Organisationsentwicklung Weiterbildung

Personalentwicklung Weiterbildung

Fortbildung in Change Management / Organisationsentwicklung & Consulting. Dieses mehrstufige Training vermittelt Theorie und Praxis der systemischen Organisationsentwicklung und Prozessberatung. DGQ Weiterbildung GmbH - Deutsche Gesellschaft für Qualität e.V.

Werden Sie Berater für systemische Organisationsentwicklung: Weiterbildung in der Organisationsentwicklung wirft manchmal eine Reihe von Fragen auf.

Systematische Organisationsentwicklung mit Lehrgangsbeschreibung

In unserer 2-jährigen Ausbildung erlernen Sie alle Fach- und Methodenkompetenzen, die Sie für ein effektives Handeln als systemische Organisationsentwicklerin mitbringen. Diese Qualifikation können wir als einzige Weiterbildungseinrichtung in Deutschland mit dem begehrten DGSF-Zertifikat für ORGANISATIONSENTWICKLUNG und bis zu 100 Prozent Förderung für Mitarbeiter bereitstellen. Organisationsentwicklung ist ein langfristiger, organisatorischer Entwicklungs- und Veränderungsprozeß von Unternehmen und den Menschen, die in ihnen arbeiten.

In der Managementberatung hat sich die systematische Organisationsentwicklung als besonders anspruchsvolle Vorgehensweise durchgesetzt und findet große Beachtung und Anerkennung in Wissenschaft und Anwendung. Obwohl sich Expertenansätze in der Regel (branchenspezifisch) auf die Umsetzung vermeintlich optimaler (Standard-)Lösungen konzentrieren, ist jede Einrichtung im Systemverständnis einmalig und erfordert daher ein eigenes Verstehen und massgeschneiderte Lösungsansätze für ihre gelungene Weiterentwicklung.

Daher liegt der Fokus dieses Trainings auf der Steigerung der Kommunikationskompetenz der Beteiligten sowie der Möglichkeit, flexibel und differenziert auf immer komplexere Beratungs- und Managementanforderungen unter Berücksichtigung der Effektivität und Rentabilität der Massnahmen zu reagieren. Es wird ein generelles Verständnis der systemischen Haltung, des Denkens und Handelns entwickelt und die typischen systemischen Verfahren und Eingriffstechniken geübt.

Besonderes Augenmerk wird auch auf die eigene Motivierung der Teilnehmer für diesen Beruf gelegt, da sie einen großen Einfluß auf die tatsächlichen Entwicklungsabläufe der Organisationen hat. In der zweiten Phase der Ausbildung wird besonderer Wert darauf gelegt, praktische Feldkompetenz als Organisationsentwicklerin zu vermitteln. Im Mittelpunkt steht die Förderung eines systematischen Verständnisses von Organisationen, die differenzierte Beherrschung von Veränderungsprozessen und die Möglichkeit, Konfliktverhandlungen zu führen und damit Kultur "mitzugestalten".

Organisationsentwicklung steht stets im Konflikt zwischen unterschiedlichen Gesellschafts- und Herrschaftsinteressen und muss sich auch gegen eigennützige Forderungen zum Nutzen des Konzerns behaupten. Neben fundierter Expertise und der Beherrschung großer Komplexitäten braucht der Organisationsentwickler daher auch ein individuelles Standing", das es ihm ermöglicht, im stürmischen Wettbewerb zielgerichtet und innovationsfreudig zu sein.

Mit dem systemischen Consulting-Ansatz konzentrieren wir uns auf die jeweiligen verfahrenstechnischen, organisatorischen und personellen Bereiche im Betrieb und bieten Diagnose- und Interventionsinstrumente, die es ermöglichen, grundlegende Änderungsprozesse bereits nach kürzester Zeit in Gang zu setzen. Es wird ein generelles Verständnis der systemischen Haltung, des Denkens und Handelns entwickelt und die typischen systemischen Verfahren und Eingriffstechniken geübt.

