Projektcoach

Projekt-Coach

Projektcoaching, Change Management und Training Benötigen Sie Hilfe bei der Abwicklung und Umsetzung eines komplizierten Projekts? um gemeinsam zu arbeiten? Der angestrebte Wandel im Betrieb soll wirksam begleitet werden? Inwiefern ist das Projekt- und Änderungsmanagement aufeinander abgestimmt? Der auch mal an die sanften Seiten denken kann, der bei der Verständigung, beim Teambuilding behilflich ist und ein fachkundiger und neutral agierender Sparringpartner für den Projektmanager ist?

move and lead your projects to lasting success.

Firmen, um diese Herausforderungen mit Erfolg zu meistern. Zusammen mit Ihnen erarbeiten wir den besten Weg zum Erfolg, von allen Teilnehmern praxisnah und gezielt betreut.

mw-headline" id="Das_Projekt:_Hilfe_zur_Selbsthilfe">Das_Projekt: Hilfen zur Eigenhilfe

Um auf Marktherausforderungen rasch und variabel agieren zu können, werden immer mehr Aufgaben in der Projektarbeit bearbeitet. So wird die richtige Aufstellung und Durchführung von Vorhaben zum entscheidenden Faktor für den Unternehmenserfolg. Doch in der Realität haben viele Firmen bereits unterschiedliche Auffassungen über ein bestimmtes Teilprojekt. In einigen Firmen wird beispielsweise jede spezielle Aufgabe, die mehrere Mitarbeitende zusammen erledigen, bereits als Gesamtprojekt betrachtet - ungeachtet der Kompliziertheit und Erfolgsrelevanz des Unter-nehmens.

Vielen Firmen fehlt es an geeigneten Strukturen für das Projekt-Management. Dies bedeutet, dass weder die nötigen Aufgaben festgelegt sind noch die für ein funktionsfähiges Projekt-Management nötigen Ausschüsse da sind. Darüber hinaus gibt es kein Projektmanagement-Handbuch, das die im Betrieb geltenden Vorschriften für die Projektplanung und -umsetzung enthält. Oft sind auch die Projektmanager nicht hinreichend ausgebildet.

Viele Firmen verkennen, wie hoch die beruflichen, personellen und kommunikationstechnischen Ansprüche an Projektmanager in bereichs-, standort- oder sogar firmenübergreifenden Strategieprojekten sind. Die Projektmanager sind in solchen Situationen in der Regel "Projektunternehmer" - so groß ist ihre Verantwortlichkeit. Daher ist es empfehlenswert, den Manager und das Projektteam mit Projekt-Coaching zu begleiten - insbesondere in Firmen, die wenig Erfahrungen mit komplizierten Strategieprojekten haben.

Er muss den Projektteilnehmern das notwendige Know-how, z.B. im Bereich des Projektmanagements, bereitstellen. Unterstützung des Kundensystems bei der Projektierung und Entwicklung von (neuen) Lösungen: Er muss die Projektteilnehmer als Feedback- und Impulsträger fördern und durch seine Eingriffe neue Perspektiven erschließen und ihnen beispielsweise Handlungsmöglichkeiten vorgeben.

Das Projekt-Coaching soll darüber hinaus die notwendigen Fähigkeiten und Organisationsstrukturen unter den Teilnehmern aufbauen, damit das Projekt auch in Zukunft ohne fremde Hilfe initiiert und gesteuert werden kann. Frau Goebel-Born ist als Beraterin für die Managementberatung Machwürth Team International (MTI Consultancy), Wisselhövede, für die 450 Consultants, Ausbilder und Projektleiter arbeiten.

Ihr Beratungsschwerpunkt liegt im (internationalen) Projektmanagement, Prozess- und Changemanagement sowie in der Führungskräfteentwicklung. Die Machwürth Team GmH, Dohrmanns Horst 19, 27374 Wisselhövede, Tel.: 04262-9312-0, Fax: 04262-3812, "welche Zielsetzungen das Unter-nehmen mit dem Vorhaben verfolgen will, welche bisherigen Erfahrungen die Gesellschaft (neben den direkt am Vorhaben Beteiligten) mit solchen Vorhaben hat, welche Reaktion von den Beteiligten im Verlauf des Projektes erwartet werden kann.

