Persönlichkeitsentwicklung

Selbstentfaltung

Persönlichkeitsentwicklung: die 7 Hauptgrundsätze Wer sich für seine persönliche Weiterentwicklung einsetzt, sollte einige grundlegende Ideen beachten. Der Teil von dir, der sich im Allgemeinen allem Neuen widersetzt, sich verändert und es vorzieht, sein ganzes leben lang so zu sein. Mit zunehmender Dauer der Persönlichkeitsentwicklung wird diese interne Sprache umso lauter.

Offenheit ist daher wohl die Grundvoraussetzung für die eigene Persönlichkeit. Sie sind für Ihr eigenes Schicksal zuständig. Dies ist dein ganzes bisheriges Dasein! Bleiben Sie beweglich und machen Sie eine kleine Menge Persönlichkeitsentwicklung und -training zu Ihren alltäglichen Übungen. Personalentwicklung erfordert Zeit. Wer sich nicht mehr bessert, wird bald nicht mehr gut sein.

Entwickeln bedeutet erlernen. Mit zunehmender Eigenverantwortung, je mehr Sie diese Grundsätze umsetzen, umso grösser das Wachstumspotenzial und zugleich ein freiheitliches, glaubwürdiges Dasein! Seien Sie sich immer sicher: Persönlichkeitsentwicklung ist zeitraubend. Der perfekte Einstieg in Ihr Berufsleben mit meinem kostenfreien Rundbrief und meinem Benutzerhandbuch.

Es enthält alle notwendigen Denkweisen und Verfahren, um Ihr eigenes Unternehmen auf die schnelle Spur zu bekommen und das tägliche Brot auf einem ganz neuen Niveau zu haben.

Persönlichkeitsentwicklung: Es liegt alles in Ihnen

Bei der Persönlichkeitsentwicklung sind die Thesen und Ansichten jedoch sehr unterschiedlich. Manche praktizieren einen psychodynamischen Ansatz (Sigmund Freud, Alfred Adler, C. G. Jung), andere bauen Schrittmodelle der seelischen und sozialen Entfaltung und Identität (Erik H. Erikson, James E. Marcia) und andere verkünden eine Lebensentwicklung (Paul Baltes). Kurzum: Bis heute gibt es keine klare Persönlichkeitsentwicklungstheorie, die all die verschiedenen Einflussfaktoren zusammenfasst - das Zusammenspiel angeborener oder frühzeitig erworbener Persönlichkeitsunterschiede ebenso wie die vielen Einflussfaktoren von Umfeld, Bildung oder Sozialisierung.

Aber wir sind auch der Meinung, dass die Person nicht unveränderlich bleibt, sondern ein ganzes Menschenleben lang entwickelt werden kann - bewußt und lebend. Aber wir können weitgehend erkunden und weiterentwickeln, wozu wir fähig sind. Erst vor kurzem hat eine Untersuchung von Nobelpreisträger und James Heckman gezeigt, wie bedeutend unsere Person und ihre Entfaltung ist.

Die Ergebnisse lassen sich wie folgt zusammenfassen: Der (!) berufliche oder berufliche Fortschritt ist mehr von Ihrer Person als von Ihrer Klugheit abhängig. Die Persönlichkeitsentwicklung ist vielleicht am besten mit dem Werk eines Steinbildhauers zu vergleichen: Auch er sucht nach seinen Ideen eine Gestalt aus einem Felsen zu errechnen. Damit dieser Designprozess überhaupt in Schwung kommt, sind drei essentielle Bestandteile notwendig - wenn man so will, die drei Pfeiler der Persönlichkeitsentwicklung: Am Beginn steht - wie so oft - das eigene Selbstverständnis.

Nahezu das gesamte Inventory, das in die eigene Halterung gesteckt wurde und schon heute den eigenen Character ausbildet. Das hört sich ein wenig gegensätzlich an, da die persönliche Weiterentwicklung den Status quo einfach nicht annimmt, sondern bewußt ändern will. Doch vor der tatsächlichen Entfaltung ist es ungeheuer bedeutsam, sich selbst zu lieb haben und zu akzeptieren, wie man (aktuell) ist.

Persönlichkeitsentfaltung ist keine Selbst-Therapie. An dieser Stelle setzt der konkrete Prozeß an - die Entstehung. Ausschlaggebend ist natürlich, dass Sie ein bestimmtes Lernziel vor Augen haben. Aber - und das muss gleich zu Anfang gesagt werden - Persönlichkeitsentwicklung ist keine Nebensache, zumindest nicht, wenn man die Weiterentwicklung selbst steuern will.

Oberstes Gebot der Persönlichkeitsentwicklung ist es, effektiver und selbstständiger zu werden. Ältere Charaktere (die aus diesem Grund nicht entwickelt werden) sind in der Regel durch geistige Kraft, große Zufriedenheit und ausgeprägtes Problemlösungs- und Krisenmanagement (Fachbegriff: Belastbarkeit) gekennzeichnet. Die Persönlichkeitsentwicklung kommt damit allen Bereichen des Lebens zu Gute - auch der beruflichen Laufbahn. von uns selbst, wer und wie wir sein werden.

Persönlichkeitsentfaltung kann weder wahre Wundertaten bewirken, noch können wir ganz andere Menschen werden. Du wirst deine eigenen Begrenzungen kennengelernt haben. Sie haben bereits die notwendige Offenheit für eine Änderung Ihres Denken und Handeln (sonst würden Sie nicht weiter lesen), jetzt ist es wichtig, Möglichkeiten zu finden und zu kreieren, in denen Sie Ihre eigene Person nach Ihren eigenen Vorstellungen und Zielsetzungen ausbilden.

