Coaching Ausbildung Berufsbegleitend

Training in Teilzeit

Studiengang Coaching - Weiterbildung. Jetzt Ihr Coaching-Training planen. Berufliche Weiterbildung: Teilzeit bis zum Systemtrainer - Karriere-Portal Birgit Görig hat diese Ausbildung bereits abgeschlossen. Der 53-Jährige ist Facility Manager bei der EVJG und nutzt die Erfahrung dieser Fortbildung in ihrem Berufsleben sehr gut. Weshalb haben Sie sich für die Fortbildung "Systemische Betreuung und Coaching" entschlossen?

Ich habe bereits eine Ausbildung zur Systemtherapeutin abgeschlossen und wollte die dort gelernten Techniken mit neuen Erkenntnissen verbinden.

Am Anfang war ich eher zweifelhaft, denn Fortbildung ist eine sehr große zeitliche und inhaltliche Belastung. Es war mir ein Anliegen, mein Berufsleben von aussen zu betrachten und meine Handlungsoptionen zu vergrößern, weshalb ich mich für diese Fortbildung entschied. Ich habe mich ganz bewußt für die Systemorientierung ausgesprochen, weil sie mir bereits aus meiner familientherapeutischen Ausbildung bekannt war und die Schwerpunktthemen Konstruktion, Anerkennung und Lösungsorientiertheit meine Überzeugungen und Arbeitsmethoden wiederspiegeln.

Ich weiß auch die Einfachheit und den Perspektivenwechsel zu schätzen, die durch systematische Verfahren erzielt werden können. Diese Herangehensweise wurde in der Zeit der Fortbildung vielerorts spürbar und erlernbar. Auch die Idee einer permanenten Trainingsgruppe schien mir sehr angebracht. Ich war besonders beeindruckt von der sehr praxisnahen Ausbildung. Mir gefiel, dass wir gleich zu Trainingsbeginn mit eigenen Supervisions- und Coaching-Prozessen beginnen konnten, sowie die Intensivbetreuung durch das Trainingsmanagement.

Die Orientierung war für mich ein besonderer Charakterzug dieser Fortbildung an der Hochschule. Wie können Sie in Ihrem jetzigen Berufsleben erkennen, dass Sie sich in dieser Ausbildung befinden? Welche Ratschläge würden Sie jemandem geben, der jetzt mit der Ausbildung antritt? Auch die Lehrer sollten Ihnen gefallen, ebenso wie die Trainingsgruppe, denn Sie verbringen viel Zeit mit diesen Menschen.

Die Ausbildungskosten im Hause sind verhältnismäßig niedrig, was auch ein wesentliches Kriterium für die Entscheidung sein kann. Fortbildung "Systemische Betreuung und Coaching" Die Fortbildung "Systemische Betreuung und Coaching" wendet sich in erster Linie an Spezialisten aus dem Non-Profit-Bereich. Geeignet für Teilnehmer aus den Bereichen Soziales, Medizin/Pflege, Beratung, Gemeinde, Schule und Bildung sowie aus personal- und organisationsnahen Arbeitsbereichen, die bereits über entsprechende Ausbildung und Erfahrungen in den Bereichen Sozialarbeit, Erziehungswissenschaft, Soziopädagogik, Sozialpädagogik, Psychologie, Humanmedizin oder Religionswissenschaft verfügt.

Weitere Berufsqualifikationen als Vorraussetzung für die Fortbildung werden im Einzelfall festgelegt.

Mehr zum Thema