Gesundheitscoach Ausbildung Köln

Ausbildung zum Gesundheitscoach Köln

Leiter Köln, Bergisch Gladbach und NRW. Training und Entwicklung mit den Themen Gesundheit, Achtsamkeit und Stressresistenz. Gesundheits-Coaching Die praktischen Instrumente des Gesundheits-Coachings werden aufgezeigt und die eigene Beraterrolle wiedergegeben. Arbeitsmedizinisches Management wird aus Organisations-, Führungs- und Teamsicht entwickelt. Dabei werden verschiedene Fragestellungen aufgenommen, die in der Unternehmensberatung und im Coachingbereich immer wichtiger werden.

MethodikDie Ausbildungsinhalte werden in Werkstätten mit fachlichen Impulsen gelehrt, die durch praktische Übungsaufgaben, Gesprächsrunden und Reflektionsphasen unterlegt werden.

Nach einer telefonischen oder persönlichen Rücksprache findet die Registrierung über unsere Administration statt. Arbeit in Arbeitsgruppen und Verbänden (IHP), Supervisor DGSv (IHP), Gesundheitscoach (VHS). Besondere Aufmerksamkeit wird der Gesundheit gewidmet, um eine gute Gesundheit zu haben. Integriert ist sie in das Betreuernetzwerk der Kölner Niederlassung Coelner Consulting Team.

Rechtsanwältin Hanna KeßelerStudium der Rhythmus-, Bewegungs- und Musikpädagogik an der Musikuniversität Wien (2002). Musikphysiologische Ausbildung im Kunstalltag an der UdK Berlin, Diplom-Bewegungspädagoge und Lehrer der Franklin-Methode®; seit 2004 Dozent an der Musikhochschule Köln; seit 2008 Dozent an der HfM Köln für die Fächer: Verkörperung, Tanz/Körpertraining, Performance Coaching und Franklin-Methode®; Dozent für Weiterbildung an Musikhochschulen zum Themenschwerpunkt Musikgesundheit, individuelle Ausbildung für Profimusiker und Musikstudenten.

Beraterin im Gesundheitscoaching und BGM. Arbeitsgruppenmitglied der DGSF (Deutsche Vereinigung für System-, Beratungs- und Familientherapie).

Gesundheitstrainer 10+ - Ausbildung in Köln

Sie können am Kölner Ort auch die Ausbildung zum Gesundheitscoach 10+ abschließen und sich das 10+ Beraterkonzept zur nachhaltigen Förderung der Gesundheit näher ansehen. Wissenschaftler der Universität Cambridge haben die Effektivität von nachhaltigen Veränderungen im Gesundheitsverhalten nachgewiesen und glauben auch, dass gesundheitsförderliche Massnahmen die Lebensdauer einer Person um 10 Jahre oder mehr anheben.

Dieses Wissen wird in der Ausbildung zum 10+ Gesundheitscoach aufgenommen, der Ihnen zudem die Möglichkeit gibt, das Leistungsspektrum eines Gesundheitscoachs ganzheitlich zu sehen. Sie als Gesundheitsberaterin oder -berater unterstützen Ihre Kundinnen und Kunden dabei, ihr Leben auf Dauer gesünder und nachhaltiger zu gestalten und zu gestalten. Insbesondere Patienten mit einem gesundheitsschädlichen Lebenstil (z.B. übergewichtig, hoher Blutdruck, Typ-2-Diabetes, Stresssymptome) profitieren von einer Zusammenarbeit mit Ihnen.

Gerade dort starten Sie als 10+-Berater! Einen Schwerpunkt der Ausbildung bildet die theoretische Wissensvermittlung in den Themenbereichen Gesundheits-Coaching, Gesundheitsernährung, Stressmanagement und gesundheitsförderliche Trainingsformen. Darüber hinaus ist die Diagnose und Beurteilung Ihrer Klienten ein wesentlicher Bestandteil des Gesundheitscoachings. Dies ist für die Erarbeitung der einzelnen Gesundheitsmanagementstrategien (Analyse, Konzeption, Umsetzung, Kontrolle) von Bedeutung.

