünde zum faktischen Königreich Frankreich, von 1811 bis 1813 (offiziell bis 1815) auch zu einem Teil des Reiches Frankreich (außer Tünne und Sparadow, die zum Königreich Nordwestfalen gehörten).

Von 1816 bis 1832 - wieder Preußen - wurde Bünde Bezirksstadt des Bezirks Bünde, aber immer noch nicht volle Gemeinde, so dass sie nach einer ländlichen Gemeindeordnung geführt wurde. Im Jahr 1832 wurde der Landkreis Bünde mit dem Landkreis Herkunftsland zusammengeführt. Im Jahr 1843 fusionierten die Gemeinde Bünde, die Städte Ahle, Dünne, Ennigloh, Hansen, Hünnebrock, Hüffen, Muckum, Spradschau, SÃ? dlengern, Werken, Wertes und der Schönheitsbezirk Steinlake zum EuropÃ?ischen BÃ?

Bünde wurde erst 1902 durch den Rücktritt aus dem Bündner Büro (ab 1902: Büro Ennigloh) zu einer vollständigen bürofreien Stadt. Als Teil der kulturellen Landschaft des Rheinsberger Land wurde der bündner Bereich im neunzehnten Jh. stark von der Industrielle beeinflusst. Besonders hervorzuheben ist in diesem Zusammenhang die Weiterentwicklung zu einem Standort der dt. Tabakerzeugung, durch die Bünde als Cigarrenstadt bekannt wurde.

Jahrhunderts befanden sich in Bünde mehr als zwanzig Cigarrenfabriken, und ein großer Teil der in Deutschland verkauften Cigarren kam aus der Cigarrenstadt. Georg Meyer legten 1842 in einem speziell erworbenen Haus in der Eschstraße 21 den ersten Schritt in diese Richtung, doch die wahre Erfolgsstory beginnt mit der Geschäftidee von Tönnies Wellensieks aus Muckum, der in Bremen die Herstellung von Cigarren lernte, das "braune Gold" selbst nach Bünde transportierte und dort 1843 im Haus seiner Eltern in Ennigloh sein erstes eigenes Unternehmen gründete.

Im Jahr 1849 gab es im Landkreis Herkunftsland bereits 18 Tabakverarbeitungsbetriebe. Häufig wurden die Cigarren (vor allem in der ländlich geprägten Gegend der Stadt) auch in Hausaufgaben gewälzt. Spätestens mit dem Neubau der Bahnstrecke Osnabrück-Löhne 1855 wurde der Rohtabaktransport, der damals aus den Niederlanden kam, noch leistungsfähiger, so dass die Cigarrenindustrie so schnell expandierte, dass 1862 bereits 3000 Menschen in Bünde arbeiteten und es im Umland über 2000 Filialen gab.

Bereits 1900 beschäftigten 3.372 Beschäftigte in 84 Unternehmen, obwohl die Hansestadt Bünde zu diesem Zeitpunkt nur rund 4.800 Menschen zählt. Nur mit der sinkenden Zigarettennachfrage in den 1960er Jahren stürzte die Bündertabakindustrie ein, nicht zuletzt, weil die lokalen Hersteller nicht frühzeitig mit der Produktion der immer beliebteren Tabakwaren begannen.

Zum anderen waren die Bünderwerke durch das Spulmaschinenverbot in der NS-Zeit hinter den ohnehin schon unangreifbar hoch industrialisierten Auslandskonkurrenten zurückgeblieben. In der Großen Woche attackierten USAAF B-17 Bomber Bünde am 21. Januar 1944 als Ziel der Gelegenheit. US-Panzerdivision erreichte am zweiten Quartal 1945 den Kreis Irak und beendete auch die NS-Regel in Bünde.

Am Tag darauf, um 12 Uhr, wurden die Gemeinde Bünde und das Büro Ennigloh an die amerikanische Truppe abgegeben. Bünde war nicht an direkten Kampfeinsätzen am Erdboden beteiligt, aber mehrere englische Luftfahrzeuge wurden über ihrem Territorium abgefeuert. Im selben Jahr gründeten die Engländer in Bünde die Kontrollkommission für Deutschland (CCG) für ihre Okkupationszone.

