Burnout Selbsthilfegruppe

Supportgruppe Burnout

BÖRLINIEN Der eigentliche Fachbegriff "BurnOut" wird im Sinne der Psychologie als symbolische Beschreibung eines seelischen Prozesses verwendet, den ein Betreffender durchläuft, wenn er seine eigenen Resourcen lange Zeit energisch ausbeutet und nicht für die Auffüllung oder Regenerierung dieser aufbringt. Der mehrstufige Ausbrand wird häufig von Depression, Angstzuständen, sotomischen Beschwerden und Psychosomatik begleitend beschrieben.

Das Ausmaß der Beteiligung steigt von Stufe zu Stufe und der eigene Dispositivumfang möglicher Exitszenarien sinkt je nach Ausbaustufe. Es ist daher sehr bedeutsam, dass potenzielle "Brenner" ihren Ressourceneinsatz früh auf den Probe gestellt haben und dass bereits von Burnout -Syndrom betroffenen Menschen Erfahrungen austauschen und gemeinsam Lösungen für ein integratives normales Zusammenleben ausarbeiten.

Zu einem regelmässigen Erfahrungs- und Ideenaustausch sind alle Beteiligten im Raum Braunschweig recht herzlich willkommen. Jeweils am Dienstag einer Woche von 19.00 - 21.00 Uhr in 38100 Braunschweig, fragen Sie an.

Sabine Pontasch-Müller - Burnout Selbsthilfegruppe Mödling

Daten 2018: 9. Januar; 20. März, 20. März; 8. Mai, 8. Mai, 29. Mai, 19. Mai; 21. Juni, 21. August, 11. September; 2. Oktober, 16. Oktober, 16. Oktober, 6. November, 4. Dezember, 18. Dezember; Zielgruppe: Erfahrungsaustausch zwischen den in verschiedenen Phasen Beteiligten wird in der Unternehmensgruppe stattfinden. c ) Betroffene, die sich derzeit in Burnout und/oder depressiven Stimmungen als weitere flankierende Maßnahmen zur medizinischen oder therapeutischen Rehabilitationsmaßnahme befanden.

Für mich ist die Arbeitsgruppe eine sinnvolle Erweiterung zu den konventionellen Therapien, die von Menschen und Anerkennung bestimmt wird, aber nicht als Gegenleistung. Dabei achte ich darauf, dass die Unternehmensgruppe ein geschütztes und gegenseitig geschätztes Rahmenwerk ist. Der Erfahrungsaustausch im Bereich Burnout und die wechselseitige Begleitung auf dem Weg zur Heilung steht im Mittelpunkt.

Inhalt der Gruppentreffen: Inhalt der Gruppensitzungen sind: austauschen, fangen, anregen, amüsieren, erholen, ausruhen, aufklären, ausrichten, unterrichten, unterhaltsam sein, sich fortbewegen, Vorträgen zuhören, Übungsaufgaben machen (Lusttraining, Achtungsübungen, Betrachtungsübungen, kognitive Stressmanagement,....). etc.), sowohl für die Gruppen als auch für den Einzelne. Treffpunkt für Gruppen: von 18.30 bis 21.30 Uhr in Mödling, Wien Str. 18 gegenüber der Bezirksstraße - s. Karte hierunter.

Wir können einen Saal im Gesundheitszentrum, wo wir uns unbehelligt aufhalten, für unsere Gruppensitzungen mieten. Anfahrt: Treffpunkt 18.30 Uhr (PSGZ): Klingeln bei der Schlussglocke, im PGZ (Psychosoziales Gesundheitszentrum) - weiter in den Hof und dort gerade wegstellen, bis zur Schlange - Sie sind an der richtigen Stelle!

Gruppensitzungen finden nicht an gesetzlichen Tagen statt. Ein freiwilliger Kostenbeitrag (ca. 10 ) pro Person wird für Saalmiete, kleine Süssigkeiten, Vorbereitungszeiten, Durchführung und Management der Veranstaltungen verlangt. Regelmässige Beteiligung (wenn möglich) unterstützt die Weiterentwicklung der Unternehmensgruppe. Wenn wir in der Arbeitsgruppe darüber sprechen, können wir schneller auf unsere Anregungen und Ideen einwirken.

Konstruktionskritik begünstigt die Weiterentwicklung. Vergesst nicht, euer Mobiltelefon nach dem Meeting wieder anzuschalten. Sie sind kein Substitut für konventionelle medizinische Therapien, sondern eine nützliche Nahrungsergänzung. Anfahrt nach Mödling, Wien 18:

Mehr zum Thema