Burn out Therapie Krankenkasse

Burnout-Therapie Krankenversicherung

Auf den Punkt der tiefen Erschöpfung - den Burnout. Daher erhalten zu wenige Menschen eine echte Therapie. Das hängt von der jeweiligen Krankenkasse und dem Therapeuten ab.

Stressbedingte Krankheit - Welche Therapie bezahlt die Krankenkasse?

Bei chronischer Abgeschlagenheit oder Burn-out kommt es zu übermäßiger Belastung. Praktisch immer ist Therapiehilfe indiziert. Deshalb sollten Sie wissen, welche Behandlungen und Hilfestellungen von den Kassen übernommen werden, wenn Sie aufgrund von Streß leiden. Ihre Hausärztin oder Ihr Hausarzt sollte Ihre erste Anlaufstelle sein. Sagen Sie ihm, wie Sie sich gefühlt haben und lassen Sie sich bei Bedarf von ihm an einen Spezialisten oder Therapeuten überweisen.

Für gesetzliche Krankenversicherte ist die Beratung mit Ihrem Familienarzt selbstverständlich kostenfrei. Wenn es sich um Burnout, Erschöpfungszustände oder Depressionen durch Stress handelt, ist es auf jeden Fall einen Besuch beim Arzt wert. Bei einer Einweisung durch Ihren Arzt müssen Sie keine Praxisgebühren bezahlen. Eine Psychiaterin oder ein Psychiater kann Ihnen im Unterschied zu einem nicht-medizinischen Therapeuten auch ein Medikament verordnen, wenn er es für Ihre Heilung für nötig hält.

Bis zu fünf Std. Zeit haben Sie, um festzustellen, ob Sie mit dem Behandler zurechtkommen. Wenn Sie sich entschlossen haben, gehen Sie zurück zu Ihrem Arzt. Die Therapeutin oder der Therapeut muss zusammen mit der Therapeutin oder dem Therapeuten ein Gutachten einreichen. Im Regelfall kümmert sich der Psychotherapeut auch um die Antragsformalitäten für Ihre Bewerbung zur Selbsthilfe. Wenn dies genehmigt ist, wie bei Spezialisten, benötigen Sie nur vierteljährlich eine Empfehlung von Ihrem Arzt.

Falls Sie aufgrund von Streß erkrankt sind, sollten Sie sich nicht schämen, zum Doktor zu gehen. Falls Sie sich durch Streß gestört und nicht erkrankt sind, können Präventivkurse auch etwas für Sie sein. Dabei werden Sie von den GKV unterstützt. Bei zertifizierten Kursen werden Ihnen bis zu 80 % der Kosten von Ihrer Krankenkasse wiedererstattet.

Weitere Informationen zum Themenbereich "Zuschüsse der Kassen für Präventionskurse". Bitte auf die Sterne anklicken (5 Sterne = sehr gut): Dieser Beitrag wurde noch nicht bewerte!

Mehr zum Thema