Interkulturelle Fortbildung

Die interkulturelle Weiterbildung

An der RUB sind Internationalität und Interkulturalität allgegenwärtig. Die interkulturelle Weiterbildung Diverse Weiterbildungskurse geben die Gelegenheit, die eigenen Fähigkeiten zu vertiefen und neue Erkenntnisse und Erfahrung zu sammeln. Internes Trainings- und Beratungsangebot unterstützt die Handlungskompetenz in unterschiedlichen Interkulturalität. Hierzu zählen beispielsweise ein zielgerichtetes Vortragsprogramm in englischer Sprache, ein interkulturelles Kompetenzseminar und eine Konferenz zum Verfassen und Veröffentlichen von wissenschaftlichen Artikeln in englischer Sprache. Die DAAD-Akademie hält ein umfassendes Angebot an Fortbildungsveranstaltungen für Verwaltungsmitarbeiter und Wissenschaftler sowie umfangreiche Informationen zu unterschiedlichen Fragen der Hochschulinternationalisierung bereit: Besprechen Sie alle Fortbildungsmaßnahmen mit Ihrem Betreuer!

Radius: Beratung, Schulung und Forschung: Gepflogenheit

Erwerb von interkultureller Kompetenzen â durch Nutzung der kulturellen Vielfalt: Infoveranstaltung für den Unternehmerverband Ratingen und den Caritasverband für den Kreise Mettmann e.V. Intercultural competence: Interkulturelles Training fÃ?r die Mitarbeiter der Landeshauptstadt Braunschweig im Projekt âiko â Open for diversityâ Interkulturelle Grundlagen und Arbeiten in internationalen Teams: Workshops fÃ?r Studierende des Masterstudiengangs âInternational Management and Intercultural Communicationâ

Interkulturelles Training - auch in der Arbeit mit Flüchtlingen - Schulungen

Die interkulturelle Befähigung wird daher zunehmend zu einer Schlüsselkompetent. Mit unseren Schulungen wollen wir die Akteure in der Bildungs- und Fluchtarbeit bei ihren täglichen Aufgaben begleiten, die verschiedenen Erfahrungswerte und Sichtweisen ihrer Klienten* einbeziehen und entsprechend darauf einwirken. Unsere Schulungen sind ein interaktiver Workshop, an dem die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mitwirken.

Es werden Rollenspiele und andere Simulatoren eingesetzt, die es den Teilnehmern erlauben, die Abläufe "hautnah" zu erleben. Dazu werden Übungsaufgaben gewählt, die an das Leben der Teilnehmerinnen und Teilnehmer anschließen, Erlebnisse aufrufen und Themen wie z. B. Kulturen und Diversität erleben und erleben können. Zugleich wird den Teilnehmern die notwendige theoretische Grundlage für die Reflexion und das Verständnis interkultureller Vorgänge beigebracht.

Sie können den Schwerpunkt Ihrer Ausbildung individuell aussuchen. Unser Training:1. mit uns Flüchtlingen - was ist zu beachten? Multiplikatoren* in der Bildungs- und Sozialen Arbeit mit Flüchtlingen werden spezifisch an die jeweiligen Lebensbedingungen und (kulturellen) Gegebenheiten der Flüchtigen angepasst und für Interkulturalität und Verschiedenartigkeit sensibilisiert. 2. Fluchtursachen, Erfahrungen auf der Flucht, Lebensbedingungen in Deutschland sowie Perspektiven werden diskutiert und diskutiert.

Darüber hinaus werden Fähigkeiten auf der Stufe des Kommunizierens, des Dialoges und des Verständnisses zwischen den Kulturen erlernt. Mit dem Weiterbildungskurs "Diversity in the classroom" sensibilisieren wir Lehrer* in Grund- und Mittelschulen und andere Akteure* der Jugend- und Erziehungsarbeit für Interculturalität und Diversität und passen sie spezifisch an die jeweiligen Lebensbedingungen und Kulturhintergründe ihrer Schüler*an.

Abwechslung in der Kita - verspielte Hilfsmittel zur Einbindung und Gruppengestaltung Spiel eignet sich ausgezeichnet für die Arbeit mit Kinder über Sprach- und Landesgrenzen hinaus in den Bereichen gegenseitiges Kennen lernen, Gruppengestaltung, Konzentration und Erholung "spielerisch": Ziel des Trainings ist es zum einen, den Teilnehmern ganz spezifische Partien anzubieten, mit denen sie die erwähnten Gebiete unter Beachtung der jeweiligen Kulturvielfalt ihrer Gruppen spezifisch vorantreiben.

Mehr zum Thema