In diesem Zusammenhang werden Sie praktische Analyseverfahren erlernen, die dazu beitragen, gesundheitsfördernde Massnahmen für Ihre Patienten zu planen. Es ist Ihre Aufgabenstellung als 10+ Gesundheitscoach, Ihnen die Möglichkeit zu geben, die Eigenmotivation Ihrer Kundinnen und Kunden zu erhöhen und stets kundennah zu sein. Im Rahmen der Erarbeitung des Gesundheitsprogramms 10+ wurden vor allem wissenschaftlich begründete Forschungen, Recherchen und Befunde betrachtet, die Sie in diesem Einführungsmodul erlernen werden.

Im Mittelpunkt dieses Moduls stehen Ihre Mandanten und wie Sie sie professionell bewerten und klassifizieren. Angemessene Untersuchungen zum Thema Fitness und Gesundheitszustand werden für eine umfangreiche Diagnose in der Praxis gelernt und getestet. Gemeinsam mit Ihren Abnehmern nutzen Sie die Prüfergebnisse und weitere Erkenntnisse, um mit ihnen die konkreten Ziele zu vereinbaren. Eine nachhaltige Veränderung des Lebensstils kann durch die Stimulierung der intrinsischen Leistungsbereitschaft erreicht werden.

Deshalb ist es Ihre Pflicht, persönlich auf den jeweiligen Bedarf des Auftraggebers zu reagieren und ihn zu unterstützen. Deshalb erlernen Sie in diesem Kurs die Strukturierung solcher Ziel-Vereinbarungen. Bei der Auswahl der Massnahmen sollte eine positive Trainingserfahrung im Mittelpunkt gestanden haben, um die Eigenmotivation zu bewahren. Dabei ist es entscheidend zu wissen, in welcher Lebensphase sich Ihr Auftraggeber gerade aufhält und welche Folgemaßnahmen im folgenden Arbeitsschritt getroffen werden sollen.

In diesem Zusammenhang erhöhen Sie Ihre Coaching-Fähigkeiten, um den Erfordernissen des Beratungsprozesses gerecht zu werden. Und wie bringen Sie Ihre Kundinnen und Kunden dazu, einen nachhaltigen und gesundheitsfördernden Lifestyle zu entwickeln? Um diese Frage zu beantworten, führt Sie dieses Lernmodul in das "Stage Of Change Model" ein, das Sie als 1ß+ Gesundheitscoach bei der Beurteilung und Durchführung der einzelnen Etappen unterstützt.

Sie können damit für Ihre Kundschaft passende Schulungsprogramme ausarbeiten. Eine wichtige Komponente bei der dauerhaften Implementierung von Gesundheitsmassnahmen ist die Integration des gesellschaftlichen Umfelds Ihrer Kundinnen und Kunden. Hierdurch wird die Integration des gesamten Umfelds ermöglicht. Setzen Sie dieses Wissen für eine gelungene Zusammenarbeit mit Ihren Auftraggebern ein. Eine der grössten Aufgaben für Sie und Ihre Kundschaft ist die permanente Verankerung der Massnahmen.

Feedback-Gespräche sind daher nützliche Massnahmen, um einen Rezidiv zu verhindern. Mit Hilfe von Schriftprotokollen oder Visualisierungen können Sie Ihre Arbeiten und den Erfolg / die Weiterentwicklung Ihres Auftraggebers bestmöglich dokumentieren. An dieser Stelle erfahren Sie mehr über die verschiedenen Dokumentationsmöglichkeiten. Hier können Sie Ihr neues Wissen in die Tat umsetzten und die konkreten Abläufe des Programms erlernen.

Schritt 1 - Diagnose- und Testphase, Schritt 2 - Änderungsphase und Schritt 3 - Konsolidierungsphase.

Mehr zum Thema