Coachingpraxis

Trainerpraxis

Lesen Sie hier Artikel und Berichte mit klarem Bezug zur Coachingpraxis. Werfen Sie einen Blick auf unsere weiteren Videos aus unserer Coaching-Praxis! Coachingkonzept - Das Trigon-Modell: Konzeption und Methodik Das Coaching nach dem Trigonmodell ist ein seit 20 Jahren praktizierter Integrationsansatz. Dabei werden verschiedene Verfahren aus den Bereichen Psyche, Sozialwissenschaft und Unternehmensentwicklung kombiniert. Wie der Coaching-Prozess funktioniert und wann welche Methodik sinnvoll ist, erklären Werner Vogelauer und andere Autorinnen und Autoren aus dem Hause TRIGON Entwicklung.

Auch die neuesten Erkenntnisse der Markforschung sind in das Werk eingeflossen.

Nachhilfeunterricht

Am Anfang eines jeden Coachings steht eine Bestandsaufnahme des Ist-Zustandes. In einer zweistündigen Stunde (= 100 min) prüfen wir die jeweilige Lage mit einem Flipchart oder mit magnetischen Steinen. Dieser erste Umbau führte zu drei verschiedenen Coachings unter Verläufe Bei vielen Fällen haben Kunden bereits nach dem ersten Gespräch Lösungsideen für ihr weiteres Verfahren.

Das gilt für viele Karriere-Beratungen, kann aber auch in Krisensituationen und Konfliktsituationen beobachtet werden. Bei vielen anderen Fällen wollen sich die Kunden jedoch mit dem jeweiligen Thema näher befassen oder sich durch praxisorientierte Arbeiten ein erweitertes Aktionsrepertoire aneignen. Bei solchen Fällen stimmen wir in der Regel Fällen auf acht weitere Termine ab.

Dieses Coaching wird in der Regel von neuen Mitarbeitern genutzt: Führungskräften Im ersten Jahr besuchen sie den Trainer etwa einmal im Monat und stellen dann alle wichtigen Fragen an für Wir rekonstruieren die Fragen des Kunden vor dem Hintergrund von vielfältiger psychologischen und soziologischen Konzepten.

Rückblick auf "Coaching-Praxis. Die Trigon-Modelle" von Dr. Michael Loebbert

Seit 20 Jahren ist Werner Voglauer für die Coaching-Kurse des Österreichischen Trainings- und Beratungsunternehmens Trigon verantwortlich. Diesem pädagogischen Leitbild der Entwicklung von Menschen - dem " Coachen als Entwicklung " (S. 9) - folgt die Anthologie der Lehrer, die im Trigon-Coachingtraining arbeiten. Es ist gewissermaßen eine Fortführung und Schwerpunkt des 2005 im gleichen Verlag erschienenen Buches "Coaching Praxis: Führungskräfte berufell begleiten, beraten zum Beispiel.....

a) Das Trigon-Modell, b) der Prozess-Ansatz von TIGON, c) die Person des Coaches, d) Einstellung und Funktion des Coaches, e) Ziel- und Auftragsarbeit, f) Problemlösen und Entscheiden, g) die entwicklungsbezogene Sichtweise, h) Übertragung und Bewertung, i) Executive Coaching, j) Charakteristika der Coaching-Professionalität, k) Resultate einer Coaching-Erhebung. Am produktivsten sind für den Praktizierenden die Präsentationen einiger Highlights des Trigon-Trainings:

Die Modellierung der "Beziehungsstruktur" im Bereich des Coachings (S. 21-26) baut das konventionelle Vertragsdreiecksmodell für verschiedene Aufgaben von externem und internem Coach auf. Die aus Trigon bekannten "Lebensphasen" (S. 48ff.) geben der Idee der Entfaltung im Coachingbereich einen kontextuellen Bezugsrahmen. Sie gibt differenziert Aufschluss darüber, was es bedeutet, einen Coaching-Vertrag abzuschließen und die Vorteile dieser Form der Beratung zu nützen.

Ein gutes Beispiel dafür, wie die entwicklungsorientierte Sichtweise im 7. Abschnitt vor dem Hintergund des "U-Modells" von Claus Otto Scharmer auch im Rahmen von Coachings eingesetzt werden kann, ist die Präsentation der Entwicklungsperspektive. Weitere Bereiche des Buchs, die nicht in direktem Zusammenhang mit dem entwicklungspolitischen Ansatz von Trigon stehen, scheinen etwas beunruhigt und angewandt zu sein.

Aber auch die Erwartungshaltung des Betrachters an einen Verweis auf eine gängige Vorstellung von Entwicklung oder auch von Coachings als Entwicklungsleistung wird nicht erfüllt. Ebenso wenig sind Fragen wie Executive Coachings, Evaluationen und Professionalisierung miteinander verbunden, die als Einzelartikel tendenziell hinter dem Stand anderer Publikationen zurückstehen. Schlussfolgerung: Wenn Sie sich für den Ansatz von trigger coachen - also für die Entwicklung - interessieren oder Anregungen von erfahrenen Coachtrainern für Ihre eigene Arbeit suchen, finden Sie ihn hier.

Coaching. Reihe "Praxis der Personalpsychologie" Göttingen: Die Bestseller des Coachings bei Amazon im Überblick. Coaching Tools III  - Die erfolgreichen Coaches stellen 55 Interventions-Techniken aus ihrer Coachingpraxis vor. Coaching-News des Online-Angebots von "Training aktuell". Aktuelles vom Special Information Service. Coaching-Beitrag in der Fachzeitschrift "managerSeminare". Ein Online-Überblick über die coaching-relevanten Beiträge von "managerSeminare".

Mehr zum Thema