In der Folge werden dort bis 2015 Angehörige der 1st Panzer Division of the British Armed Forces in Deutschland mit Hauptsitz in Herford leben. Durch die Regionalreform am I. Jänner 1969 wurde die Bündner Altstadt mit dem Büro Ennigloh und einem Teil des Büros Herford-Hiddenhausen zur jetzigen Altstadt vereint. 10 Die früher unabhängigen Kongregationen in den Büros haben dadurch ihre Eigenständigkeit mitgenommen.

vormals für die Kommunen des Büros Ennigloh sowie für die Bewohner der Bünder Innenstadt (siehe auch Fußnote am Ende der Tabelle). In Bünde gibt es fünf (vor 2007 sieben) evangelisch-lutherische Versammlungen mit eigenen christlichen Glaubensgemeinschaften, darunter insbesondere die beiden Evangelikalkirchen im Altstadtkern von Bünde, die Laurentius- und die Paulstift. In den Bezirken there are parishes in the districts Dünne, Ennigloh, Holsen-Ahle, Holsen-Ahle, Hunnebrock-Hüffen-Werfen and Spradow, Suedengern (district Heide) and Bünde (centre).

Ende 2007 schlossen sich Südingen und Bünde zur Lydiakirchengemeinde Bünde zusammen. Mit den meisten protestantischen Kirchen sind die Ortsverbände des CVJM in Bünde-Mitte, Ennigloh, Muckum, Holsen-Ahle, Deutschland, Österreich und der Schweiz sehr stark vernetzt. Im Bereich des CVJM-Kreisverbandes Bünde sind auch die Ortsverbände auf dem kommunalen Territorium von Kyrillengern und Rödlinghausen vertreten.

1864, zum ersten Mal seit der Reform, hatten die Bündner Kirchgänger die Gelegenheit, die hl. Messen wieder zu feier. Im kirchlichen Bereich zählen die Kirchenchristen in der Katholikengemeinde St. Josef in Bünde-Mitte zum Dekanat Herford-Minden in der Erzdiözese Paderborn. Im Pfarrbezirk St. Michael in Bünde-Holsen war der Hilfsbischof Matthias König aus Paderborn als Gemeindepfarrer und Pastor mit dabei.

Im Bündniszentrum gibt es eine Kongregation der Zeuginnen und Zeuginnen Jehovas, eine zum Kreis Osnabrück gehörende neapostolische Kirchengemeinde und eine Kongregation von Gott in Ahle. Betreut wird die Kathedrale vom türkischen Arbeitnehmerverband, der zum DITIB-Verband mitwirkt. Es gibt auch eine Alevitengemeinde, deren Hauptsitz sich nach dem Wechsel von Spradow nach Bünde-Mitte im ersten Stock der City Passage im Zentrum der Stadt aufhält.

In Bünde ist die Alevitengemeinde Mitglied im Spitzenverband der Alevitischen Gemeinschaft Deutschland mit Hauptsitz in Köln. Das Bünde hat den Rang einer mittelgroßen Kreisstadt. Es ist Teil des Landkreises Herkunftsland. Ein weiteres zu waehlendes Gremium ist der Gemeinderat, der im Bürgermeisteramt im Bezirk Zentrum tagt. Die Stadtverordnetenversammlung der Bündner Landeshauptstadt setzt sich derzeit aus 40 Personen zusammen.

In der folgenden Übersicht sind die Besetzung des Gemeinderates und die Wahlergebnisse seit 1975 dargestellt: Die früheren BÃ??rgermeister von Bündes sind seit 1969: Im Frühmittelalter war das Bünder Land eigentlich vom Saxonischen Ingenieurreich durchzogen. Die Frage, ob allerdings die beiden, deren Bestehen nicht klar nachgewiesen ist, mit Bündnissen assoziiert werden können, ist kontrovers.

Basierend auf dem Städtenamen Bünde wurde er in etymologischer Hinsicht falsch geschlossen (siehe oben), das Staatswappen zeigt die Schließung eines Bund. Weil auch der "Wittekindkreis" Herkunftsland die Sachsen vorfahren der Gegend verheraldet, passt die Auswahl von Hengisten und Horsas als Bündner Wappengestalten gut in die verheraldische Familientradition der Gegend (siehe auch Westfalenpferd).