Besonderes Augenmerk wird auch auf die eigene Motivierung der Teilnehmenden für diesen Beruf gelegt, da sie einen großen Einfluß auf die tatsächlichen Entwicklungsabläufe der Organisationen hat. In der zweiten Phase der Ausbildung wird besonderer Wert darauf gelegt, praktische Feldkompetenz als Organisationsentwicklerin zu vermitteln. Im Mittelpunkt steht die Förderung eines systematischen Verständnisses von Organisationen, die differenzierte Beherrschung von Veränderungsprozessen und die Möglichkeit, Konfliktverhandlungen zu führen und damit Kultur "mitzugestalten".

Darüber hinaus wird den Teilnehmern dabei geholfen, ihren eigenen autentischen Arbeitsstil als Unternehmensberater zu entfalten. Mit ihrer Schulung und den Erfahrungen in der praktischen Arbeit von Unternehmen gewährleisten die Trainingsmanager die Hochwertigkeit der Weiterbildung und binden Kolleginnen und Kollegen ein. Durchführbarkeit der systemischen Organisationsentwicklung in der Weiterbildung.

Die Gesellschaft hat das Recht, solche Antragsteller aufzunehmen, macht aber bereits bei der Aufnahme darauf aufmerksam, dass es möglicherweise nicht möglich ist, ein Zeugnis der DGSF zu erhalten. Nach 620 Unterrichtsstunden kann ein Zeugnis "Systemischer Organisations-Entwickler (wispo)" ausgestellt werden; Voraussetzung: Regelmässige Beteiligung an Theorie- und Methodenseminaren (220 Einheiten), Selbstwahrnehmung / Selbstreflektion ( (100 Einheiten), Betreuung (100 Einheiten) und Intervention (80 Einheiten).

Dazu gehört die Präsentation von Fallbeispielen aus der Organisationsentwicklung und die Präsentation eines Arbeitsfalls in der Betreuung per Videofilm. Die Weiterbildungsmaßnahme findet im Rahmen eines Abschlusskolloquiums statt. Nach Bereitstellung der erforderlichen Dienstleistungen in der DGSF-Option kann die DGSF die Zulassung als "Systemischer Organisatorischer Entwickler (DGSF)" erlangen.

Auch diese Weiterbildung erfüllt die Forderungen der Deutsche Gesellschaft für Unternehmensberatung (DGfB); die Beteiligung an allen Events ist auf dem Abschlusszeugnis festgehalten. Am Ende der Ausbildung können die Kursteilnehmer ein DGSF-Zertifikat "Systemische Organisationsentwicklung" erhalten: Demonstration von drei abgeschlossenen Organisationsentwicklungsprozessen als Fallbericht, von denen einer mindestens 3 Ebenen der Intervention umfaßte.

Erstellung eines Reflexionsberichts über Ihren Entwicklungsprozeß als Unternehmensentwickler. Anschließend wird ein Zertifikat zur Einreichung bei der DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemberatung, Therapien und Familientherapie) ausgestellt, mit dem der Hochschulabsolvent das DGSF-Zertifikat erlangt. Der Gesamtpreis für die Ausbildung zum Systemischen Organisatorischen Entwickler (wispo) beträgt 7.383,86. Die Bezahlung der Ausbildung findet in Monatsraten statt - bitte wenden Sie sich an unser Buro.

Die Weiterbildung kann mit einem Ausbildungsgutschein bis zu 100% gefördert werden. Und was ist systematische Organisationsentwicklung? Organisationsentwicklung ist ein langfristiger, organisatorischer Entwicklungs- und Veränderungsprozeß von Unternehmen und den Menschen, die in ihnen arbeiten. In der Managementberatung hat sich die systematische Organisationsentwicklung als besonders anspruchsvolle Vorgehensweise durchgesetzt und findet große Beachtung und Anerkennung in Wissenschaft und Anwendung.

Mehr zum Thema