Der Trainer läßt die Teilnehmer bewußt an seinem Wissen teilnehmen - denn es geht auch darum, sie im Bereich des Projektmanagements zu unterrichten. Allerdings ist der Trainer nur für den Beratungs- und Unterstützungsprozess zuständig - niemals für die Resultate der Arbeit. Die Teilnehmer sind dafür in ihren unterschiedlichen Aufgaben und Aufgaben zuständig.

In systemischem Training wird das Vorhaben selbst auch als gesellschaftliches (Teil-)System mit den vier Säulen Projektkultur, Projektziele, erforderliche Kompetenzen und Projektstruktur begriffen (siehe Grafik). Welche Interventionsmethoden im Projektcoaching eingesetzt werden, ist abhängig davon, welcher der vier Handlungsfelder entwickelt werden muss. Beispielsweise kann (Projektmanagement-)Training eine bedeutende Funktion im Rahmen von Coachings einnehmen.

Bei anderen Vorhaben kann der Schwerpunkt auf Organisationsentwicklung oder Change Management Maßnahmen gelegt werden, wenn strukturelle oder kulturelle Mängel auftauchen. Am Anfang des Projektcoachings steht immer eine Situationsanalyse: Es wird eine Inventarisierung vorgenommen und eine Stärken- und Schwächenanalyse mit den entsprechenden Teilnehmern (z.B. Projektleiter, Programmleiter, Personalentwickler, Abteilungsleiter, erfahrene Projektteammitglieder) aufbereitet. Das kann durch telefonische Interviews erfolgen, um den zeitlichen Aufwand für die Betroffenen so klein wie möglich zu halten.

In einem weiteren Arbeitsschritt werden die Zielsetzungen des Coaching festgelegt. Die Zielsetzungen und Massnahmen müssen in einem individuellen Beratungsgespräch festgelegt werden, um Transparenz zu erzeugen und abweichende Erwartungen zu verhindern. Anhand der festgelegten Massnahmen wird dann eine erste Zeitschätzung des Aufwandes vorgenommen. Eine Projektbegleitung kann zwischen einem und einem Jahr in Anspruch nehmen.

Ist der Vertrag abgeschlossen, werden die beschlossenen Massnahmen durchgeführt. Inzwischen ist der Projektcoach in regelmässigen Intervallen vor Ort, um Diskussionen zu halten, Meetings zu leiten, Trainings abzuhalten, Dokumentationen zu erstellen, Tools vorzustellen und vieles mehr - je nach Bedarf. In der Umsetzungsphase werden regelmäßige Review-Meetings mit den Klienten des Projekt-Coachings durchgeführt.

Nach Abschluss der Massnahmen erfolgt die Evaluations- und Übergabephase. "Was werden wir für das nächste Vorhaben anders machen? "Gegenseitige Rückmeldungen runden das Coaching ab. Neben dem Coachees (z.B. dem Projektleiter) bekommt auch der Projektcoach vom Coachees und Kunden Rückmeldungen, so dass es zu positiven Änderungen im Ziel- und Coachingsystem kommen kann.

Mit systemischem Projekt-Coaching können auch in wenig erfahrenen Firmen anspruchsvolle Vorhaben zum Erfolg gebracht werden. Darüber hinaus kann die Projektmanagementkompetenz der am Projekt Beteiligten gesteigert werden. Der Erfolg eines Projektcoachings beruht in hohem Maße darauf, dass der Trainer die richtigen Mittel zwischen fachlicher Beratung und Prozessunterstützung auswählt.

In seinem Werk muss er immer einen unvoreingenommenen Standpunkt einnehmen und darf sich nicht in inhaltlichen Fragen verstricken. Indem er alle am Projekt Beteiligte schätzt, muss es ihm gelingt, eingefahrene Verhaltensmuster in der Kooperation der Betroffenen zu entdecken und sie zu neuen Sichtweisen und Verhaltensmustern zu ermuntern.

Mehr zum Thema