Der Wappenschein befindet sich auf dem weissen Band; bei der Fahne verlagert zum Luk, bei dem Transparent im Oberter. In Bünde fand am vergangenen Freitag, den 26. April 2006, zum ersten Mal ein Referendum statt. Auch wenn der Gemeinderat dies unterstützte, um die Anziehungskraft von Bündes als Shopping-Stadt zu wahren, wendeten sich die Referenten des Referendums gegen eine gefürchtete "Luxusrenovierung".

In Bünde gibt es mehrere Gymnasien, die auch die Schüler der benachbarten Gemeinden betreuen. Bünde hat auch zehn Primarschulen, eine Sonderschule, ein Gymnasium, eine Realschule, zwei Sekundarschulen (Bünde-Mitte und Bünde-Nord), eine Berufsschule (Erich-Gutenberg-Berufskolleg), eine Masterschule (Gemeinnütziges Bildungszentrum für berufliche Weiterbildung [22]) und eine Musikthemenschule. Seit vielen Jahren ist die Bündner Städtische Bibliothek im Rheinischen Hof untergebracht (siehe

Das Bünde hat kein eigenes Bühnenensemble und kein eigenes Gebäude im wahrsten Sinne des Wortes. Das Bünderkulturangebot, einschließlich des Theater- und Musikabonnements, findet (neben Universität, Kunstforum, Dammhaus etc.) in der Bündner Innenstadt (von den Bündern "Stadtgarten" genannt) statt. Mithilfe eines speziell für Bünde (und die Region) entwickelten und vorgestellten Online-Vorverkaufssystems kann das Angebot angesehen und Tickets für die Einzelveranstaltungen in derzeit 15 Vorausverkaufsstellen oder von zu Hause aus gekauft werden.

Im Universum Kultur- und Erlebniszentrum, einem 1924 errichteten Kino im Landkreis Bünde-Ennigloh, findet neben Cabaret, Kabel, Kabarett, Komödie, Konzerten, Kinderkino (Freitag und Sonntag ab 15.00 Uhr ), Filmprogramm (regelmäßig einmal im Jahr an drei Tagen) und projektbezogener Arbeit statt. In zwei Hallen präsentieren die Bundesliga-Spiele ( "Büli") ein puristisches Spielkino. Mitten auf der sogenannten Museums-Insel in der Fünfhausenstraße befindet sich das Bünde Museums.

Sie besteht aus dem Streddieckschen Hof, dem Spiel macher und dem Domhaus, die zu den älteren Bauten Bündes gehören, sowie einem neuen Gebäude für die Geologieabteilung. Seit 1937 gibt das Dt. Tabak- und Cigarrenmuseum anschauliche Informationen über die einmalige Historie der Tabakerzeugung im Bünder Land. Unmittelbar nach dem Amtsantritt von Gerhard Schröder als niedersächsischer Premierminister im Jahr 1990 sandte er eine Autogrammkarte und eine Cohibabahn an das DRK.

Es gibt im DSGM - Landesmuseum Ostwestfalen-Lippe eine Vielzahl von fossilen Funden aus dem nahegelegenen Doberg (siehe oben unter "Geologie"), aber auch Funde aus der unmittelbaren und weiteren Umkreis von Bünde, vor allem aus dem Schwähengebirge und der Kräuterliasmühle. In Bünde wird die Kirchmusik von Chöre in allen Bezirken prägen. Das Bündner Kantorei und der Archenchor setzten die Schwerpunkte.

Sie hat sich der Klassik und der Arche-Chor der zeitgenössischen Kirchmusik gewidmet. Eine weitere Gruppe ist der Shanty Choir der Bündner Seekameradschaft. Auch die Karriere von Popsänger Gunter Gabriel, Popsänger C, begann in Bünde. Es gibt in Bünde knapp 50 Sportclubs, in denen etwa ein Viertel aller BÃ??nderaktiv sind.

Bünde ist die Heimat des Bündner Verbandes, dessen erste Nationalmannschaft zurzeit in der Kreiseliga A mitspielt. Die SG Bünde-Dünne und HSG TuS/EK Spradow werden in der Spielzeit 2012/2013 in der Liga mitspielen. Mit rund 4000 Mitgliedern umfasst der Bündner Turnverein Westfalen mit seinen Fachbereichen eine Vielzahl von Bereichen.

