Nlp Hypnose

Nlp-Hypnose

Abschrift der Anwendung der Hypnose im Modell der NLP. Bei: Hypnose und Kognition . Die Wege ins Unbewusste - NLP und Hypnose. Es ist nicht ungewöhnlich für Teilnehmer am Hypnosetraining zu sagen: "Diese Technik kommt von NLP!

Hypnose und NLP

Schleifer und Betreuer nutzten besonders die Hypnose. Für die Gründer von NLP war der berühmte Hypnosetherapeut Milton Erickson ein bedeutendes Modell, weshalb viele Bestandteile der Hypnotherapie in gleicher oder leicht veränderter Ausprägung in NLP zu finden sind. Ab und zu erfährt man im Kontext eines Hypnosetrainings daher "Diese Methode kommt doch aus dem NLP!

Meistens ist es aber andersherum und die NLP hat die entsprechende Methode aus der Hypnose übernommen. Die NLP ist in einigen Bereichen mit Hypnose verbunden. NLP und Hypnose oder Hypnotherapie sind heute eine Form des Zusammenlebens und viele Menschen wundern sich, wo die Differenzen zwischen diesen beiden Vorgehensweisen sind.

An einem NLP-Training nahmen zahlreiche HypnotiseurInnen (auch TrainerInnen von TherMedius) teil, wodurch das NLP für viele auch die "Einstiegsdroge" in Gestalt einer Hypnose für AnfängerInnen war, die mehr oder weniger zwangsläufig diejenigen, die "mehr wollten", mit der Zeit zur "großen Schwesterhypnose" führte. An dieser Stelle wollen wir das NLP in diesem Teil der Website der TherMedius-Hypnose einführen, die Zusammenhänge zur Hypnose verdeutlichen und bei Bedarf auch die Hypnotiseurinnen mit nützlichen NLP-Techniken versorgen, die sie sinnvolle in ihre Hypnosearbeit integrieren können.

Für HypnotiseurInnen sind die wichtigen NLP-Methoden verhältnismäßig einfach anzupassen, so dass sie von diesen Methoden auch ohne einen gesonderten Lehrgang lernen können (die Trancegrundlagen sollten den HypnotiseurInnen gut bekannt sein). NLP ist eine verhältnismäßig offen gestaltete Zusammenstellung von Werkzeugen und Methoden und wird von unterschiedlichen Nutzern sehr verschieden geübt, so dass es schwierig ist, exakt zu bestimmen, was NLP ist und was es in konkreter Form beinhaltet.

An diesem Punkt werden wir uns daher auf die "gemeinsamen" Differenzen zwischen Hypnose und NLP konzentrieren, wie sie in der Regel in der Therapieindustrie anzutreffen sind. Möglicherweise gelten diese Differenzen nicht für den einen oder anderen NLP-Anwender, aber unsere Erfahrung und auch die unserer Teilnehmenden, die bereits an einem NLP-Training teilgenommen haben, haben gezeigt, dass dies der Fall ist:

NLP erfahrene Hypnose-Nutzer berichteten oft, dass mit Hypnose intensiver e und nachhaltiger gearbeitet werden kann als mit NLP, da NLP meist eine etwas oberflächlichere Wirkung hat. Werden die NLP-Techniken jedoch mit Hypnose verbunden, kann eine signifikante Steigerung der Wirkung erzielt werden. NLP wurde anfangs nicht spezifisch für die psychotherapeutische Behandlung entwickelt, während die Hypnotherapie eine von nur vier in Deutschland anerkannten psychotherapeutischen Methoden ist (neben der Gesprächs-, Verhaltens- und Tiefenpsychotherapie).

