Mitarbeiter Motivieren

Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter

Motiviert werden nur gut informierte Mitarbeiter. Wir raten Ihnen: Sie können einen Mitarbeiter nicht motivieren, etwas zu tun oder nicht zu tun. So motivieren Sie Ihre Mitarbeiter dauerhaft? Sie als Mentor fördern die Eigenmotivation und schaffen eine dauerhafte Beziehung zwischen Ihnen und Ihren Mitarbeitern.

Motivation der Mitarbeiter: 20 Tips und Fallbeispiele

Motivieren Sie Ihre Mitarbeiter: Jedoch mit dem Wohlwollen, das Optimum aus den Menschen rauszuholen und ihnen eine Auswahl zu geben, macht es beiden Spass und hat meist die größere und nachhaltigere Wirkung. Die so Gelobten sind motiviert, setzen sich ehrgeizigere Zielsetzungen, engagieren sich mehr für sie und gehen in einigen Fällen gar davon aus, dass sie über ein besseres Können verfügen, was ihre Leistung steigert.

Immer wenn er einen Mitarbeiter für seine gute Tagesarbeit preist, legt er eine Medaille in die andere Hosentasche. Seinem Studium zufolge gibt es drei wesentliche Anforderungen, die uns (und natürlich unsere Mitarbeiter) motivieren: Die Menschen wollen ihre eigenen Zielsetzungen verwirklichen. Nur wenn es von anderen Menschen bekräftigt wird, kann man erfolgreich sein.

Regelmäßige Rückmeldungen können die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter um 10 Prozentpunkte anheben.

Sie für die erreichten Ergebnisse und gute Ergebnisse anerkennen und diese um 17% steigern. Etliche Leute sprechen von Auszeichnung und Wiedererkennung, oft werden beide Bezeichnungen gleichbedeutend benutzt. Diese Art der Würdigung ist mit gelegentlichem Klopfen auf den Rücken zu vergleichen, ist aber mehr Einstellung als spontanes Würdigen: Jemand kennt die normale Eigenschaft oder das Leistungsvermögen einer Persönlichkeit - und nimmt sie wahr und würdigt sie.

Erkenntnis muss nicht greifbar sein, im Gegenteil: Sie bewertet das Ganze. Regelmäßige Lobeshymnen am Arbeitsplatz sind daher ein wichtiges Motiv, keine Frage. 2. Doch damit die Mitarbeiter permanent mobil sind, müssen sie die dahinter stehende Erkenntnis haben. Märchenmotivation: Kann man Mitarbeiter überhaupt motivieren? Seit Jahren wird das Motivationsmotiv intensiv erforscht und diskutiert.

Kann man andere Menschen überhaupt motivieren? Der Bestsellerautor "Mythos Motivation", Reinhard Sprenger, sagt, das sei nicht möglich. Vielmehr wird ein Kreislauf in Bewegung gebracht, in dem die Entlohnung und nicht mehr die eigentliche Aufgabe im Mittelpunkt steht. Ähnlich wie bei einem Medikament muss die Vergütung kontinuierlich ansteigen, um die Leistungsbereitschaft zu wahren.

Dieter Frey, Soziopsychologe an der LMU München, ist ebenfalls davon Ã?berzeugt, dass konsequente Leistungsbereitschaft und Arbeitsfreude Vorrang haben. Für die Bosse und ihre Mitarbeiter gilt: Viele Menschen sind deshalb besonders engagiert, weil sie die nötige Leistung zur Existenzsicherung haben. Dieses existenzielle Bedürfnis zu befriedigen, ist jedoch ein äußerer Anlaß, jeden Tag zur Tat zu schreiten.

Langfristig sind es aber nur die wenigsten, d.h. von sich aus motivierten Menschen. Aus diesem Grund müssen Manager die unterschiedlichen Ansprüche und Belange ihrer Mitarbeiter jeden Tag aufs Neue in Frage stellen - also eine Lösung dafür suchen, wie Leistungsbereitschaft und Gerechtigkeit in Einklang gebracht werden können. Andererseits zählt oft mehr als der eigene Partner für sich selbst.

Es ist auch wahr: Jeder will wertgeschätzt werden, sowohl Führungskräfte als auch Mitarbeiter. Je mehr Enthusiasmus und Selbsteinschätzung die Würdigung weckt und vielleicht gar die Gestalt einer Story annehmen kann, die der Mitarbeiter seiner ganzen Familie, seinem Freundeskreis und seinen Mitarbeitern auch nach vielen Jahren noch erzählt.

Sie ist der Lohn für unsere Leistungen - eine Form von wertschöpfendem Feed-back. Meistens handelt es sich dabei um organisierte, über die Zeit und über Jahre hinweg wiederholte Prämien, z.B. für Mitarbeiter des Monates oder Dienstanbieter des Europäischen Jahrs.

