Mediales Coaching

Medien-Coaching

Die S-L mediales Coaching S.L. oder auf Facebook: s-l-coaching! Wir nutzen Mediencoaching zur Lösung privater Probleme und Beziehungskrisen sowie für Unternehmer und deren Strategien. Mediencoaching bedeutet Training, Unterricht mit Einfühlungsvermögen.

Ich unterstütze Sie als Mediencoach dabei, Ihre sensiblen Fähigkeiten zu entdecken, zu fördern und weiterzuentwickeln.

Medien-Coaching - die Website von s-l-coaching!

Das ist dann dein Läppen! Wollen Sie einen aktuellen Vergleich der aktuellen Lage zwischen Ihnen und Ihrem Herzmenschen? Was haltet ihr von einander? Was macht ihr nach aussen?! Und was sagt der Kollege dazu?! Diese Läppung ist dann die beste Lösung. Egal, ob "Sie" in einer "normalen" Lebensgemeinschaft leben, ob Dual-Seele-Pfad oder Twin-Flame-Prozess, diese Läppung gibt Aufschluss darüber, wo Sie stehen.

Woran denkst du, was ist in deinem Kopf, mit was bist du gerade beschäftig? Welche Auswirkungen haben Sie in der Außenwelt, welche Auswirkungen haben Sie? Dieses Läppen ist sein Gewicht in Geldbeutel!

Mediencoaching: Training durch die "spirituelle Lebenswelt

Es ist das grösste Erlebnis unserer Zeit, sich selbst tiefgreifend zu erleben und den gegenwärtigen Anforderungen gerecht zu werden. Medienunterstützung in Kombination mit Strukturierungscoaching - Mediencoaching - kann uns auf diese Weise effektiv begleiten und ermöglicht einen sicheren und fundierten Zugriff auf unsere eigenen Potenziale.

Meine Ehefrau Christine und ich trafen uns 1995 und fragten mich, ob ich etwas von ihr kennenlernen wolle, das sie nicht aufgeben könne und wolle. Ich empfand Anerkennung, Ehrfurcht und Ehrfurcht vor meinem eigenen freiwilligen Wunsch seitens der "geistigen Welt". Diese spirituelle Lebenswelt hat uns damals erklärt, dass es überhaupt nichts bringt, dass Christine ein hohes mediales Talent hat, wenn nicht ein gleichwertiges Zeugnis diese Medienarbeit auf kompetente, glaubwürdige und belastbare Weise unterstützt.

Ja, der Zeitzeuge ist noch bedeutender als das Mittel. Zwanzig Jahre später kann ich die großen Kreisbögen und Kontexte unserer Reise durch die Medien gut sehen. Wir begreifen unter Medienkompetenz ein Wahrnehmungsvermögen, durch das das Mittel zu überlegenem, transpersonalen Wissen gelangt. Dies alles ermöglicht es uns seit 15 Jahren, diese Medienarbeit verlässlich und tiefgründig anbieten zu können.

Im Dialog mit unseren Kunden. Konkret: der Kunde, das "geistige Wesen" und ich als Zeugen/Coach. Nein, es gibt nichts Gruseliges, keine schwimmenden Tabellen, keine geänderte Sprache.... Ein Speichermedium funktioniert wie ein Funkempfänger, es passt sich einer bestimmten Sendefrequenz an und sendet den Inhalt einer Außenstelle.

Aber wer ist diese "geistige Einheit"? Wesentlich bedeutender ist für mich die Frage: Hat das, was ich gesagt habe, den Kunden angefasst? Gelegentlich werde ich oft danach befragt, warum ich so überzeugt bin, dass unsere Art der Medienarbeit "funktioniert" - aus wissenschaftlicher Sicht ist das wenigstens zweifelhaft. Danach sag ich: Weil ich es im täglichen Leben quasi geprüft habe.

"In der Medienarbeit geht es auch oft um nicht dramatische, aber doch sehr wichtige Aufgaben und Veranstaltungen, zum Beispiel über berufliche Weiterentwicklung, Familien- oder Beziehungsfragen. Nachdem ich mich zum ersten Mal in unserer Tätigkeit anerkannt und mit Respekt betrachtet wurde, sagte ein Medium: "Ich hätte leicht mit einer'Psychose' im Krankenhaus enden können.

Nach und nach konnte sie mit unserem Begleiter wieder Fuss fassen, ist seit einigen Jahren mit ihm verheiratet und wirkt heute auf ihre ganz eigene Art in den Medien. Christine gibt ihre Beherrschung während des Channelings auf und macht sich als Channel in Halbtrance verfügbar, während ich als Zeugin und Trainerin tätig bin, gestalte und strukturiere und interveniere.

lch beobachte Christine, den Kunden und den Prozeß. Ich bin als Systemcoach gleichermaßen verantwortlich, frage, gib Rückmeldung, spiegeln, halte den Zusammenhang und verbeuge mich. Bei unserer Tätigkeit geschieht dies jedoch nicht, weil wir die Risiken erkennen und sehr ernst meinen. Es wird dann riskant, wenn High-Media-Leute ihre eigenen Schemen noch nicht hinreichend erlebt und widergespiegelt haben, zum Beispiel Eitelkeiten, Machtgefühle, geringes Selbstwertgefühl, Megalomanie, Helfer-Syndrom, geringe Innenreife.... so etwas kann unerfahrene Massenmedien und ahnungslose Kunden ernsthafte Schwierigkeiten verursachen.

Dabei ist die Unversehrtheit des Datenträgers die Grundlage der Arbeiten. Wir haben ihn durch eine Vielzahl von Praxiserfahrungen getestet und fanden ihn bei uns und unseren Kunden nützlich. Man erkennt ihn an seinem Stil, der Arbeitsweise mit Kunden, der Frage, wie er fragt und welche Aufgabenstellungen er anregt.

Aus diesem Grund ist es für das Mittel so bedeutsam, sich selbst, die Ebene des sozialisierten Ichs, sehr gut zu erkennen und sich während der Session bewußt zurück zu halten. Deshalb sind für Medienschaffende ein intensives Selbstbewusstsein und Selbstreflexion unter fachlicher Führung unabdingbar. Ausschlaggebend für unsere Kunden und uns ist die Rückverfolgbarkeit der Arbeitsinhalte und die Ergebnisqualität.

Im Mediengespräch zeigt sich rasch die Seriosität, der eigene Willen und die Entwicklungsbereitschaft des Teilnehmers. Fordert er die Bekräftigung, dass die Erde unrecht ist und dass "die anderen" daran verantwortlich sind? Oft sind die Anhaltspunkte aus der immateriellen Lebenswelt erstaunlich und führen zu Widerständen. Diese Arbeiten sind greifbar und greifbar.

Eine wichtige Andeutung, die in den Ankündigungen der spirituellen Welten immer wieder auftaucht: Nimm für alles, was du bist, und entscheide dich. Hingabe, Treue und Anbetung haben in diesem Werk keinen Raum. Die Schilder werden mit einem Glass oder Pointer durch ein Trägermedium gekennzeichnet und somit eine Nachricht ausformuliert.

Mehr zum Thema