Golf Mentaltraining

Mentaltraining Golf

Was auch immer Ihr persönlicher Erfolg im Golfsport bedeutet, Sie können ihn mühelos erreichen. Doch wer auf der Suche ist, dem bietet der Golfsport große Chancen: Man kann erwachsen werden. Gelungene Golfer kennen den Charakter ihres Golfspiels.

Mentales Training Golf: Ein Eigenversuch

Mentales Training? Mentales Training ist nicht nötig, jedenfalls nicht für mein Golf-Spiel - oder besser gesagt: nur nicht für mein Golf-Spiel. Tatsächlich würde ich lieber an der Strecke auf meinem Schlag arbeiten, als mich im Anger -Management-Stil auf der Strecke zu erholen. Selbstverständlich kenn ich diese besondere Situation: Ein bedeutender Schlag auf die letzte Löcher: Wenn er hineingeht, wird es eine nette Patrone.

Auf dem Übungsgelände schiebe ich es mit verschlossenen Armen hinein, aber wenn es ernst wird, schiebe ich es an. Doch was wird im Mentaltraining geboten? Brigitte Kumpfmüller, diplomierte Golf-Mentaltrainerin. Spontan vereinbare ich einen Gesprächstermin und wenig später den Mentaltrainer und wir, die beiden Studenten mit Behinderung 10 und 16, begegnen uns auf dem Platz.

First Birgit bewertet uns, was sind unsere Schwachstellen und unsere Stärke, unsere Saisonziele, wo wir Aktionsbedarf erkennen, was sind Besonderheiten, wie zum Beispiel immer wieder auftretende Misserfolge in der Qualifikation. Birgit erklärt, was offensichtlich ist, denn das blinde "Schlagen" auf der Strecke läßt die Hormone des Glücks strömen, aber was nützt es mir auf der Strecke?

Möglicherweise sind es die wachen Blicke unseres Trainers, oder vielleicht ist es die Form des Tages? Wir von Birgit haben einen Vorschlag: Nach jedem Schuss werten wir den Spielball auf einer 0 bis 10er Skalierung aus, aber bevor wir die getroffenen Kugeln zählen, nennen wir einen neutralen "Oha! Wir können nach einem Fehlschlag aus dem Frustrationskreis, der sich nach einem Fehlschlag herausgebildet hat, aussteigen und die Enttäuschung hinter uns gelassen haben.

Künftig wird er ein Stück Papier in seine Tasche nehmen, das einen bestimmten Irrtum enthält, auf den er während seiner Visite wartete. Glaubt er, dass der Irrtum passieren könnte, holt er den Brief heraus und schmeißt ihn weg. Dies ist auch mein Mangel; bei längeren Puts, vor allem von außerhalb des Green, glaube ich oft "einfach mal in die Nähe und dann rein".

Eine Phrase wie "I'll put it in now" wirkt oft wunderbar. Wie kann ich das Mentaltraining nutzen? Und ich bin davon Ã?berzeugt, dass das Spiel das Potential hat, mir SchÃ?sse in der Partie zu ersparen. Ich würde Mentaltraining besonders für Anfänger anregen. Andererseits glaube ich nicht, dass Golf-Mentaltraining das Techniktraining zu hundert Prozent ausgleichen kann.

Für mich ist es vielmehr eine ergänzende Ausbildungseinheit zu den reinen Technikeinheiten. Alles in allem glaube ich, dass es jeder kennt und nur wenige sich darum bemühen, aber Golf wird auch mit dem Head spielen.

Mehr zum Thema