Coaching Krankenkasse

Krankenkassen-Coaching

kann sowohl im therapeutischen Kontext als auch im Coaching eingesetzt werden. In vielen Fällen übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen die Kosten. Erkundigen Sie sich deshalb rechtzeitig bei Ihrer Krankenkasse, ob und unter welchen Bedingungen die Kosten für die Nachhilfe übernommen werden. Zahlt die Krankenkasse für das Stress-Coaching?

In einem gesünderen Umfeld begleitet Sie das Internet.

Das Coaching unterstützt Sie mit Einzelübungen. Online-Coaching für mehr Übung im täglichen Gebrauch.

Burn-out verhindern - mit dem Stress-Coaching Relax@Fit.

Zahlt die Krankenkasse auch Coaching als Therapien? Krankenkasse, Übernahme der Kosten)

Hier wurde ich auf eigene Rechnung und auf seinen Rat hin durch Bluttests auf diverse Erkrankungen untersucht. Hier wurden reaktivierte EBV und M. S. mitochondriopathy festgestellt. Die Krankenkasse deckt (gesetzlich) praktisch nichts davon ab. Das kann ich kaum klassifizieren, aber ich bin so hoffnungslos und habe keinen anderen Weg, denn bisher konnten alle Mediziner aus verschiedenen Bereichen nicht anders, als diese Behandlung zu erproben.

Im Jahr 2010 gab es ein Urteil, das sehr gut zu meiner Lage passte, weshalb die Krankenkasse die Kostendeckung nicht übernimmt und die Form der Versorgung auf den Prüfstand stellt. Ist die Diagnose des reaktivierten EBV-Virus und der M. coli im Rahmen der CFS ernst zu nehmen (Modediagnose)? Gelingt die medikamentöse Versorgung von reaktivierten EBV mit natürlichen Mitteln und sind die damit verbundenen höheren Therapiekosten sinnvoll?

Ist eine solche Behandlung schon durchgeführt worden? Entschuldigen Sie den Langtext, die Lage ist etwas kompliziert.

Krankengymnastik & Coaching

Für die Kostendeckung der psychotherapeutischen Leistungen ist in erster Linie ausschlaggebend, wie Sie oder Ihr Baby abgesichert sind. Abhängig von der Versicherungsart gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die psychotherapeutischen Behandlungskosten zu decken. Im Regelfall werden die Behandlungskosten vollumfänglich von Privatversicherungen erstattet. Die Gebühr variiert im Einzelfall.

Hinweis zur Beihilfe: Diese deckt in der Regel 50% der Behandlungskosten, während die Privatversicherung die übrigen Ausgaben erstattet. Andere GKV bieten auch die Erstattung von Behandlungskosten über das so genannte Erstattungsverfahren an. Wenn Sie trotz der Suche nach einem privat praktizierenden Therapeuten keinen Platz für eine Therapie gefunden haben - oder wenn Sie unangemessen lange warten müssen -, bietet die GKV die psychotherapeutische Grundversorgung nicht an und Sie haben das Recht, die notwenigen Dienstleistungen selbst in Anspruch zu nehmen, z.B. durch den Gang in eine Selbstpraxis.

Durch die Kostenübernahme durch die GKV müssen die Therapiekosten im Rahmen des Kostenerstattungsverfahrens gedeckt werden. Da trotz rechtlicher Regelungen nicht alle Kassen diesem Vorgehen zustimmen, ist es ratsam, die Krankenkasse vor der Erstberatung in einer privaten Praxis über die erfolglose Suche nach einem Behandlungsort zu unterrichten und die mündliche Zustimmung zum Kostenübernahmeverfahren zu erwirken.

Die Gebühr in unserer Kanzlei beläuft sich bis auf wenige Abweichungen auf 100,55 EUR. Bitte fragen Sie uns nach dem aktuellen Angebot und den Behandlungskosten. Es besteht die Möglichkeit, die Ausgaben der Privatkassen und der GKV mitzutragen. Im Regelfall werden die Therapie- und Beratungskosten eines Paares nicht von der Krankenkasse erstattet.

Die Gebühr für eine Session (60 Minuten) beläuft sich in unserer Kanzlei auf 150 EUR.

Mehr zum Thema