Das Wichtigste ist aber, dass die Arbeitsmotivation, um überhaupt arbeiten zu können, individuell und situativ sein muss. Es gibt keine einheitliche Lösung, wenn es um die Erkennung geht. Deshalb, also und deshalb: Anpassen des Lohnes an den Menschen. Damit der Effekt der Wiedererkennung nicht auf Spekulationen beruht, müssen Sie Ihre Mitarbeiter befragen, was sie am meisten Wert haben.

Sie können auch Registerkarten erstellen, die alle Typen der Erkennung auflisten, die jeder Mitarbeiter zu schätzen weiß. Stellen Sie die Vergütung auf die Performance ein. Die Vergütung sollte auf die Wichtigkeit der Performance zugeschnitten sein. Ein Mitarbeiter, der ein zweijähriges Projekt durchführt, sollte natürlich mehr als jemand, der Ihnen einen Dienst erwiesen hat, entlohnt werden.

Natürlich sollte die Vergütung die Zeit reflektieren, die Sie für die Konzeption und Umsetzung aufgewandt haben und den Aufwand, den Sie haben. Passiert dies mehrere Tage oder gar mehrere Tage später, wird die Prämie den Mitarbeiter kaum motivieren, seine Aktionen zu wiederholen. Man sollte immer angeben, warum die Entlohnung präsentiert wird, das heisst, warum sie an Leistungen gebunden ist.

Selbstverständlich ist auch die Eigenmotivation in allem wichtig - vor allem, wenn man davon ausgeht, dass andere nicht wirklich fahren, infizieren und inspirieren können, wenn man nicht selbstständig ist. In diesem ABC haben wir 26 wesentliche Motivationsfaktoren für Sie zusammengefasst, die Sie hier als PDF-Datei kostenfrei downloaden können.

Stell mir ein paar Frage, bewundere mich. Man hasst das unbedeutende Zahnrad - oder (noch schlimmer) das Ersatzrad - als solches. Am Ende ist es nur ein sehr erhebendes Erlebnis, der ganzen Erde etwas Gutes von sich selbst zu geben. Und wenn sie ein Problem erkennen, gehen sie es an oder tun die notwendigen Schritte unaufgefordert, als ob es eine Selbstverständlichkeit wäre.

Tragisch und mit schwerwiegenden Folgen - denn es sind oft die gute Seele, die ein Unternehmen oder eine ganze Familie sehr bereichert. Erwidern Sie die Gunst von Zeit zu Zeit - und lassen Sie sich davon überzeugen, wie wichtig die bisherige Gunst oder Performance für Sie war. Die Mindestvoraussetzung ist Lobe oder Anerkennungen.

Zum Beispiel, wenn Sie dem Betroffenen aufgrund seiner Leistungen einen freien Tag einräumen. Frag dich: Was sind die Zielsetzungen der Mitarbeiter? Es gibt nichts, was die Mitarbeiter mehr irritiert als die Volatilität. Achten Sie darauf, dass Sie auf die Arbeitsergebnisse achten und nicht darauf, wie lange jemand im Amt ist. So können Sie sich auf die guten Seiten des Unternehmens und Ihre Mitarbeiter einbeziehen.

Natürlich ärgert sich der Chef über die Irrtümer seiner Mitarbeiter - vor allem, wenn sie schwerwiegende Folgen haben. Sie vermitteln dem Mitarbeiter aber nie das Gespür, ein Versager zu sein. Erlauben Sie lustige Augenblicke, das gemeinsame Gelächter vereint. Als einer von Marty Stowes Mitarbeitern im Regionalbüro New England von paychex besonders fleißig ist, schickt Stowe eine handgeschriebene Nachricht an seinen Ehemann.

Übertrifft dieser Mitarbeiter sich selbst, schenkt er einen Gutschein für ein Dinner zu zweit. In Sea World San Diego verteilen die Teamchefs Spotlight-Karten an die Mitarbeiter, wenn sie feststellen, dass sie gute Leistungen erbringen. Danach lassen sie wenigstens zwei weitere Gruppenleiter oder Chefs die Visitenkarte signieren und übergeben sie dem Mitarbeiter.

Ein Exemplar wird auf der Informationstafel der Mitarbeiter veröffentlicht. Eine informellere Art, die Leistungen von Teammitgliedern bei EMC in Irving, Texas, zu schätzen, ist, "meinem phantastischen Teamkameraden zu berichten". Im New England Aquarium können die Mitarbeiter ihre Kolleginnen und Kollegen mit einem " Thank You Cod " (einer Kabeljaukarte) ehren.

