Burnout Privater Stress

Ausbrand Privatstress

Das Privat- und Familienleben kann auch zu dieser völligen Erschöpfung führen. Der Termindruck in der Freizeit erhöht das Burnout-Risiko. Burn Out-Syndrom und StressErkrankungen und Wege aus der Burnout-Krise. Eine Überlastung am Arbeitsplatz und/oder im Privatleben kann zu einem Burnout führen. In manchen Fällen ist auch eine mittlere, aber kontinuierliche Belastung ausreichend.

Persönliche Schwierigkeiten als Brandursache

Hierzu zählen Arbeit, Familien- und Partnerschaftsarbeit, Gesundheitswesen, soziale Beziehungen, Persönlichkeit und Hobbies sowie Glauben und Geist. Sie sollten jedoch frühzeitig intervenieren, bevor einer dieser Bereiche des Lebens stark abgeschwächt ist und langfristig ein Burnout-Syndrom auftreten kann. Durch die sechs oben erwähnten kräftigen Säulen steht man gut im Rennen und trotzt einem Burnout.

Treten massive, drängende Privatprobleme auf, zum Beispiel im Familien- und Partnerschaftsbereich oder bei sozialen Kontakten, besteht die Gefahr, dass eine wichtige Säule in Ihrem Sicherungssystem ausbricht. Wird die Situation im Privatleben schwieriger, gibt es oft Folgen für die Psycho. Die Privatsphäre ist deshalb von Bedeutung, weil sie in der Praxis ein beruhigendes Gegengewicht zum Stress im Berufsleben darstellt.

Auch im Privatbereich haben Streitfälle und laufende Rechtsstreitigkeiten drastische Folgen. Auch Nachbarschaftskonflikte können zu einem Burnout führen. Aufgrund von Schwierigkeiten im Privatbereich kann man sich zu Hause nicht mehr erholen. Neben den bereits erwähnten Schwierigkeiten im Privatbereich können auch andere Befürchtungen angesprochen werden: Selbst wenn das Privatleben in der Regel nur beherrschbar ist und man das Einsamkeitsgefühl jeden Tag erlebt, kann diese Tatsache auch zu einem beträchtlichen Stressfaktor werden.

Infolgedessen können Sie sich nicht mehr sicher sein, haben keinen Platz mehr, um Ihre Befürchtungen, Furcht und Besorgnisse in Frieden zu sehen. Persönliche Schwierigkeiten bedeuten, dass Sie nur unter schwierigen Umständen ausschalten können und Ihre Erholungsphasen zu kurz sind. Kurzum: Sie sind mit sich selbst und ihrem persönlichen Lebensumfeld nicht zufrieden.

Last but not least verursacht die Arbeitslosenquote große Schwierigkeiten, die sich auch im Privatleben widerspiegeln. Wer zu den Menschen gehört, die lange und erfolglose Bemühungen unternommen haben, einen Job zu bekommen, hat bereits einen großen Belastungsfaktor in seinem Leben. Nun ist es notwendig, auf sich selbst zu achten, damit Sie nicht aufgeben.

Wenn Sie Stress ausgesetzt sind, kann es sehr rasch dazu kommen, dass Ihr Zweifel den Prozess bis zum Burnout beschleunigt.

Mehr zum Thema