Email Coaching

E-Mail-Coaching

Buchen Sie dann ein E-Mail-Coaching mit mir! E-Mail-Coaching ist ein kurzfristiges und zielgerichtetes Coaching-Programm, das jederzeit und von überall eingesetzt werden kann. Buchen Sie das E-Mail-Coaching "Mindful Writing for Life" und werden Sie wieder zum Experten für Ihr eigenes Leben. Bestehende Kunden haben nun die Möglichkeit des E-Mail-Coachings.

Buchen Sie ein E-Mail-Coaching mit mir

Sie können mir also Ihr Gesuch gerne in aller Ruhe beschreiben (auf Anfrage auch anonym). Zielsetzung: Wünschen Sie ein Rückgespräch über Ihre aktuelle Lage, einen Anstoß, wo Sie am besten anfangen können, oder Ratschläge, wie Sie in Ihrer konkreten Lage vorgehen sollen? Zielsetzung: Möchten Sie ein umfangreicheres Thema, einen intensivierten Erfahrungsaustausch über Ihre Lage und die Möglichkeiten, immer wieder Fragen zu stellen, aufzeigen?

Sie erhalten von mir über einen beliebig wählbaren Zeitrahmen hinweg DREI Meldungen (z.B. drei E-Mails in einer einzigen Trainingswoche oder je eine E-Mail über einen längeren Zeitraum). Zielsetzung: Brauchen Sie langfristige Unterstützung in einer schwierigen Zeit oder in einer Zeit der Veränderung in Ihrem Unternehmen?

Sie erhalten von mir über einen beliebig wählbaren Zeitabschnitt ( (z.B. eine E-Mail pro Kalenderwoche für einen Monat) fünf Emails. Sie können darüber nachdenken, was Sie mich bitten wollen und sich Zeit für Ihre Story lassen. Sie können meine Emails immer wieder neu durchlesen und mit ihnen zusammenarbeiten.

Sie sind nicht an einen bestimmten Zeitpunkt geknüpft und können Ihre Mails schreiben / meine Mails nach Belieben einsehen und editieren. Auf Wunsch können Sie bei unserem E-Mail-Kontakt völlig unbemerkt sein. IMPULSCOACHINGBUCH!KLEINES E-MAIL-COACHING-BUCH!GROßES E-MAIL-COACHING-BUCH!

Nachhilfeunterricht

Mehr und mehr Trainerinnen und Trainer betreuen ihre Kunden mit Online-Coaching, auch per E-Mail. Aus dieser schriftlichen Mitteilung ist eine moderne Art von Kontaktaufnahme, Verständigung und Unterstützung aus der Ferne geworden. Ich werde daher in diesem Blog-Artikel einige der Vor- und Nachteile des E-Mail-Coaching auflisten - ohne genauer auf den Zweck und die Vorteile zu eingehen.

Sie wird von mir selbst verwendet und ist für mich ein hilfreicher Leitfaden für das sorgfältige Nachlesen und Verfassen von Emails. Coaching auf dem Postweg ist für Führungskräfte und viele Mitarbeiter im Auslandeinsatz sehr hilfreich: Mit unbeschränkten "Öffnungszeiten" hat die Fokussierung auf den Kommunikationskanal neben den Vorzügen natürlich auch ihre Nachteile.

Der E-Mail-Support schafft die nötige Abstände. Zahlreiche Trainer drücken ihre Empfindungen und Situationen offener, aber auch maßvoller aus. Die Schrift erlaubt eine intensive Reflexion und Strukturierung des Themas. Das, was ich hier als Pluspunkt aufgezählt habe, kann unter den Trainern durchaus heftig umstritten sein. Für den Kunden sind dies jedoch von Vorteil.

E-Mail-Coaching: Der Schutz der Daten ist bei unverschlüsselten E-Mails nicht gewährleistet. Die Sinneswahrnehmung wird bei der Verständigung per E-Mail begrenzt und auf den Inhalt und seine Auswirkung beschränkt. Daher ist eine hohe Schreib- und Lesekompetenz für das E-Mail-Coaching von Vorteil. Im Klartext heißt das: Schriftliche Beiträge müssen in ihren Äußerungen, ihrem Sinne, auch zwischen den Linien begriffen und in einen grösseren Kontext gestellt werden.

Bei der ersten Lesung geht es für Sie als Trainer darum festzustellen, welche Empfindungen und Reaktionen auslösen. Falls Sie die E-Mail ein zweites Mal gelesen haben, konzentrieren Sie sich auf das jeweilige Themengebiet und den jeweiligen Kurs. In der folgenden Gesprächsrunde analysierst du die Frage, den Wunsch, die Hoffnung und die Erwartung der Person, die die Mail an das Coaching schickt.

Beantworten Sie die Frage als Coach und akzeptieren Sie nicht den lässigeren Ton, der im Allgemeinen im Netz vorherrscht. Ausdrückliche Achtung und Freundlichkeit ("Sie", Name, kein "Hallo") allgemeine Anfragen des Kunden beantworten, auf Geheimhaltung verweisen etc. Rückmeldung darüber, was Sie aus der Anfrage-Mail gelernt haben und was noch offen ist. Formuliere erste Annahmen und Annahmen in Form von Fragebögen (könnte es sein, dass....??? Ist es wahr, dass....??), um einen offenen Meinungsaustausch zu erleichtern. Stimuliere die Reflexion und lasse Alternativmöglichkeiten offen.

Finde einen freundschaftlichen Schluss und lade zur Beantwortung ein. Vermeide in deiner Beantwortung die Frage nach dem Warum und Warum. Oft helfen dem Kunden die Texte zu verfassen! Meine letzte Schlussfolgerung: Ich erkenne die Herausforderungen in der E-Mail-Kommunikation im Leseverhalten zwischen den Linien von Anfang an.

Die Berufsexpertin unterstützt die Harmonisierung des Karriereverlaufs vom Eintritt in den Beruf bis zur Pensionierung.

Mehr zum Thema