In der Psychotherapie wird NLP immer noch oft als nicht-medizinische Coaching-Technik betrachtet. Unglücklicherweise betrachten Kritiker und viele Psychotherapeuten NLP heute noch immer als "manipulativ" oder "betrügerisch", weil es beispielsweise Repräsentanten oft beigebracht wird, ihre KlientInnen zu ihren eigenen Gunsten ohne Nachfrage zu beeinflussen, während Hypnose als "offener" betrachtet wird, weil es kein Geheimnis daraus macht, dass der Hypnotiseur/Hypnotherapeut das Unbewusste seiner KlientInnen adressieren will, um eine vom KlientInnen erwünschte Änderung zu erreichen.

Manche staatlichen Bildungseinrichtungen untersagen deshalb NLP in ihren Trainingsprogrammen - aber hier ist zu beachten, dass nahezu alles, was gut und sinnvoll ist, auch für das Negative missbraucht werden kann (das Klassiker-Beispiel: Mit einem Skalpell kann man sowohl Brotschneiden als auch Stechen....) und NLP-Nutzer nutzen ihr Wissen meist mit einem recht hohen moralischen Verantwortungsbewußtsein.

Besonders versierte und begabte NLP-Anwender erzielen oft vergleichbare Resultate wie Hypnose oder die Integration von Hypnose in NLP und nutzen damit beide Verfahren. Viele NLP-Erfahrungen haben jedoch gezeigt, dass "NLP besser für den Aufwachzustand und beispielsweise für Repräsentanten oder Vertriebsmitarbeiter, die viel mit Menschen zu tun haben, und Hypnose als eine mehr therapeutische Applikation mit höherer Effizienz, aber auch mit gesteigerten Ansprüchen an das Milieu ( "Behandlungsraum, ruhiges Arbeitsklima, mehr Hintergrund-Kenntnisse erforderlich") ist.

Eine altgediente NLP-Meisterin hat in diesem Kontext einmal gesagt: "Hypnose ist NLP für Fortgeschrittene". Selbst wenn diese Behauptung nicht ganz den Nerv der Zeit treffen mag, denn Hypnose begreift sich nicht als Zunahme einer anderen Art von Hypnose und die NLP hat auch in einigen Kommunikationsbereichen ihre eigenen Vorzüge. Diese Behauptung gilt vor allem aus der therapeutischen Perspektive dergestalt, dass die Zunahme der Intensität von NLP zu Hypnose gewisse Sachen ermöglicht, die ohne Hypnose wahrscheinlich nur sehr schwierig zu realisieren wären.

Der NLP-Anwender kann daher die Effizienz seiner Arbeiten mit Hypnose oft erheblich steigern. Der Clou ist, dass er seine bereits gelernten NLP-Techniken leicht mit Hypnose kombinieren und ohne Einschränkungen weiter verwenden kann (auch wenn die eine oder andere Methode nicht notwendig ist). Auseinandersetzungen zwischen NLP und Hypnose?

Oft ist zu hören, dass Neueinsteiger den Anschein haben, dass es eine Form von Konflikten zwischen Hypnose und NLP gibt; eine Form von "innerem Streit", welche Form der Auseinandersetzung effektiver oder "besser" ist. Aber das ist insoweit widersinnig, als Hypnose und NLP im Wesentlichen sehr nahe beieinander liegen und viele Gemeinsamkeiten aufweisen. Erfahrene Genießer würden NLP und Hypnose nie als Konkurrenz betrachten, sondern als zwei verschiedene Variationen eines Themenkomplexes, die in ihren Anfangszeiten zwar verschiedene Zielsetzungen haben, sich aber oft in ihren obersten Entwicklungsstadien wiederfinden und kaum unterscheidbar sind.

Eine Hauptursache für diese konkurrierenden Annahmen ist wahrscheinlich, dass viele HypnotiseurInnen und HypnotherapeutInnen NLP als "zu oberflächlich" oder "zu wirkungslos" betrachten, aber oft übersehen, dass NLP auch für alltägliche Anwendungen im Aufwachzustand konzipiert ist und nicht den gleichen Stellenwert wie Hypnose einnimmt, sondern vielmehr als "Anwendung im Gespräch" und "auch für Laien" gilt.

Mehr zum Thema