Horoskop Wahrsagen

Das Horoskop Wahrsagen

Wahrsager und Wahrsager haben die Fähigkeit, in die Zukunft zu sehen. Zweites Gesicht und Wahrsagen - Horoskop.com Die Hellseherei ist in der esoterischen Welt als Zukunftsprognose bekannt. Die erzeugten Voraussagen sind Einzelprognosen, die sich an einen konkreten Empfänger wenden und sich auf dessen Lebenslauf bezogen. Sie werden von einem Medium erschaffen: Dies ist eine einzelne Persönlichkeit, die die Möglichkeit hat, in die Gegenwart anderer Menschen zu blicken.

Das ist jedoch anders als die Menschen, die mit Orakeln in die eigene Vergangenheit blicken müssen - aber es können auch solche sein, die mit Hilfsmitteln wie Tarot-Karten arbeiten. Wahrsagerei ist in jedem Kulturkreis bekannt. Verstehen kann von Menschen mit psychischen Begabungen bis hin zu Menschen, die ihre Einsichten durch rituelle Handlungen, Hinweise oder besondere Hilfen gewinnen.

Die hellseherischen Menschen in den antiken Religionen der Natur wurden respektiert, weil sie einen rituellen Stellenwert hatten und ihrem Volke Wissen über anstehende Geschehnisse wie z.B. bedeutende Kämpfe vermitteln konnten. Ein Wahrsager mit eigenen Fertigkeiten ist ein Mensch, der ohne weitere Hilfe Wissen über die eigene Entwicklung erlangen kann. Besonders in prähistorischen Zeiten und in der Altertumsgeschichte, aber auch in der Naturreligion, waren diese Menschen geprägt von Träumen.

Diese sind nur ein Beispiel für Wahrsagerei ohne andere Mittel als die eigenen sinnlichen Eindrücke. Die Wahrsager waren in der Vergangenheit verführerischen Brüden ausgeliefert, die sie in einen anderen Geisteszustand brachten, in dem sie mit den Gottheiten in Berührung kommen konnten. Auch das Lesen von Hand ist ein Teil des Hellsehens, aber es benutzt Hilfsmittel:

Das ist die Hand desjenigen, der etwas über seine eigene Karriere wissen will. Das Lesen von Hand, das Ablegen von Tarockkarten oder der Gebrauch von Astrologien kann erlernt werden und erfordert keine speziellen, raren, angeborenen Fertigkeiten.

Wahrsagen

Wahrsagerei, auch Maniküre genannt, ist die angebliche Möglichkeit oder Begabung, Information zu erzeugen, die in der Vergangenheit liegt oder durch die Gegenwart vorauszusehen. Das Wahrsagen selbst ist tausende von Jahren her. Wahrsagen wird als eine Art Scheinwissenschaft angesehen, in der sich die verschiedensten Wege zum Betrachten der zukünftigen Entwicklung auftun. Wahrsagerei ist in erster Linie Sache der Eskalation.

Was wissen wir für die Wahrsagerei? Das Lesen der Karten ist eine der ältesten Formen der Vorhersehung. Man kennt hier zum Beispiel das Tarot, die Lenormand-Karten, die Dump-Karten oder auch die Gypsy-Karten. Abgesehen von dieser Prophezeiung gab es in den vergangenen tausend Jahren viele Verfahren, die heute nicht mehr bekannt sind oder verwendet werden. Neben dem Kartenlesen werden heute sehr häufig das Orakel, das Orakel, das Pendel, die Glaskugel oder sogar das Zweites Gesicht oder die Hellseherei verwendet.

Das Wahrsagen war im Hochmittelalter untersagt. Häufig fällt der Ausdruck Zauberei in Verbindung mit Wahrsagerei. Wahrsagerei und die anderen Gebiete der esoterischen Kunst haben großen Einfluß auf diese Sozialisation. Jedes der Verfahren der Wahrsagerei hat sich zu einer anderen Zeit weiterentwickelt und mit den Ansprüchen der jeweiligen Gesellschaften wandelt .

Trotz allem ist Wahrsagen immer ein Umgang mit den eigenen Vorstellungen und Vorlieben.

Mehr zum Thema