Egal ob on the Job oder privat: Zielgerichtete und ambitionierte Vorhaben sind beste Voraussetzungen für die persönliche Entwicklung. Zugleich lernt man, mit Stress, Auseinandersetzungen und Frustration zurechtzukommen. Zugleich entwickelst du aber auch eine Vielzahl von Werkzeugen, um mit den widrigen Umständen des zukünftigen Alltags besser umgehen zu können. Freiwilliges Handeln führt uns fast immer weiter, sowohl in persönlicher als auch in persönlicher Hinsicht.

Jeder, der sich hier einbringt, muss unweigerlich erlernen, sich von anderen unabhängig zu machen, nein zu sagen und mit eigener Stärke zurechtzukommen. Daraus ergibt sich unweigerlich eine (überfällige) Berichtigung und damit eine Persönlichkeitsentwicklung (oder Einsamkeit). Auch das Sporttraining kann zu Ihrer persönlichen Entwicklung beizutragen.

Doch auch diese Zielsetzungen werden Sie an geistige Begrenzungen heranführen, die Sie zu bewältigen erlernen werden. Hier lernst du auch, wie du deine Aufgaben löst und wie du Krisensituationen bewältigst. Schritt-für-Schritt-Anleitung. Nur dann klettern wir, durch ein anderes Tor, auf das folgende Plateaus. Wenn Ihnen das zu viel kostet, können Sie wenigstens die Grundlagen des Coaching in Ihrer persönlichen Entwicklung nutzen:

Falls Sie eine vergleichbare Verpflichtung gegenüber einem Bekannten eingehen, kann der Effekt vergleichbar sein. Dies kann auch mit einem Bekannten oder einem anderen Anbieter umgesetzt werden - wenn er sich bewußt zurückzieht und Sie die Lösungen selbst erarbeiten kann. Zur gezielten Persönlichkeitsentwicklung ist es wichtig, die auftretenden Veränderungen gezielt zu berücksichtigen und eventuelle Rückschläge zu erfassen.

Alle diese lohnenswerten persönlichen Entwicklungsanstrengungen zielen auf einen soliden, reifen und stark ausgeprägten Persönlichkeitscharakter (der sich noch in der Entwicklung befindet). Abschließend möchten wir uns fragen, was eine ausgeprägte Person ausmacht. Aber fünf Dinge haben große Charaktere gemeinsam, die man natürlich jeden Tag ausprobieren kann: die inneren Kräfte:

Mit einer starken Person zu sein, heißt nicht, dass man jeden Tag gut drauf ist, dass man von früh bis spät lächelnd durch den Tag geht und ein wahrer Opportunist ist. Die Auseinandersetzung mit den eigenen Gefühlen macht deutlich, wie mächtig eine Person wirklich ist. Viele verfallen dem Irrtum, dass mächtige Personen ihre Gefühle nicht offenbaren können, sondern sie vor sich selbst und anderen verstecken.

Dazu beobachtet eine Persönlichkeit täglich Ihre Gefühlslage und achtet darauf, welche Situation ein gewisses Empfinden auslöst und welche Auswirkungen sowohl die positiven als auch die negativen Empfindungen auf Verhaltensweisen und Denken haben können. Auf diese Weise erkennt er, wann seine Handlungen von Gefühlen beeinflusst werden können und lernt, darauf zu antworten.

Eine wichtige Aufgabe von starken Personen ist daher die Zeit für sich selbst. Diejenigen, die sich auf solche Fragestellungen regelmässig ehrlich äußern, entwickeln dadurch eine starke Person, dass sie sich selbst besser kennen lernen, ihre eigenen Wünsche und Zielsetzungen beurteilen und auch wissen, was sie vorhaben.

Ungeachtet der Persönlichkeit: Jeder Mensch hat in seinem Alltag mit einer Vielzahl von Problemstellungen zu kämpfen. Statt zu klagen oder zu heulen, dass die Verhältnisse zu schwer sind, gehen sie die Problematik jeden Tag aufs Neue an und bemühen sich, die Lage zu verändern.

Starkes Personal weiß, dass man sich nur dann unter Stress setzt, wenn die Ansprüche zu hoch sind. Die Erkenntnis, dass man nie allen gefallen kann, ist ein wesentlicher Bestandteil einer starken Persönlichkeit, der es ihnen ermöglicht, mit Fehlern umzugehen, von ihnen zu lernen und trotzdem kein wenig Selbstvertrauen zu verlieren und vor allem die eigene Sicht auf andere zu verändern.

Die Wirkung wird von Gibson und Poposki so erklärt: Jedes Mal, wenn wir einen besonderen Abdruck machen wollen, entsteht eine ganz bestimmte (aber individuelle) Idee, wie eine solche Persönlichkeit sein soll: ein Ideale. Das ideale Bild weckt Erwartungen, die unweigerlich zu enttäuschen sind.

Lassen Sie es uns so sagen: Physikalische und mentale Mündigkeit sind nicht im selben Rhythmus. Mit fortschreitendem körperlichen Alterungsprozess müssen wir hart an der geistigen Weiterentwicklung arbeiten, sonst schauen wir nur Erwachsener, aber sonst zeigt sich das Benehmen einer Person, die geistig mehr im vorschulischen Alter ist.

Mehr zum Thema