Nlp Timeline

Nlp-Zeitleiste

Lesen Sie einen Blogbeitrag von Stephan Landsiedels Timeline Practitioner Training. Durch den Einsatz von NLP-Timelines gestalten Sie Ihre Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aktiv neu. Wichtigkeit und Anwendung der Zeitleiste für bereits in NLP erlebte Ereignisse.

Zeitleiste - NLPedia

Der Zeitstrahl ist eine optische Bildmetapher, um Zugriff auf die Zeitcodierung einer Person zu erhalten. Der Wandel in den Teilmodalitäten der Zeitlinie bringt auch Änderungen auf der Ebene der Persönlichkeit sowie Änderungen im Umgangs- und Lebensstil mit sich. "Seit den 1970er Jahren ist "Walking the Time Line" als Therapietechnik bekannt.

Im Jahr 1988 entwickelte er die Time Line Therapy?, eine nahezu unabhängige Methodik innerhalb der NLP, die sich in der Behandlung traumatischer Erfahrungen aus der Geschichte bewährt hat. Ob die Wurzeln der Time Line im Werk von Richard Bandler oder Tad James zu suchen sind, ist noch ungeklärt, beide sagen dies. Bereits seit den 1990er Jahren ist Time Line ein fester Teil jeder vollständigen NLP-Ausbildung, jedenfalls auf Master-Niveau.

Jede einzelne Mensch ordnet seine Erinnerung in der Zeit auf einer bestimmten Zeile, der zeitlichen Achse, der Zeitlinie. Im TimeLine Coaching gehen Sie in Trance auf die Zeitleiste Ihres Alltags zurück, um zu ungünstigen negativen Erlebnissen oder Eindrücken zu gelangen, die Ihr eigenes Verhalten eingrenzen. Outer Timeline: Die Zeitleiste am Grund ist ein Raumanker für die verschiedenen Geschehnisse im menschlichen Dasein.

Inner Time Line: Die Inner Time Line steht für den individuellen Zeitfluss von der Geschichte in die Gegenwart. In einem imaginären, in der Regel dreidimensional angelegten Bereich ist die Innenzeitlinie eine optische Grenze (z.B. durch akustische und kynästhetische Eigenschaften ergänzt). Der Zeitverlauf und die temporäre Struktur der Ereignisse (die permanente Zuweisung zu dieser Linie) ist weitgehend unbewusst.

In Time','Between Time' oder'Through Time' Eine Persönlichkeit ist'In Time','Between Time' oder'Through Time', oder eine Mischung aus beidem. Durch die Zeit Menschen: Geschichte, Gegenwartskunst, Moderne und Moderne sind da. Das TL ist normalerweise völlig aus dem menschlichen Verstand und die Geschichte, Gegenwärtigkeit und die zukünftige Entwicklung sind in Sicht. Mit der Zeit, Leute:

Zwischen Zeitmenschen: Die Menschen: Ein Mix aus In und Through Zeit. Sie durchquert den Menschen (wie'In Time'), aber die ganze Welt ist im Blick (wie'Through Time'). Bei der Erkundung der Zeitlinie kann man sich z.B. den unterschiedlichen Untermodalitäten widmen (und sie bei Bedarf ändern): Richtung natürlich (wenn die TK durch oder hinter den Menschen geht, ist sie vor oder hinter ihm.... in welcher Höhe), Grösse (Breite Länge), Zeiteinteilung / Position der Gegenwart - Gestern - Morgen....

Auf der Zeitleiste (Skalierung: lin-log), was auf der Zeitleiste zu sehen ist und wie sie aussieht (Anfang (die Entstehung oder vorher), vorbei, gegenwärtig, zukünftig, das Ende?), Leuchtkraft, Farbwirkung, Breite, Stoff, Gestalt, was man sehen kann - Hörgefühl (vakog), es gibt Änderungen entlang der Zeitleiste (Neigung, Leuchtkraft, Nebel,?)...... All diese Teilmodalitäten können natürlich geändert werden, z.B. indem man es ganz simpel macht ("make it brighter and more colorful....").

nehmen Sie eine'kosmische Bürste' und schrubben Sie die Zeitleiste.... 1996 lernte die Diplompsychologin Anna Angelika King bei Tad James mit der internen Zeitleiste zu arbeiten. Sie schildert in ihrem Werk "Adventure Timeline Travelling on the Mental Timeline" die von ihr veränderte und mit verschiedenen Elementen aus anderen therapeutischen Richtungen angereicherte Zeitlinienmethode.

A. King schildert im ersten Teil des Buchs detailliert und plastisch die Arbeiten mit der (wie sie es nennt) "fliegenden oder schwebenden Zeitleiste". Sie hat diese Fahrten nach den folgenden Kriterien sortiert (Anzahl der Fahrten in Klammern): Furcht (41), Abklärung von Verwandtschaften einschließlich der Lösung von alten Banden und Versprechungen (34), Schuldgefühlen (28), Trauer (19), Wut/Wut (16), Machtlosigkeit (16), Zeitleiste mit Kinder (14), Krankheiten/Symptome (12), geistige Erlebnisse einschließlich der Fahrten zum Ausgangspunkt (14), alten Beschlüssen und Gedankenmustern (6), andere (34).

Dieses Beispiel zeigt, dass Zeitleistenarbeit auch geeignet ist, Probleme jenseits des eigenen - aktuellen - Lebens zu klären. Es geht um Begriffe, die zur Persönlichkeit eines Menschen als wichtiges Element subjektiver Erfahrungen beitragen: Zeitlinien, Metaprogramme und Wertvorstellungen.

Mehr zum Thema