Erfolgreicher Vertrieb

Vertriebserfolg

Die Gewinnung von Neukunden hat im Vertrieb höchste Priorität. Auch die Gewinnung von Neukunden ist eine Kernaufgabe des Vertriebs. 7 Tips für den gelungenen Vertrieb von Lambert Schuster

Neben dem Referat "Vertriebsstrategie: So werden Sie Verkäufer" fasste Lambert Schuster für Sie als Unternehmensgründer die sieben häufigsten Verkaufshinweise zusammen. Erfolgfaktor VertriebOhne Vermarktung läuft kein Betrieb ohne Vertrieb! Erfolgreicher Vertrieb und Vermarktung ist das A und O für Ihr Start-up-Projekt und Ihr künftiges Unterfangen. Wer keine Befehle hat, hat kein Bargeld!

Überlegen Sie, wie Sie Ihre Vertriebsarbeit mit ausreichender Vorankündigung planen. Aber vor allem: eine gute Verkaufseinstellung aufbauen, sonst geht es nicht. Also: Gerne verkaufe, präsentiere deine Leistungen glaubwürdig - das werden deine zukünftigen Käufer bemerken, und dann werden auch deine Verkäufe von Erfolgen begleitet.

Auch Sie können mit den sieben nachfolgenden Hinweisen für den Verkaufserfolg zu einem überzeugten Vertriebsmitarbeiter werden: Erstens: Ihre innerliche VerkaufshaltungWas zählt für Sie im Verkauf! Deine Attitüde, deine ganz eigene Art zu verkaufen. Machen Sie es sich zur Aufgabe, die Verkaufsarbeit mit Freude zu erledigen! Der Verkauf ist eine große Aufgabe! Im Vertrieb geht es immer um die Verständigung und den Kontakt mit Menschen, wahrscheinlich die aufregendste Aktivität im Berufs- und auch im privaten Leben.

Nimmt man diese Aufgabe an, wird man ein guter Verkäufer. Verkaufs- und Marketing-Plan - Konsistente Verkaufsmethodik ist kritischBevor Sie irgendwelche Maßnahmen in Verkauf und Vermarktung ergreifen, sollten Sie buchstäblich einen eigenen Aktionsplan haben.

Entscheidend für den Verkaufserfolg ist der Vermarktungsplan. Entwickeln Sie gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen die besten Massnahmen, um zu Ihrem Auftrag zu gelangen. Achten Sie darauf, dass der Interessent Sie wirklich gut findet Alle Massnahmen, die sich an Interessierte richten, die Sie virtuell selbst vorfinden, sind Teil des Inbound-Marketings.

Selbstfindung - das hört sich für den Anfang gut an, ganz und gar nicht nach mühsamer Verkaufsarbeit. Verkaufen kann man lernen, denn im Prinzip ist es nichts anderes als ein Kunsthandwerk. Auch im Vertrieb gibt es Systematik und Methodik. Man muss also kein "Verkaufskünstler" oder so genannte "begabte Verkäufer" sein, sondern nur ein vernünftiges Verkaufssystem entwickeln.

Dazu gehört z.B. die Aufteilung Ihrer Kundschaft in A-, B- oder C-Klassen, je nach Wichtigkeit. Ein sauberes Kundensystem mit Besuchs- und Kontaktabläufen, genauen Angaben zur Anzahl der Kundenbesuche etc. sind ebenfalls Teil eines funktionierenden Verkaufssystems. Ein einfaches, aber kontinuierliches Reporting, vorzugsweise auf Wochenbasis, rundet Ihr Vertriebssystem ab.

Auf diese Weise haben Sie immer einen klaren Blick auf das aktuelle Geschehen im Vertrieb. Kalte Akquise - Entwickle deine "Geschichte" und bereite dich gezielt vorHältst du dich für "kalt erwischt", wenn du einen potentiellen Käufer anrufst? Nicht jeder kann mir dabei zustimmen, aber meine über 40-jährige Vertriebserfahrung ist etwas, das niemand von mir wegreden kann.

Erweitern Sie Ihre Handlung im Verkauf, denn ohne "Story" können Sie keine kalte Akquisition machen. Erstellen Sie Ihre eigene persönliche Erfolgsgeschichte, um neue Käufer und Bestellungen zu erobern. Bei einem solchen Guide kehren Sie immer zum Mittelpunkt des Gespräches zurück, vernachlässigen keine wesentlichen Einzelheiten und können so die verschiedenen möglichen Kundenreaktionen besser ausgleichen.

Kundengespräch - Bereiten Sie sich vor und denken Sie an Ihre GeschichteEine gute Telefonakquisition ist bereits eine spezielle Aufgabe. Aber es wird noch schwieriger, wenn man dem Gast gegenüber sitzt. Erkunden Sie die Bedürfnisse des Auftraggebers. Danach kommen Ihre Lösungsansätze und deren Vorteile für den Anwender.

Keine Konversation, keine Handlung im Verkauf ohne Ende! Dies kann eine Frage sein oder "nur" die Ernennung eines Nachkontaktes am Telephon. 8. Empfehlungsmarketing: Öffnen wir uns die Tür - Netzwerke: Be on reception! Im Rahmen Ihrer Vertriebsaktivitäten ist Weiterempfehlungsmarketing vorgesehen. Sind Sie und Ihr Vorschlag überzeugend und Ihre Kundschaft mit Ihnen einverstanden, dann wird sie Sie mit der Zeit weiterempfehlen.

Bitte helft uns ein wenig, bittet immer um eine Empfehlung oder fragt nach Literatur. Networking ist mehr wie eine Einstellung - Sie müssen es nur als Entrepreneur tun, aber wie Sie es tun, hängt von Ihnen ab. Nicht um eine Transaktion unmittelbar zu bearbeiten, sondern nur um immer dabei zu sein.

Mehr zum Thema