Karten Legen Lassen

Lassen Sie Karten platziert werden

KARTENHERKUNFT Die Geheimnisse des Kartenlesens möchten wir Ihnen ein wenig zeigen für lüften, indem wir Ihnen den Ausgangspunkt des Kartenlesens zeigen, wie das Kartenlesen grundsätzlich abläuft und welche Kenntnisse oder Hilfen Sie beim Kartenlesen haben. Kartenlesen, die sogenannte Kartomantik, ist ein Teil der Wahrsage. Ein guter Kartenleger ( (früher auch Kartenschlägerin genannt) ist in der Lage, ohne vorheriges Nachfragen des Fragenden, mit einem Kartendeck (dies können auch Spezial-Karten wie z.B. Lenormand, Gypsy, Tipper, Angel und Tarot-Karten, aber auch ein normales Blatt Skat sein) Auskünfte zu sagen, etwas, das man auch in einer anderen Form, Leute und eine Zukunft braucht.

Mit den Zigeunern wurde das Kartenlesen zum ersten Mal in Europa berühmt! Schon in frühen hatten die Roma die Karteninterpretation und Wahrsagerei beherrscht. Frau Lenormand, eine der berühmtesten Wahrsagerinnen des achtzehnten Jahrhunderts. Er erreichte große Berühmtheit, da er den Fall von Napoleon unter anderem durch Kartomantie voraussah.

Noch heute fasziniert uns das Kartenlesen! Wieder und wieder überrascht uns die Genauigkeit, die ein geübte und erfahrener Wahrsager mit einer Interpretation erreicht! WIE KANN MANNEN SIE KARTEN LEGEN? Das Kartenlesen ist eine alte Wahrsagerei, die durch die Bild- und Symbolsprache einen Einstieg in die Geschichte, die Lage von gegenwärtige und in die Gegenwart eröffnet.

In diesen Bildern geht es um ein bestimmtes Problem, die Art und den Sinn eines Themas. Auch die Fotos beim Lesen der Karten reflektieren einen mentalen Status oder eine gewisse Erfahrung im Leben und führen sie auf Oberfläche. Kartenlesen war bereits früher als Hilfestellung in allen Bereichen des Lebens!

Besonders in Krisenzeiten, in Krisenzeiten, in Zeiten von Trennungen, Liebesaffären, Partnerschaftssorgen, Familien-, Ehe-, Arbeits-, Geschäftlichen oder Berufssorgen, ist Kartenlesen eine der wichtigsten Hilfen, um zu diesem Thema in den Dienst von Klärung zu stellen. Nur wenige Menschen können in solchen Augenblicken sagen, dass sie ihr eigenes Schicksal im Zaum halten und allein das Problem lösen können, ohne äuÃ-Hilfe.

Das Lesen der Karten wirft oft Aufschluss über komplizierte Sachverhalte, aber die Art des Kartenlesens hilft auch vielen Menschen, Einblick in bestimmte Sachverhalte zu gewinnen. Durch die Andeutungen, die die Karten beim Lesen vermitteln, ist es sehr gut möglich, falsches oder sogar völlig absurdes Denken, Verhalten oder Spielregeln zu entschlüsseln und durch eine wirklichkeitsgetreue Auslegung zu ersetzten.

Natürlich kann von uns nicht durch die Kartenlesung irgendeiner Wahl genommen werden, und es befreit auch niemanden von der Eigenverantwortung seines Tuns. Korrekt eingesetzt, als Spiegel unserer Seelen und Launen, kann das Kartenlesen zusammen mit einem versierten Fachmann ein nützlicher und auch sehr kurzweiliger Führer im täglichen Leben sein! UND WIE FUNKTIONIERT DAS KARTENLEGEN?

Nicht die Karten selbst sind es, die die Antworten liefern, sondern sie sind ein Werkzeug der Tatkraft. Nicht, weil man eine Anfrage gestellt hat, sondern weil man "durch die Kraft einer Anfrage die Karten bewegt". WAS KANN ICH FRAGEN, WENN ICH KARTEN LEGE? Grundsätzlich âkann man beim Kartenlesen alles fragen, aber die Todesfrage ist immer noch ein Tabu und sollte nicht von einem verantwortlichen Wahrsager erraten werden.

Bei der Kartenlektüre sollten alle Anfragen zuvor aus Gewissensgründen gestellt werden überprüft! Auf häufig finden Sie keine klaren Aussagen. Diese Karten gehen ihren eigenen Weg und verraten uns zu vielen Punkten sehr wenig. Anwendungsbeispiele für das Kartenlesen: UND WAS LERNT MAN NICHT, WENN MAN KARTEN LEGT? Landkarten repräsentieren ein bestimmtes Thema oder Problem nur bildlich.

Die Kartenlesung erlaubt auch keine medizinische Diagnose. Mit einem eindeutigen "Ja" oder "Nein" können Anfragen nicht geklärt werden. Das Lesen der Karten kann jedoch sehr hilfreich sein, um zu entscheiden. Beim Lesen der Karten werden Neigungen und Folgen deutlich - aber der Fragende wird nicht von der endgültigen Entscheidungsfindung befreit. WARUM WERDEN DIE KARTEN MIT DER RECHTEN HAND GEZOGEN?

Das Herzblatt ist eine intuitiv bedienbare Karte, die mit der rechten Maustaste gezeichnet wird, um die persönlichen und seelischen Belange des Beratungssuchenden zu unterstreichen. UND WIE OFT MAN KARTEN LEGEN KANN? Wenn Sie nur wenige Karten für wichtige Fragestellungen legen, werden Sie den Ausführungen weit mehr Beachtung schenken als einem Fragenden, der die Karten für ein und dasselbe Thema auf täglich mehrfach auflegt.

Grundsätzlich sollte man die Karten erst dann wieder abfragen, wenn die Entstehung des vorangegangenen Kartenlesens stattgefunden hat, oder in der Einstellung des Fragenden oder in seinem Milieu eine ernsthafte Veränderung stattgefunden hat. Für häufige Es gibt jedoch besondere Putting-Methoden, die auch kurzsichtige Anmerkungen ermöglichen. Das Lesen der Karten, aber auch Wahrsagerei, Hellsichtigkeit, Astrologie, Trauminterpretation und andere Esoterik sind keine Versprechungen, sondern können nur helfen, Übersichtlichkeit zu gewinnen, so dass aus einer Krisensituation heraus schnell wiedergefunden werden kann.

Menschen, die das Kardieren beherrscht, sind selten. Wählen Stellen Sie daher keinen Kartographen, sondern erfragen Sie, wem Sie Ihre Frage zuteilen. Bei uns gibt es viele Wahrsagerinnen und Wahrsager, die Ihnen telefonisch weiterhelfen!

Mehr zum Thema