Naturcoaching

Natur-Coaching

Aus dem Stuhlkreis, in die Natur: Der Naturcoach Andreas Hösl unterstützt Menschen in Sinnkrisen en passant. Das Natur-Coaching in Münster: Entdecken Sie sich im Spiegel der Natur, kommen Sie zur Ruhe, finden Sie sich zurecht. Ausbildung in Würzburg und Frankfurt zwischen Miltenberg und Wertheim

Jede Person hat kleine oder grössere Schwierigkeiten/Themen/Probleme, die lästig sind und immer wieder Energie verschlingen. Es ist dann zweckmäßig, die Unterstützung eines Berufstrainers in Anspruch zu nehmen, um besser oder einfacher damit umzugehen. DAS KANN ich tun - was will ich mehr oder weniger damit machen? Was kann ich als Natur-Coach tun, um Ihre ganz persönliche Frage zu beantworten?

Inwiefern ist ein solcher Naturcoachingtermin (zwischen 3 und 8 Stunden) sinnvoll? Nachdem wir mit Entspannungs- und Aufmerksamkeitsübungen für mentale und physische Entspannung sorgen, werde ich Ihnen helfen, sich über die Schwierigkeiten/Probleme klar zu werden. Wir schauen uns dann an, was grundsätzlich zählt, was Sie gut gebrauchen können und was Sie wirklich wollen, und erarbeiten dann Lösungen, die ausgewogen und fit sind.

Im Natur-Coaching berücksichtige ich immer die speziellen Anforderungen und Anforderungen, die aktuell vorhanden sind - zusammen machen wir sie für Sie geeignet. Sowohl für unterschiedlichste private Belange im Einzelcoaching für Damen, Herren und Ehepaare als auch im Business-Coaching für Manager und Mannschaften - immer mit einem sorgsamen und entspannten Auge für das Nötige und oft mit dem Fokus auf einen erleichterten Umgang mit lästigen Sachen und einer ausgewogenen Balance in allen Bereichen von Leben/Lebensbalance, Stress-Management, Führung und erfolgreichem Miteinander.

Meine Coaching-Sitzungen werden überwiegend im Naturpark Spessart zwischen Würzburg, Aschaffenburg und Frankfurt am Main/Hanau durchgeführt - auch andere Standorte sind möglich. Das Coachingseminar und die Naturtrainings werden regelmässig in der Nähe von Marktheidenfeld/ Löhr und zwischen Miltenberg und Obernburg/ Aschaffenburg durchgeführt. Herzliche Grüße aus dem Spessart, Carsten Gans.

Der Weg der Kommunikation mit der Umwelt

Gleichzeitig werden Verweilen und Sport in der freien Natur von der Bevölkerung als eine unterbewertete Quelle der Gesundheit anerkannt. Daher ist es naheliegend, praxiserprobte Maßnahmen wie z. B. Coachings in der freien Natur umzusetzen. Was aber macht Naturcoaching und wie kann die Umwelt als konkretes Mittel eingesetzt werden? Naturcoaching ist in erster Linie Training in und mit der und durch die Umwelt.

Hierunter versteht man die ziel-, lösungs- und umsetzungsorientierte Unterstützung von Kunden auf gleicher Ebene im Sinn von Selbsthilfehilfe. Die Inhalte des Naturcoachings können sowohl beruflich als auch privat sein. Jede Form von Naturräumen, Wäldern und Bergen sowie Stadtparks können als natürliche Lebensräume betrachtet werden. Die Betreuung erfolgt zu Fuß und bei Aufenthalt an ausgesuchten Orten.

Der Zeitraum der Einzeltermine beträgt je nach Kundenwunsch und Anlass 1 bis 1,5 Std. über 3 Std. bis hin zu ganzen Tagen oder mehreren Tagen. Je nach Thematik und Vorlieben des Kunden und Coaches wird die Umwelt mehr oder weniger miteinbezogen.

Beispielsweise ist es durchaus möglich, dass ein Coaching-Gespräch geführt wird, in dem die Umwelt als unterschwelliger Bezugsrahmen fungiert. Zur gezielten Einbeziehung der Umwelt in den Coachingprozess steht ein umfangreiches Spektrum an handlungs- und prozessorientierter Methodik zur Auswahl, z.B. der Gebrauch von Analogien und Metaphern, Visualisierungen mit Natursymbolik, der zielgerichtete Gebrauch von Bewegungen und Stagnation oder Probeaktionen.

