Coachen Lassen

Lassen Sie Coaching

Der Experte sagt Ihnen, wie Sie einen echten Trainer von einem gefälschten unterscheiden können! Zahlreiche übersetzte Beispielsätze mit "to be coached" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für Millionen von englischen Übersetzungen. Wann sehen wir einen Trainer? Aber wie kann ein Anfängertrainer einen Job bekommen? proaktiv auf Menschen zugehen und sie bitten, sich von Ihnen coachen zu lassen.

Wissenswertes zum Thema Training vor Beginn des Coachings

Jeder Trainer ruft sich selbst an. Im folgenden Artikel soll beleuchtet werden, was genau das Training im eigentlichen Sinn ist und welche Trainertypen diesen Titel wirklich verdient haben. In verwirrenden Fällen schafft Coachings oft Übersicht. Sie ist sehr zufriedenstellend und kann Sie wirklich inspirieren, wenn der sprichwörtlich "Penny" im Training versinkt und Kunden "Aha-Erfahrungen" haben und manchmal auch schwere Aufgaben auftauchen.

Oftmals scheinen Problemstellungen schwierig zu sein, aber oft sind sie leicht zu lösen, wenn man sie einmal hat. Das Besondere an einem solchen Coaching ist, dass man weniger über das Thema als über Lösungsmöglichkeiten nachdenkt. Bei der Wahl eines Coachs ist es besonders darauf zu achten, dass er oder sie für diese Aufgabe geschult ist.

Weil viele Menschen sich heute Trainer bezeichnen, weil es gewissermaßen in der Modewelt angesagt ist, trifft dies auch zu. Hier gibt es Business-Trainer, Life Coachs, Systemic Coachs und Trainer für Neurolinguistisches Programmieren (NLP). Obwohl Coachings in Angelsachsen seit vielen Jahren weit verbreiteten Formen sind, führen sie in Deutschland immer noch ein schattiges Dasein.

Business Coachings, d.h. das Coachen von Menschen, die nach Problemlösungen im professionellen Umfeld streben, sind bereits weitverbreiteter. Ein systemisches oder auf NLP basierendes Training hingegen sind unterschiedlich. Das NLP kommt aus den USA, das systematische Training hat seine Ursprünge in Deutschland. Dabei gibt es Trainer, die strikt nach den Vorgaben einer gewissen Hochschule geschult sind und Trainer, die die Methodik und das Instrumentarium unterschiedlicher Hochschulen anwenden.

Ein guter Trainer sucht in der Regel gemeinsam mit seinem Kunden eine geeignete Antwort, egal an welcher Hochschule er sich ausbildet. Einfühlsamkeit, Zuhörfähigkeit und die Befähigung, die jeweils korrekte Fragestellung zur rechten Zeit zu formulieren, sind wesentliche Merkmale eines Trainer. Geschulte Trainer erkennen Sie vor allem daran, dass sie einerseits intensive Fragestellungen bearbeiten, andererseits aber auch so genannte Coachinginstrumente einbringen.

Dies sind einige Verfahren, die im Rahmen von Coaches eingesetzt werden können. Ein gutes Coachingkonzept zeichnet sich dadurch aus, dass der Trainer nur ungern Ratschläge und Lösungsvorschläge gibt, sondern dem Kunden die passenden Fragestellungen unterbreitet, bis er selbst eine Antwort findet oder ausarbeitet. So gewonnene Lösungsansätze treffen beim Kunden auf eine deutlich erhöhte Zustimmung, weil er gewissermaßen von sich selbst kam, als ob der Trainer ihm eine Antwort geben würde.

Der Kunde ist Spezialist auf seinem Gebiet und der Trainer ist Spezialist in diesem Fach. Er ist nicht dafür zuständig, eine Problemlösung für den Kunden zu finden. Das ist auch der grösste Vorteil gegenüber einem konventionellen Berater: Ein Trainer geht davon aus, dass das, was der Kunde selbst herausgefunden hat, eine viel längere und nachhaltigere Wirkung hat als das, was ihm ein anderer sagt.

Der gute Trainer hat ein großes Spektrum an unterschiedlichen Fragestellungen, formuliert mit seinem Kunden ein zu erreichendes Lernziel, wertet mit ihm seine Mittel zur Erreichung des Ziels aus und entwickelt mit ihm eine Strategie zur Lösung. Anders als bei der herkömmlichen Beratung, wo oft gesagt wird: "Ich würde dies oder das an Ihrer Statt tun" oder "Sie bräuchten nur?

Darüber hinaus bestärkt es die Menschen, wenn sie erfahren, dass ihr Trainer sie als Fachleute in ihrem eigenen Umfeld und ihren Problemen erkennt und durch seine Fragestellungen zum Ausdruck bringen kann, dass er ihnen vertraut, wenn es darum geht, Lösungsansätze zu erarbeiten und sie im täglichen Handeln durchzusetzen. Ein guter Trainer fördert zudem die Selbständigkeit des Klienten durch Würdigung und Würdigung seiner Selbstständigkeit.

Dabei hebt er die Fähigkeiten hervor, die er bei seinen Kunden entdeckte und die sie vielleicht nicht einmal selbst bemerkt haben. Viel Glück bei der Suche nach dem passenden Trainer!

Mehr zum Thema