Selbsttest Burnout

Burnout Selbsttest

Burn-Out Test: Leiden Sie an einem Burnout-Syndrom? Sie könnten einen Burnout erleiden. Die Burnout-Prüfung gibt Klarheit. Anhand dieses Tests können Sie herausfinden, wie ein Burnout Sie gefährdet.

Burnout-Test - Burnout-Selbsttest

Vom Burnout befallen? ertragen. Antworte auf die Fragen im burnout tests (Burnout-Syndrom-Selbsttest), ansonsten lautet das Testergebnis verfälscht! I am anfällig für für Erkrankungen. Anmerkung zu diesem Burnout-Test: Ihr Burnout-Testergebnis gibt erste Hinweise, ob und inwieweit Sie vom Burnout-Syndrom befallen sind. Dieser Burnouttest (Burnout-Syndrom-Selbsttest) ist jedoch kein Ersatz für die ärztliche oder psychische Diagnostik!

Wenn Sie auf für Symptome einer beginnenden oder akuten Burnout-Krankheit feststellen, empfehlen wir Ihnen, sich an ausdrücklich zu wenden, um die Ursache für den Burnout von Sydrom herauszufinden - je besser, umso mehr. Dabei helfen wir: z.B. durch kompetente Ratschläge und professionelle Begleitung beim Burnout.

Zunächst geht es darum, die Gründe und Wirkungsmechanismen von Burnout aufzudecken. Im zweiten Arbeitsschritt werden effektive Konzepte zur nachhaltigen Behandlung des Burnout-Syndroms erprobt. Für den Burnout Prävention in Betrieben, bietet wir technisch begründete Burnout-Seminare und Vorträge rund um das Themengebiet Burnout und Arbeitnehmergesundheit an.

Als Psychologin, Therapeutin, Psychologische Beraterin haben Sie eine eigene Website und möchten diesen Burnout-Test in Ihrem Unternehmen einsetzen? Benutzen Sie das folgende Script, um den Burnout-Syndrom-Selbsttest in Ihre Website einzubinden:

Gesichtspunkte

Natürlich ist der Versuch kostenfrei. Die Prüfung ist ein Selbsttest. Statement 1: "Ich fühl mich für einige Zeit verlassen, verbrannt und am Ende. "Behauptung 2: "Ich bin oft angespannt und gereizt. "Statement 3: "Ich bin überwältigt von meinen alltäglichen Dingen. "Statement 4: "Ich habe das Gefuehl, dass mein ganzes bisheriges Dasein nur aus Stress bestand.

"Behauptung 5: "Ich habe große Konzentrationsschwierigkeiten. "Behauptung 6: "Ich habe keinen Spass mehr an meiner Tätigkeit. "Statement 7: "Der Gedanken, am Tag zuvor zur Schule zu gehen, verursacht schon am Abend zuvor für mich negative Stimmung und Frustration " Statement 8: "Ich stehe unter großem Zeitdruck.

"Behauptung 9: "Ich bin oft unbefriedigt, schlecht drauf gängerisch oder unmotiviert bei der Arbeit. Meinen Sie? "Behauptung 10: "Selbst mir bekannte Tätigkeiten sind nicht so schwer oder zeitaufwendig und belasten mich oft. "Statement 11: "Meine Aufgabe unterfordert mich zwar - aber ich kann sie oft nicht richtig lösen.

"Behauptung 12: "Alles, was ich bei der Sache mache, scheint sinnlos. "Behauptung 13: "Meine Arbeiten werden von den Führungskräften kaum geschätzt. "Behauptung 14: "Ich bin oft sauer auf mich selbst, weil ich weniger tue, als ich könnte. "Behauptung 15: "Ich denke nicht, dass ich meine berufliche Situation verändern kann.

"Statement 16: "All meine Bemühungen gehen ins Nichts. "Behauptung 17: "Ich bin erschöpft und leide unter Erschöpfungszuständen und/oder Schlafen. "Statement 18: "Meine Angehörigen und meine Freundinnen machen sich bereits Gedanken um mich, weil ich in einer schlechteren Stimmung bin, als sie es von mir seit einiger Zeit gewöhnt sind.

"Statement 19: "Ich mache viel weniger mit meinen Freundinnen und Bekannten oder meiner Familienangehörigen als früher. "Statement 20: "Ich verfolge meine Hobbys und Freizeitbeschäftigungen kaum noch. "Statement 21: "Mein privates Leben fällt komplett auf der Strecke. Mein Leben steht auf dem Spiel. "Behauptung 22: "Ich benutze oft Hilfen wie z. B. Spiritus oder Arzneimittel, um mich zu erholen.

"Bewertung: Viele ihrer Aussagen deuten auf ein Burnout-Risiko hin. Deshalb bitten wir Sie, so rasch wie möglich zu helfen, um den Gründen Ihrer Lage auf den Grund zu gehen. Fachliche Unterstützung kann z. B. von einem ausgebildeten Therapeuten eingeholt werden. Manche Ihrer Testergebnisse können als Hinweis auf ein Burnout-Risiko interpretiert werden.

Es kann auch für Sie nützlich sein, sich psychotherapeutisch beraten zu lassen, damit Sie Ihre Probleme nicht allein bewältigen müssen. Sehr wenige Ihrer Testreaktionen weisen auf ein Burnout-Risiko hin. Wenn Sie jedoch das Gefühl haben, dass Sie Unterstützung brauchen, wenden Sie sich an einen Psychotherapeuten oder einen Diagnosetechniker.

Mehr zum Thema