Die Besonderheit des Naturcoachings sind: die Mensch-zu-Mensch-Beziehung zwischen Coach und Klientin, die rasche Erholung der Aufmerksamkeit, Stimmungsverbesserung und Erholung, der einfache Zugriff auf lösungsorientiertes Handeln, die Wirksamkeit von Entsprechungen und Methaphern und die Gesundheitseffekte. Das spezielle Verhältnis zwischen Kunde und Coach ergibt sich unter anderem aus dem gemeinsamen Gehen in die gleiche Fahrtrichtung.

Der Blick nach vorn schließt an und entlastet den Zuhörer. Kunde und Coach haben die gleichen sensorischen und körperlichen Erfahrungen. Das gibt dem Kunden rasch das Gespür, dass er ganz er selbst sein kann. Laut Untersuchungen hebt Outdoor-Aktivitäten schon nach wenigen Gehminuten die Laune und steigert das Selbstbewusstsein.

Sie ist ein offensichtlicher Spiegelbild und eine starke Sinnbild für Sorgen, Mittel und Lösungsansätze - Landschaft, Wettererscheinungen, Tiere u: Anlagen des "erfolgreichen Unternehmens Natur" bieten für nahezu alle beruflichen und persönlichen Fragen, die in das Training einbezogen werden, nützliche Hinweise und umsetzbarkeit: Die Natur: In ihrer Eigenschaft als Metaphorik und Projektionsflächen wecken sie Assoziations- und Suchvorgänge beim Kunden, geben Denkanstösse und erlauben den Zugriff auf Gefühle und Fertigkeiten.

Das Verbleiben und Bewegen in der freien Natur wirkt sich zahlreich aus. Gleichförmige natürliche Geräusche wie das Zwitschern von Vögeln und das Spritzen von Bächen lösen lockere Alphawellen im Hirn aus, während die Geräusche in Grossraumbüros und Verkehrsgeräuschen Sie unkomprimiert und aufgeregt machen können. Das alles belastet den Kunden - und nicht zu vergessen den Trainer - und schafft exzellente Startbedingungen für ein gelungenes Training.

Mit dem Naturcoach wird eine Verbindung zwischen Kunde, Raum und Alltag hergestellt. Um das Potential des Naturcoachings voll ausschöpfen zu können, braucht ein Naturcoach neben den herkömmlichen Coachingkompetenzen weitere Fach-, Methoden- und Personalkompetenzen. Umso umfassender sein Wissen über die grundlegenden Gesetze und biologischen Prozesse in der freien Wildbahn ist, umso mehr kann der Trainer dem Kunden die freie Wildbahn als Quelle der Inspiration zur Verfügung stellen.

Es sollte ein gutes Vorrat an naturwissenschaftlichen Verfahren und Befragungstechniken zur Verfügung stehen, damit die Umwelt nicht zu einer Landschaft wird. Andernfalls würde ein guter Teil der Wertschöpfung des Naturmediums im Rahmen des Coachings verschenkt: die Rolle der Umwelt als Ideengeber und Gestaltungsraum für Lösungen. Er muss einen guten Kontakt zur Umwelt und - ganz konkret - gute Vorkenntnisse haben.

Also fährt sie mit einem Trainer an ihre Seite. Was? Eine klare Wahl der Selbständigkeit will sie treffen. Er erklärt die Möglichkeiten der (methodischen) Vorgehensweise, seine Kompetenz und die Randbedingungen. Auch für sie ist die chemische Zusammensetzung richtig und das angebotene Naturcoaching ist überzeugend.

Das erste Nature -Coaching-Treffen widmet sich den Möglichkeiten einer potentiellen Selbständigkeit, damit sich ein Gefühl für die damit zusammenhängenden Bedingungen, Vor- und Nachteile entwickeln kann. Während des Wandergesprächs werden zunächst die Belange, Haupttätigkeiten und Qualifikation des Klienten geprüft. Die Kundin untersucht dann die entwickelten Faktoren rationell und gefühlsmäßig, um festzustellen, wie viel sie ihr für die weitere Entwicklung bedeuten.

Der Bauherr wird in diesem Zusammenhang gebeten, sich bei freundlichen Planungsbüros zu erkundigen. Als sie sich wieder trifft, ist die Kundin enttäuscht. "Zur Verdeutlichung wird die Umwelt ausdrücklich in das Training miteinbezogen. Er erklärt, dass Zeichen helfen, etwas zu visualisieren und für etwas zu stehen, das mit dem Geist kaum zu ergründen ist.

