Coaching Zeitschrift

Das Coaching-Magazin

Das Magazin OSC ist ein internationales Diskussionsforum für qualifizierte Beratungspraxis. Beratung | Theoretisch und praktisch Das Journal bedient die qualifizierte wissenschaftliche Argumentation mit dem Beratungsformat Coaching. Es basiert in erster Linie auf der Arbeits- und Betriebspsychologie, ist aber zugleich auch fachübergreifend orientiert, um der Vielschichtigkeit des Forschungsobjektes und den Erfordernissen der betrieblichen Praxis gerecht zu werden. Das methodische "Coaching | Theory & Practice" stellt eine Basis für quantitative und qualitative Ansätze dar.

Das Journal reflektiert die Dynamik und den Zusammenhang von Theorie und Forschung. Es hat zum Zweck, die wissenschaftlichen Grundlagen sowie die praxisorientierte Qualifizierung und Sicherung der Qualität im Coaching voranzutreiben und damit nicht nur Wissenschaftler, sondern auch naturwissenschaftlich orientierte Praktiker (Coaches, HR-Experten) zu gewinnen. Der freie Auftritt wird möglich durch Förderer, die sich der Vorstellung des Magazins verbunden sehen, ohne die Möglichkeit zu haben, den Inhalt zu beeinflussen.

Die Revue konzentriert sich hauptsächlich auf das Coaching-Beratungsformat aus einer qualifizierten theoretischen Perspektive. Im Rahmen von "Coaching | Theorie & Praxis" wird methodisch eine Plattform für quantitativ und qualitativ orientierte Ansätze geboten, die dynamische Entwicklungen und das Zusammenspiel von Praxis und Forschung reflektieren. Il vise à la carte will nicht nur die theoretische Legitimation des Coachings, sondern auch dessen Professionalisierung und Qualitätssicherung vorantreiben und dabei sowohl Forscher als auch Praktiker mit theoretischen Interessen (Coaches, HR-Experten) erreichen.

Die Mehrheit der Artikel sind Originalbeiträge in deutscher (und englischer Sprache) und unterliegen einer doppelblinden Begutachtung durch in der jeweiligen Disziplin ausgewählte Experten. Das APCs für anerkannte Coaching | Theory & Practice werden zu je einem Drittel vom Deutscher Bundesverband Coaching e. V., der Fachhochschule der Wirtschaft für Unternehmensführung und der ZHAW School of Applied Psychology gefördert.

Coaching Magazin | Theoretisch und praktisch

Das Journal bedient die qualifizierte wissenschaftliche Argumentation mit dem Beratungsformat Coaching. Es basiert in erster Linie auf der Arbeits- und Betriebspsychologie, ist aber zugleich auch fachübergreifend orientiert, um der Vielschichtigkeit des Forschungsobjektes und den Erfordernissen der betrieblichen Praxis gerecht zu werden. Das Journal reflektiert die Dynamik der Entwicklungen und Zusammenhänge von Theorie und Forschung.

Mit ihr soll die fachliche Grundlage sowie die praxisorientierte Qualifizierung und Sicherung der Qualität im Coaching gefördert und damit nicht nur Wissenschaftler, sondern auch wissenschaftsinteressierte Praktiker (Coaches, HR-Experten) erreicht werden. Das Journal ist in digitaler Form erhältlich und wird im Springer Verlagshaus als Open-Access-Zeitschrift veröffentlicht, die von einer renommierten und renommierten Redaktion ediert wird.

Der freie Auftritt wird möglich durch Förderer, die sich der Vorstellung des Magazins verbunden sehen, ohne die Möglichkeit zu haben, den Inhalt zu beeinflussen. Bei den Hauptbeiträgen handelt es sich um Originalbeiträge in Deutsch, die von ausgewählten Experten des Fachgebietes in einem anonymisierten Peer-Review-Verfahren begutachtet und selektiert werden.

Mehr zum Thema