Online Kartenlegen Zigeunerkarten

Gypsy Karten Online

Zigeunerkarten - Online Kartenlegen und lernen - | Karten lesen erlernen Zigeunerkarten stehen für die allgemeinen Menschenbedürfnisse, Lebenssituationen, Hoffnungen, Befürchtungen und Schicksale. Die Landkarten sind durch ihre klare Aussage und klare Darstellung exakt in "Gut und Böse" zu untergliedern. In diesen Landkarten stehen weniger die psychischen Gesichtspunkte im Vordergrund als vielmehr die nachvollziehbare Darstellung der realitätsnahen Sachverhalte und Vorkommnisse.

Anmerkung: Um die Suche in der Kombinations-Datenbank zu vereinfachen, sind die einzelnen Karteien in alphabetischer Reihenfolge durchsucht.

Karten online direkt am Handy lesen

Die Herkunft der Zigeunerkarten ist nicht genau nachweisbar. Dies sind jedoch nicht, wie oft fälschlicherweise angenommen, Dump-Karten. Das Lesen der Karte erfordert immer eine bestimmte Eingebung, daher ist es nicht einfach, alle zu unterweisen. Deshalb rate ich Einsteigern, sich mit diesen Spielkarten zu befassen. Die Gypsy Cards sind sehr nette und sympathische Bildmaterial.

Er spricht seine eigene, leicht verständliche "Sprache". Das ist mein Lieblingskartenspiel, deshalb beschäftige ich mich damit. Die einzelnen Kärtchen haben je eine eigene Aussagekraft, obwohl ich darauf hinweisen möchte, dass die Kärtchen nicht immer diese haben. Dies wäre etwas zu einfach, und wir alle würden die Kartenlesekunst erlernen.

Zum Beispiel die Landkarte "die Reise", man würde meinen, dass diejenige, die die Landkarten auflegt, eine Anreise unternimmt. Ja, das ist richtig, solange die Visitenkarte neben der Partnerkarte ist. Aber wenn sie neben der "Krankheit" steht, kann man mit Gewissheit behaupten, dass eine Erkrankung vorbei ist und eine Heilung eintritt.

Gypsy-Karten reden für mich, sehr klare Worte, wodurch es wieder auf die Eingebung des Lesers angewiesen ist.

Zigeunerkarten

Gypsy Cards sind Wahrsager-Karten, die ihren Name von der Reputation der Roma im neunzehnten Jahrtausend haben. Der Kartenstapel der Zigeunerkarten umfasst 36 Stück, die heute nicht mehr in der ursprünglichen Variante auftauchen. Stattdessen werden die Spielkarten jetzt in einer in den 1960er Jahren entwickelten Variante verkauft und wiederverwendet.

Gypsy-Karten müssen werden immer vom Fragesteller umgestellt. Sie werden schließlich vom Kartographen angelegt, der hierfür in zwei verschiedenen Ausführungen nutzen kann. Das Keltenkreuz ist einerseits eine Variation von übliche, andererseits die große Wand. Während die Zigeunerkarten in der ersten Version werden von der Bildmitte aus platziert und kreuzen sich als Basisfigur, die zweite Version wird lediglich in ihrer Anordnung verteilt.

Je nach Thema haben die einzelnen Spielkarten ihre eigene Aussage. Im Regelfall werden die Werte in sechs verschiedenen Sprachversionen auf Zigeunerkarten markiert. Dieser Sachverhalt ist auf zurückzuführen zu finden, dass die Karte ursprünglich für an eine große Gruppe von Personen der erhobenen Bevölkerung erdacht wurde. Zusätzlich haben die Spielkarten auch eine gewisse Aussagekraft innerhalb des Verlegemusters, die sich aus ihrer Position errechnet.

Der Sinn einer solchen Visitenkarte hängt dann von der Auslegung des Wahrsagers ab. Gypsy-Karten werden heute wieder verstärkt eingesetzt. Gypsy-Karten werden jedoch oft mit diesen zusammenhängenden Verlegekarten vermischt und die Kartenstapel anderer Verlegetechniken werden gleichbedeutend benutzt für Heute sprechen wir oft von Zigeunerkarten, obwohl Tarot- oder Lenormand-Karten werden. Die Gypsy-Karten zeigen wie andere Kartenspiele sowohl Menschen als auch Dinge.

Es gibt auch solche Ausweise, die gewisse Zustände bestimmen. Zigeunerkarten können jedoch nur dann als Ganzes interpretiert werden, wenn sie im Zusammenhang mit der Besetzung betrachtet werden.

Mehr zum Thema