Danach empfiehlt er, die Stärken und Schwächen natürlicher Materialien symbolisch zu vergleichen. Danach ist der Kunde klar: "Eine Unabhängigkeit kommt für mich im Moment nicht in Betracht! Die Kundin wünscht sich zu Anfang dieses Treffens, vor dem Start des Coachings nachzutanken. Der Coach und der Klient üben die Tiefenatmung mit geschlossenem Auge und dem beruhigendem Rascheln der Bäume.

Danach wird der Kunde aufgefrischt und kann denken. Damit auch das Unbewußte zu den Vernunftargumenten Stellung nehmen kann, nimmt der Trainer die Natürlichkeit mündlich als Bild auf. Am Ende des Coaching erhalten die Klienten Hinweise für ihre Unterlagen und erhalten die Aufgabe, weitere Jobs in diesem Umfeld zielgerichtet zu recherchieren, sich zu bewerben und bis zum nächstfolgenden Meeting eine Bewerbermappe aufzustellen.

Der Kunde verpflichtet sich, 15 Anträge innerhalb von zwei Wochen zu stellen. Ein nächster Besuchstermin sollte arrangiert werden, wenn der Kunde ein erstes Feedback hat. Die Kundin ist nach zwei Monate deprimiert, da sie bisher nur Ablehnungen hatte. "Auf diese Weise wird ein Natur-Coaching beschlossen, um ihr Selbstwertgefühl zu stärken.

Am Anfang erklärt der Trainer das von Anfang an gültige Schadenerwartungsprinzip. "Die übermittelte Idee, dass Stornierungen üblich und nicht unbedingt selbst verschuldet sind, wirkt beruhigend und motivierend. Das Bächlein als Umweltrahmen sollte einen einfallsreichen Staat fördern, und zwar die Idee, dass die Sache jetzt in Gang kommt.

In der Zwischenzeit ist die Kundin so begeistert von der Verwendung von eigenen Bildern, dass sie ihre eigenen vorschlagt. Der Klient ist so sehr in ihre Aufgabe vertieft, dass sie eine überzeugende Wirkung auf den Trainer hat. Letztlich hat der Kunde die richtige Position gefunden. Zum Abschluss möchte sie neben der Evaluation des Coachingprozesses diesen in irgendeiner Weise in der Art zelebrieren.

Einer der führenden Anbieter von Seniorenhilfsmitteln nimmt Kontakt mit dem Trainer auf. Mithilfe von Teamcoaching sollen Lösungsansätze erarbeitet und Änderungsstrategien erarbeitet werden - gern unter Einbezug sinnvoller Entsprechungen und Grundsätze aus der Praxis. In der Hügellandschaft des Firmenstandortes trifft sich die Mannschaft mit dem Trainer. Nachdem die Erwartungshaltungen und die Punkte mit dem höchsten Bedarf an Optimierung in Bezug auf den Kommunikations- und Informationsfluss geklärt sind, erfolgt eine weitere Abfolge, in der die vom Trainer eingeführten natürlichen Entsprechungen in sich verändernden kleinen Gruppen hinsichtlich ihrer Umsetzbarkeit in den Berufsalltag aufleuchten.

Im Vorfeld macht der Trainer klar, dass es sich nicht um eine 1:1-Übertragung handelt, sondern dass die Entsprechungen zu gestalterischen Lösungsansätzen anregen sollen. Berufsfrage: Wie kann das Projektteam eindeutige Aufgaben in Hinblick auf die Verpflichtung zur Sammlung und Bereitstellung von Information festlegen? Man ist übereingekommen, diesen Aspekt in die Vormittagssitzungen einzubeziehen, bis eine geeignete Lösung vorliegt.

Im Moment ist man auch ohne weiteres Training auf einem gutem Weg. Nature Coachings sind eine Methodik, von der Auftraggeber, Trainer und Coachingprozess gleichermassen profitiert. Sich in der freien Natur aufzuhalten und zu bewegen ist ein aktiver Beitrag zur Förderung der Gesundheit und bietet die besten Bedingungen, um in einen einfallsreichen Stand zu kommen. Darüber hinaus bietet die Wissenschaft eine Vielzahl von Analogien und Bildern, auf deren Grundlage zusammen mit einem Trainer geeignete Lösungsansätze für die beruflichen Anforderungen erarbeitbar sind.

Das ist die psychologische Seite der Erde. Der Grundsatz der Natur: Grün wohnen im Digitalzeitalter.

Mehr zum Thema