Coach Geschützter Begriff

Geschützter Begriff

Wird der Begriff Coach geschützt? Entdecke das Ikigai Modell und andere Top-Coaching-Tools! Und wie werde ich Coach? Wo kann ich Coach werden? Nützen Sie die nützlichen Hinweise unserer Fachleute, um ein erfolgreiches Coach zu werden.

Betrachtet man das Themenfeld "Coaching" an sich, stösst man sehr rasch an die Grenze der Expressivität dieses Begriffes, denn "Coaching" kann scheinbar alles sein - ob es um gesellschaftliche Aufgaben ("Eltern-Coaching"), Berufe und Tätigkeiten ("Surf-Coaching") oder Persönlichkeitsaspekte ("Empathie-Coaching") geht.

In manchen Fällen erscheint es nicht einmal auf den ersten Blick, ob das Prefix den Lerninhalt oder die Coachingmethode bezeichnet (z.B. ist ein Astrologie-Coach jemand, der dem Coachees durch diesen Unterricht behilflich ist oder ihn unterrichtet? Weniger positive Begriffe sind auch mit dem Thema Training verbunden, wie physisches und psychisches Leid ("Trauercoaching", "Krebscoaching") oder Phobie ("Höhenangst", "Klaustrophobie", vermutlich auch "Anatidien-Phobie-Coaching"); obwohl die Coachefunktion hier natürlich mehr im richtigen Umgangsformen mit dem Thema besteht, also im ersten Falle in der entsprechenden Bearbeitung, im zweiten in seiner Bewältigung.

Der Grund für diese Zweideutigkeit liegt darin, dass der Begriff "Coach" und seine Benutzung als Berufstitel nicht abgesichert sind. Man kann ohne die richtige Schulung kein Trainer, kein Lektor usw. sein aber im wahrsten Sinne des Wortes kann sich jeder mit mehr oder weniger überzeugenden Bezügen als Coach bezeichnen.

Die Tatsache, dass es unter ihnen zum einen sehr gute Fachberater gibt, zum anderen aber auch solche, die nur geringfügig mehr Wissen über das Thema ihres Unterrichtes haben als ihre Kunden, erschwert eine nachhaltige Einschätzung des Coachingmarktes. Zum anderen hat die Organisationsneigung hier in Deutschland in dieser Beziehung etwas Gutes - während in der Regel die unverbindliche Natur des Coachingbegriffs nach wie vor gilt, bieten die DVNLP und die von ihnen abgenommenen Zertifizierungsnormen Qualitätsstandards, an denen man sich als NLP-Interessent ausrichten kann.

Qualitätskontrollen sind schwerfällig, der Wettbewerb ist groß, und der Grad der Organisation von Trainern und Trainern ist über das Niveau der Vereine hinaus durchaus ausbaubar. Wir sollten uns daher weiter dafür einsetzen, geeignete und mehrheitlich geeignete Coaching-Standards festzulegen. Nutzen Sie die Tips der NLP-Trainer Evi Anderson-Krug und Stephan Landsiedel, um als Coach zu beginnen.

Und wie werde ich Coach? Lernen Sie, wie Sie als Coach einsteigen. Mit welchen Coaching-Methoden sollten Sie vertraut sein und wie kommen Sie zum richtigen Training? Welche Honorare können Sie als Coach verdienen?

Mehr zum Thema