Eine weitere Turnvereinigung ist die Turnvereinigung von 1887 in der Gemeinde Onnigloh, der größte Leichtathletikverein ist die SG Bünde/Hle-Löhne. Der Bünde Bürgermeister und die Damenmannschaft Banshees sind Baseballspieler im Bismarck-Ballplatz und nehmen an der Regional- und Verbändeliga teil. Schwimmen ist in Bünde weitverbreitet. In den beiden Schwimmvereinen (TGE und DLRG Bünde) gibt es mehr als 500 Aktivschwimmer.

Das Schwimmen der Turnvereinigung TGE e. V. e. V. bietet vor allem Leistungsschwimmen nach den Richtlinien des DAV an. Das DLRG Bünde ist stärker auf den Amateursport ausgerichtet und verfügt über Rettungsschwimmer und (Tauch-)Tauchen. Der 1951 gegrÃ?ndete Aero-Club Bünde fÃ?hrt seit 1970 die Sportluftfahrt vom Flughafen im nahen Mittelland durch. Es gibt öffentliche Bäder im Naturpark Bünde Zentrum (Freibad) und in der Bündner Kammer in Bündigloh (Hallenbad).

In den Jahren 2004 bis 2006 wurde das Hallenschwimmbad der Bündischen Wellen wieder aufgebaut und um ein zweites 25 Meter langes Sportbecken ergänzt. Mit diesem Ausbau steht dem Hallenschwimmbad nun zwei separate 25 m lange Schwimmbecken zur Verfügung. Eines der geschichtsträchtigen Fachwerkquartiere der Hansestadt, "die Ort", wurde für seinen Aufbau demoliert. Trotzdem hat Bünde noch einige interessante Gebäude zu vermarkten.

M. Geiß wurde an Bünde veräußert. Die Altstadt von Bündes liegt um die evangelisch-lutherische St. Laurentius-Kirche, eine der traditionsreichsten Kirchenstiftungen in Westfalen. Sie wurde 853 zur Zeit Ludwigs d. J. (um 806-876) in den Urkunden zum ersten Mal erwähn. Rahning ist ein Fußbodenhaus nach dem Grundsatz des 4-stöckigen Fachwerkhauses, wie sie auch in den Ortsteilen rund um Bünde, z.B. dem Hof Hellmann in Hole, sehr verbreitet sind.

Durch die historische Auf'm Tiestraße und die Eschstraße, Bündner Fußgängerzone, erreichen Sie die zweite Bündner Stadtkirche, in der die 1869-1873 erbaute Pauliuskirche liegt. Die gesamte Innenstadt ist übersät mit zahlreichen Häusern aus der Hochblütezeit der Bündner Tabakerzeugung, z.B. in der Bahnhofstraße, Eschstraße und Hindenburgstraße. In der Nachkriegszeit war die Vila André ein Jugendkindergarten für die Kleinen der englischen Besatzer in Bünde.

Das Tabakgeschäft in der Umgebung des Hauptbahnhofs stammt aus der gleichen historischen Zeit. Dort werden auch Geräte aus dem Dt. Tabak- und Cigarrenmuseum gelager. Ennigloh steht das frühere Ennigloher Bürogebäude, das 1902 im Jugendstil mit einem Renaissance-ähnlichen südlichen Giebel erbaut wurde, als das Ennigloher Büro nach dem Ausscheiden der Gemeinde Bünde aus dem Bünder Büro eröffnet werden musste.

Der 1924 gebaute Saal ist eines der Ã?ltesten in Deutschland und wurde nach seiner SchlieÃ?ung 1980 zu einem gelungenen Ort fÃ?r Cabaret, Comedy und konzertante Veranstaltungen ausgebaut. Die " Wilhelmsshöhe ", die ýlteste Discothek Deutschlands, befindet sich in Bünde. Einer der prachtvollsten geschnitzten Bögen ist der bei "Webers Kotten", ebenfalls mit Sitz in Wölfen (1821).

Bünde hat mit dem Doberg eine der ausgedehntesten fossilen Lagerstätten aus dem Oligozän im Norden der Auen. Die Anhöhe im südlichen Teil der Großstadt überblickt die nähere und weitere Peripherie um etwa 30 Meter. Hervorragende Funde sind im Doberg Museum der Gemeinde Bünde zu sehen. Zu den weiteren Naturschutzgebieten in Bünde gehören das Büstedter Wald, die Elbe, das Gewinghaus Bachtal, das Habighorster Wiesental und die Ziegelei Ennigloh.

