Local Marketing

Lokales Marketing

Auf dieser Seite finden Sie Tipps und Tricks für den Mittelstand mit dem Schwerpunkt lokales Marketing (Neukundengewinnung im lokalen Marketing). mw-headline" id="Bedeutung">Bedeutung[Quelltext bearbeiten]> Lokales Branding ist eine Marketing-Disziplin, die für operatives und strategisches lokales Markenmanagement und Marktentwicklung steht. Sie wird hauptsächlich von (Marken-)Unternehmen genutzt, die in vertikaler Distribution, d.h. über örtliche Distributionspartner, produzieren und vertreiben.

Das Local Branding bindet die dezentralen Handelspartner in der zentralen Werbe- und Marken-Kommunikation mit ein und sorgt zugleich für eine optimale Vermarktung des jeweiligen Landes durch maßgeschneiderte Werbemassnahmen und Kampagnen, im Regelfall über ein Online-Werbeportal.

Gleichzeitig wird das Corporate Design der Handelsmarke beibehalten. So fungiert der Handelspartner - im besten Fall - als Botschafter der lokalen Marke: Er gibt der Handelsmarke ein Antlitz und macht sie aufgeladen. Der Bedarf an lokalem Branding steigt: 2] Der lokale Ansprechpartner kann einen guten Einblick geben und Zuversicht auslösen. Lokales Branding ist daher für alle weltweit und bundesweit tätigen Firmen mit dezentraler Vertriebsstruktur wie Markenhersteller und Markenhersteller, Versicherungsgesellschaften, Verbandsgruppen und Franchise-Unternehmen von Interesse und wird vor allem für Firmen mit erklärungsintensiven, konsultationsintensiven Angeboten empfohlen.

Lokales Branding erfordert ein grundsätzliches Überdenken und eine starke Einbindung des örtlichen Vertriebes. Das Konzept ist jeweils maßgeschneidert auf die Verkaufsstruktur, die jeweilige Marktlage und die Ziele der Händlerentwicklung und auf die verschiedenen Rubriken und Typen der Handelspartner des Hauses zugeschnitten. Vor der Erarbeitung einer technischen Gesamtlösung steht daher eine umfassende Strategieberatung des (Marken-)Unternehmens zur dezentralen Markenpflege.

3] Zu den betrieblichen Voraussetzungen für die lokale Branding-Lösung gehören eine effektive Planung der Werbung und die Sicherung des Erscheinungsbildes sowie Mittel zur Vertriebssteuerung, z.B. durch die Vergabe von Subventionen und Prämien. Mit umfangreichen Dienstleistungen, Schulungen und Beratungen werden die Verkaufspartner zu Botschaftern lokaler Marken entwickelt. Lokales Branding hat sowohl für (Marken-)Unternehmen als auch für Handelspartner vielfältige Vorzüge.

Durch die Komplementarität von zentraler Marken- und Werbemaßnahme für den Regionalmarkt werden die nationalen und lokalen Kommunikationsmaßnahmen zum gegenseitigen Nutzen beider Seiten wirkungsvoll aufeinander abgestimmt. Die werbliche Unterstützung durch die Hauptverwaltung erhöht die Bindung und Leistungsbereitschaft der Verkaufspartner. Sie spüren sich verbessert und erleben ihre Anerkennung durch ein verstärktes Commitment, das für (Marken-)Unternehmen zu Wettbewerbsvorteilen und nachhaltigem Markterfolg führt.

Auch überzeugte Botschafter nutzen ihr Geld gern für die Kommunikation der Marken, in der nicht nur die eigene Identität, sondern auch das lokale Erscheinungsbild der Marken dargestellt wird. So wird die landesweite Aktion dezentral ausgebaut und durch die lokalen Botschafterinnen und Botschafter der Marken noch stärker emotioniert. Gerade mittelgroße Handelspartner können durch gemeinsame Werbemaßnahmen von einem Markentransfer profitieren:

Erscheinungsbild und Anziehungskraft der Handelsmarke gehen auf die Gesellschafter über. Lokales Branding steigert zudem die Effizienz der Prozesse des Zentralmarketings durch deren Automation. Mehr Zeit für die persönliche Unterstützung sowie die Beratungs- und Weiterentwicklungsarbeit der Verkaufspartner verbleibt. Einen weiteren Pluspunkt für Firmen stellt die Beherrschung und das Management der örtlichen Marketing-Aktivitäten durch umfangreiche Auswertungsoptionen und die Vergabe von Werbungskostenzuschüssen dar.

Lokales Branding ist ein wirksames Mittel zur Steuerung des Vertriebs. Das Ergebnis einer Local Branding-Lösung ist eine kosteneffiziente, professionell gestaltete Lokalwerbung unter Beibehaltung des Erscheinungsbildes der jeweiligen Marken und der Kernbotschaft. Andreas Haderlein: Verkaufsdesign, Vom Point-of-Sale zum Point-of-Interest, Trend-Basiertes Marketing für Einzelhändler, Shopbetreiber, Gastronomie omen und B2C-Dienstleister, ed von Zukunftsinstitut gGmbH, 11 /2009, p. 47. o. S. Hohenspringen, Germany ? Verkaufsgeschäft, July/August 2011, p. 31. o. o. ? Blog Local brand management: "Process cost accounting in (local) marketing.

"Andreas Haderlein: Verkaufsdesign, Vom Point-of-Sale zum Point-of-Interest, Trend-Basiertes Marketing für Einzelhändler, Shopbetreiber, Gasttronomen und B2C-Dienstleister, ed von Zukunftsinstitut GmH, Ausgabe, November 2009, Thomas Ötinger: "Wie Local Branding aus Vermittlungern lokaler Markenbotschafter macht", in: Magazin für Versicherwesen, Vol. 19, 2011, p. 658ff. Roland Karle: Die Renaissance der Regionenalen.

So wird aus Augenoptikern eine Marke ", in: FOCUS Magazin für Augenoptiker, Ausgabe 06/2010, S. 32ff.

Mehr zum Thema