Ein Teil der Kreditkarte wird dem Mitarbeiter ausgehändigt, der andere Teil wird bei der quartalsweisen Tombola von Gutscheinen für bezahlte Freistellungen verlost. Sie ziert am Morgen des ersten Arbeitstags den Arbeitsort des neuen Arbeitnehmers mit glitzernden Sternen oder Spruchbändern. Ich schreibe eine Notiz in meinen Terminkalender und schicke den Mitarbeitenden zum Jubiläum wichtige Dinge in ihrem Leben", sagt Don Eggleston, Head of Organizational Development bei SSM Healthcare in St. Louis.

So kann ich die Mitarbeiter diskret wissen machen, dass sie mir gegenüber nicht indifferent sind, ohne meine Nasen in ihr Geschäft zu stechen. "Bei Business First in Louisville, Kentucky, schickt die Anzeigenabteilung jeden Tag eine anregende Botschaft an alle - es kann ein Scherz oder eine Erfolgsstory sein oder was auch immer dem Team helfen, während des arbeitstäglichen Lebens in guter Stimmung zu sein.

In San Diego veranstaltete eine Fachabteilung von W. Packard einen Tag der Anerkennung für eine herausragende Angestellte, die Informatikerin Jennifer Wallick. Die Kolleginnen und Kollegen haben sich 10 Minuten Zeit genommen, um sie zu besichtigen, ihr Blüten zu schenken und ihr für das zu danken, was sie für das Geschäft getan hatte.

Hier wurden die Mitarbeiter mit einem Magnet fixiert und konnten bewegt werden. Die Aramark GmbH beabsichtigt einen ganzen Tag zu Gunsten dieser Persönlichkeit (z.B. Bob Jones Day) und sendet eine Mitteilung an alle Mitarbeiter mit Angabe des Datums und des Grundes für die Auszeichnung. Beispielsweise ist ein Hof in der Mensa nach einem verdienstvollen Mitarbeiter getauft.

Im fünften Jahr in Folge belegte die Fluggesellschaft Südwest Airlines den ersten Rang in puncto Termintreue und Gepäckabwicklung, mit den wenigsten Reklamationen pro Kunde, und stellte ihren rund 2.000 Beschäftigten ein Fluggerät zur Verfügung, indem sie ihre Flugzeuge auf die Gepäckfächer über den Sitzplätzen setzte. In Memphis hat Federal Express den Name des Mitarbeiterkindes auf die Nasen der Flugzeuge geschrieben, die es gekauft haben.

Die Firma verloste den Firmennamen und brachte die Kinderfamilie zur Fabrik zur Taufe. Ein Kundenservice-Center hat bei Xerox die Arbeitszeitentscheidung den Mitarbeitenden selbst übertragen. Durch die Übernahme der Planungsverantwortung haben die Teams die Moral erhöht, den Kundenservice verbessert und die Zahl der Ausfälle um 30 % gesenkt.

Chaparral Steel in Midlothian, Texas, bietet seinen Mitarbeitern die Freiheit und das Selbstvertrauen, Gelder und Mittel zur Optimierung ihrer Arbeitsabläufe zu nutzen. Für ihre Mitarbeiter haben die Manager des Möbelhauses Crate and Barrel in Houston ein eigenes Angebot erstellt, das auch eine "unerwartete Freizeitstunde" beinhaltet.

Mitarbeiter von Northrop Grumman, einem Luft- und Raumfahrtunternehmen, und anderen Regierungsunternehmen in San Diego arbeiten neun Arbeitsstunden am Tag - jeden zweiten freien Tag. Mitarbeiterumfragen haben gezeigt, dass viele diese Arbeitszeitregelung stärker schätzen als Gesundheitsleistungen und dass dies ein wesentlicher Faktor für die Bindung von Mitarbeitern ist.

Der Workman Publishing in New York veranstaltet so genannte "May Days", d.h. Mitarbeiter können von May bis Sept. mit Genehmigung ihres Betreuers einmal im Monat einen freien Montags- oder Freitagsdienst in Anspruch nehmen. So können Sie in den Sommermonaten lange Wochenende haben. Anstelle von Geldkäufen kaufen Sie Ihren Angestellten lieber etwas für die Kuchen!

Das Forschungsergebnis stammt aus Arielys neuestem Werk "Payoff: The Hidden Logic That Shapes Our Motivations". Ihr Reiz: Die tägliche Produktivität der Mitarbeiter ist hier exakt messbar. Dementsprechend wurden die Mitarbeiter zu Beginn der Woche motiviert: Einige der Mitarbeiter wurden darauf hingewiesen, dass sie bei guter Leistung ein persönlicher Dank vom Vorgesetzten erhalten würden.

Ein alter Verhaltenswissenschaftler wie Arnold A. R. A. war überrascht: "Die mögliche Lohnerhöhung hatte den geringste Nachteil. Andererseits wirkte sich die Perspektive des Lobes und der Wertschätzung aus: Hier konnten die Mitarbeiter ihre Leistungen um beeindruckende 6,6 Prozentpunkte steigern.

Mehr zum Thema