Bündner Schützenfest: Das Bündner Schnupperfest wird alljährlich mit dem "Großen Zapfenstreich" in der Rathaushalle, im Rathaus und im Stadtzentrum von Bünde durchgeführt. Fahrrad Bünde has been awarded the "bicycle-friendly city" award by the working group bicycle-friendly towns and communities in North Rhine-Westphalia. Der Olympiastützpunkt Bünde organisiert einmal im Jahr in Kooperation mit der Stadtverwaltung eine Volksradveranstaltung mit mehreren hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Stadtraum von Bünde.

Der Radrennenlauf in Bünde, veranstaltet vom Olympiastützpunkt Bünde, fand vor allem im Juli im Berufskolleg statt. Seit 1879 hat Bünde ein Bezirksgericht. Der Amtsgerichtshof Bünde mit seinen rund 50 Beschäftigten ist für die Gemeinde Bünde sowie die Kommunen Kirche lengern und Rödlinghausen verantwortlich. Sie ist Teil des Landkreises des Landgerichtes Bielefeld und des Landkreises des Oberlandesgerichtes Hamm.

Das Polizeirevier Bünde ist Teil der Kreispolizei Herford und verantwortlich für die Gemeinde Bünde und die Kommunen Kirchengemeinden Kranchlengern und Rödlinghausen. Für die Orte Bünde und Lohne sowie die Orte Kirchengemeinden Kranchlengern und Rödlinghausen ist das Steueramt Bünde verantwortlich. In Bünde gibt es auch eine Zentralsteuerzeichenstelle, in der die banderole ( "Steuerzeichen") für alle in Deutschland vertriebenen Tabakwaren eingereicht werden.

Das Zollamt der Cigarrenstadt ist das einzigste Zollamt in Deutschland, bei dem Zollbanderolen / Steuerstempel für Tabakwaren ausgegeben werden. Mit der MuM - Mediziner und Mehr AG hat sich in Bünde ein wichtiges Ärzte-Netzwerk aufgesetzt. Nicht weit vom Spital, unmittelbar an der Else, gibt es ein Ärztezentrum mit einem Ärztezentrum, das Seniorenzentrum "Jacobi-Haus" Bünde - bestehend aus einem Alten- und Pflegestützpunkt mit 93 Pflegestellen sowie betreutem Wohnraum mit 43 Wohnungen - und einem Hochgaragen.

In Bünde ist die BA durch eine Stelle repräsentiert, die auch für die Kommunen Kyrillengern und Rödlinghausen verantwortlich ist. In drei Feuerwehren, vier Feuerwehrgruppen und der hauptamtlichen Bewachung gliedert sich die Bünder Freiwilligenfeuerwehr. Darüber hinaus verfügt die Bündner Freiwilligenfraktion über eine Gefahrgutgruppe, die bei Arbeiten mit Gefahrstoffen und Ladegütern zum Einsatz kommt.

Darüber hinaus stellt der Landkreis in der Feuerwehr Bünde-Mitte eines der beiden Führungsfahrzeuge 2 (ELW 2) des Landkreises auf. Über die Knoten 27 (Bünde) und 28 (Hiddenhausen) der A30 ( "E 30") ist die Hansestadt Bünde an das Fernverkehrsnetz angeschlossen. Die Station Bünde befindet sich an der Bahnlinie Löhne-Rheine, von wo aus die Rheinsberger Eisenbahn nach Löhne-Rheine abfährt.

Es gibt ein vierzeiliges Bussystem. Andere Linienbusse und Rufbusse fahren nach Hullhorst (Linie 542), Kyrilllengern (Linien 541, 542, 544, 545, 558 und 559), Spienge (Linie 572) und Rhodinghausen (Linien 542, 543 und 571). Der Ort ist Teil des Tarifverbundes Rheinland-Pfalz (Netzwerk TeutoOWL). Bünde ist Teil des Arbeitskreises Fahrrad-freundliche Großstädte und Kommunen in Nordrhein-Westfalen und Teil des ADFC.

