Mediale Ausbildung

Medientraining

Aufgrund der großen Resonanz startet am Donnerstag, den 24. April 2017, ein neues Medientraining. Dieses Training ist sehr umfangreich und wird zwischen den einzelnen Bausteinen durchlaufen. Das Training basiert auf den Chakras und ich bin erfreut, da viele Menschen aus Deutschland, aber auch aus dem angrenzenden Raum, sich für diese persönliche Entwicklung ihrer Intuitions- oder Medienkompetenz interessieren. Bereits jetzt stehen nur noch drei Teilnehmerplätze zur Verfügung und es gibt bereits Reservierungen für den Beginn einer weiteren Trainingsreihe, da wir nur mit einer beschränkten Anzahl von Teilnehmern eng zusammenarbeiten werden.

Aufgrund der großen Resonanz startet am Donnerstag, den 24. April 2017 ein neues Medientraining. Dieses Training ist sehr umfangreich und wird zwischen den einzelnen Bausteinen durchlaufen. Das Training basiert auf den Chakras und ich bin erfreut, da viele Menschen aus Deutschland, aber auch aus dem angrenzenden Raum, sich für diese persönliche Entwicklung ihrer Intuitions- und/oder Medienkompetenz interessieren.

Schon jetzt sind nur noch drei Teilnehmerplätze frei und es gibt bereits Reservierungen für den Beginn einer weiteren Trainingsreihe, da wir nur mit einer beschränkten Anzahl von Teilnehmern zusammenarbeiten werden oder auch später ein Werkzeug in den Händen halten werden. Die Trainingsgruppen finden praktisch über Skypen, Telefone, WhatsApp oder Facebook statt, da die Teilnehmenden aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland anreisen.

Diese werden aufgezeichnet und den TeilnehmerInnen zur Verfuegung gestellt. 2. Dies trägt auch dazu bei, in den Trainingspausen zwischen den Trainingsmodulen und danach in die Vibration zu geraten und dadurch weiter zu wachsen. Aber auch die Zusammenarbeit der Beteiligten ist gefordert und das Training als Mittel ist für sie eine Herzenssache. t für den weiteren Prozess äußerst bedeutsam.

Es ist nicht jeder Beteiligte gewillt, sich näher anzuschauen und sich vom "alten Ballast" zu erholen. Dabei werden Grundlagen gelehrt, die alle Beteiligten, unabhängig davon, ob sie bereits mit den Medien vertraut sind oder nicht, auf das gleiche Niveau anheben. Modul werden die ersten Sitzungen und Lesungen durchgeführt. Wenn wir im vierten Modul das Herz-Chakra erreicht haben, wird die Wundheilung hinzugefügt.

Trance, Tranceheilen und physische Erscheinungen werden die Teilnehmer in Baustein fünf begeistern. Das sechste Kapitel beschäftigt sich mit der Kommunikation und Heilung von Tieren. In jedem dieser Module werden die Fertigkeiten vertieft und zugleich verbessert und mit dem Glauben an den Geist und vor allem an uns selbst rein.

Durch die konstruktive Ausbildung ist es nicht möglich, nur Einzelmodule zu bebuchen. Sie ist eine sehr intensiv und intuitiv bedienbare Trainingsform, die den TeilnehmerInnen einen sicheren Raum für den Austausch und die kritische Beobachtung von Erfahrungen bietet. Diesen Schutzrahmen könnten ausländische Teilnehmende stören, die nur gelegentlich der Band beitreten.

Oft werde ich gefragt, diese Ausbildung an anderen Plätzen durchzuführen, was allerdings nicht möglich ist. Anders als bei vielen anderen Medientrainings arbeitet man ab dem dritten Modul mit realen Sitern, die sich für Medienabende und Mitteilungen der Studenten zur Verfügung stehen. Dabei wird deutlich, wie aufwändig und aufwändig die Vorbereitung ist und an anderer Stelle nur schwer umzusetzen wäre.

Teilnehmende haben die Gelegenheit, sich für gewisse Exerzitien zu registrieren, die nur für ehemalige AbsolventInnen der Ausbildung reserviert sind. Dabei werden die Fertigkeiten weiter ausgebaut oder auch noch einmal Schwachstellen auszugleichen. Ein weiteres Plus dieser Exerzitien ist der Erfahrungsaustausch mit anderen Hochschulabsolventen und die Vernetzung. Einzelheiten der Ausbildung werden von Hr. Pootmann von den Justizkontakten des Ruhrgebiets vermittelt.

Das Unternehmen wird exklusiv von Hr. Pootmann geführt. Hinweis: Die Beteiligung an einem Übungskreis ist nicht zwingend erforderlich, da wir von der Grundlage ausgehen und von Modul zu Modul weiterarbeiten.

Mehr zum Thema