Am Hauptbahnhof gibt es einen elektrisch gesteuerten Fahrradabstellplatz und 2007 wurde Bünde mit dem Titel "Fahrradfreundliche Stadt" geehrt. Mit zahlreichen Kampagnen wie dem Bündner Radiommer, dem Volkradfahren "1000 Räderbünde ", der Kampagne "Mit dem Fahrrad zur Arbeit" und der Kampagne nach Tradeln wird die Nutzung von Fahrrädern gefördert. Für die Zeitungen Neue Rheinische Post und Westfalen-Blatt gibt es je einen lokalen Abschnitt für Bünde.

Andere Gratiszeitungen in Bünde (nicht tagesaktuell ) sind: Der Spitzname Cigar City weist darauf hin, dass um die Jahrhundertwende noch mehr als zwanzig Cigarrenfabriken in Bünde ihren Standort hatten und dass der überwiegende Teil der in Deutschland verkauften Cigarren von hier kam. Die Traditionsfirmen Arnold André (Hauptmarke: Clubs meister, 450 Mitarbeiter) und August Schuster blieben aus der Zeit des Aufschwungs der Zigarettenindustrie in der Heimat.

Der größte Auftraggeber in Bünde ist heute der ehemalige kaiserliche Haushaltsgerätehersteller Miele (760 Mitarbeiter). Darüber hinaus hat der renommierte Modellbauhersteller Revell seinen Firmensitz in Bünde mit seinem einzig deutschsprachigen Unternehmen. Darüber hinaus haben der Spezialglasproduzent Gerresheimer-Bünde in Bünde seinen Hauptsitz (ehemals Bundesglas, mit mehr als 500 Mitarbeitern) und eines der traditionsreichsten Bauunternehmen der Metropolregion, die Westerhold Tiebau in Bünde.

In Bünde knüpft Rundringhausen an die Jahrhunderte alte Badtradition an, als 1728 der erste Gesundheitsbrunnen in der Hansestadt gefunden wurde. Mit dem Namen Bäderstraße wird noch an die Zeit der Gründung von Bad Bünde und seinen Bädern gedacht. Langewiesche, *1867; , seit 1896 in Bünde als Lehrer, Wissenschaftler und Sammler tätig. Die Langewiesche wurde 1953 zum ersten ehrenamtlichen Bürger der Gemeinde Bünde ernannt.

*1887; , Richard Moes; , 1968, Bünderer Oberbürgermeister 1925-1937, ernannt zum Honorarbürger 1962. Die folgenden Personen wurden in Bünde geboren: Die folgenden personalities do not come from Bünde, but have worked in the city, or are still working: Gertrud Angermann: Die documentliche Überkundliche Overlieferung zur olderesten history des placees Bünde. Darin: Geschäftsbericht des Geschichtsvereins für den Kreis Ravensberg 59 (1956/57), S. 128-140 Gabriele Isenberg: Zur Entstehungsgeschichte der evangelischen Lourentiuskirche in Bünde.

In: Westfalen 61 (1983), S. 42-49 Norbert Sahrhage: Ökonomische und gesellschaftliche Bedingungen im Büro Bünde um die Jahrhundertmitte. Beitrà ©s zur Historie, Culture und Nature des Kreuzes Herkunftsland des Heiligen drops Bd. Nr. 3: Emigration of America from the offices of Bünde, Röndinghausen, Republic of you of Sweden, Kyrrchlengern und Gentleman -Hüffen in the 19th Century, edited by Kreisheimatverein Hereford, Lyon 1990, pp. 58-67. Wolfgang Linke, Landschaftsverband Westfalen-Lippe (ed.): Bünde.

94. Eberhard Pannkoke, Stadtarchiv Stadt Bünde (ed.): Bünde - as it used to be. Höchstspringen Martin Bünermann: Die Kommunen des ersten Restrukturierungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutsch es Gemeindeverlages, Cologne 1970, p. 73. High jumping after: ab Martin Bünermann, Heinz Köstering: Die Kommunen und Glaubensgemeinschaften nach der communalen Gebietsreform im Bundesland Nordrhein-Westfalen.

Deutsches Gemeindeverlagswesen, Köln 1975, ISBN 3-555-30092-X, S. 101 f. Höchstspringen Norbert Sahrhage: "Juden sind in dieser Großstadt nicht wünschenswert! "Die Synagogengemeinschaft Bünde im Dritten Reich."

Mehr zum Thema