Supervision Therapie

Überwachungstherapie

Die Supervision beinhaltet oft Elemente der Psychotherapie und Organisationsentwicklung. Die Gruppen mit Hilfe eines Supervisors arbeitsbezogen. Präsentieren Sie dann das Instrument Supervision, das auch für. Praxis und wachsende Zweifel an der Wirksamkeit der Therapie. Betreuungskriterien in der Psychotherapieausbildung .

Lebensumgebungen von Psychotherapeuten: Supervision ist unerlässlich

Es gibt zwei Aspekte der therapeutischen Erfahrung: Heilung und anstrengendes Eintreten. Seit 1989 beschäftigt sich eine international besetzte Arbeitsgruppe von Psychotherapeuten der Gesellschaft für Therapieforschung mit diesen und anderen Fragestellungen. Inzwischen hat die Arbeitsgruppe mehr als 7.000 TherapeutInnen, AnalytikerInnen und BeraterInnen von 24 Ländern zu ihren fachlichen und persönlichen Erlebnissen befragt. Dabei identifizierten die Forscher zwei Aspekte der therapeutischen Berufserfahrung: Heilung und anstrengendes Eintreten.

Zum heilenden Einsatz gehören Fähigkeiten und Fähigkeiten, geringe Probleme, konzeptionelle Bewältigungsstrategien, ein persönliches Verständnis für die therapeutische Zusammenarbeit, Flow-Erfahrungen in den Sessions sowie ein Fähigkeiten Therapeutisches Angebot. Der mühsame Einsatz wird begleitet von vielen praktischen Problemen, Defensiv- und Konstruktivbewältigungsstrategien sowie Angst und Langeweile in den Meetings. Ungefähr 50 % der Therapeutinnen und Therapeuten haben über viel Heilung und wenig Stress berichtet.

Ihr Berufsleben haben sie als wirkungsvoll erlebt. Die 23% geben viel Heilung, aber auch ein vergleichsweise hohes Maß an an an, was zu anstrengend war führte Bei 17% war die Heilung gering und das Streßverhalten gering. 10 % wurden von ihrem Berufsstand ständig gereizt und hatten nicht viel heilende Wirkung. Auch bei der Betrachtung der Berufsentwicklung ergaben sich zwei Dimensionen: aktuelles Wachsen und Erschöpfung.

Durch das derzeit erlebte Wachsen von Gefühle von active Veränderung und Improvement, eine vertiefende Verständnis des Therapieprozesses, verbesserten Fähigkeiten, Enthusiasmus für sind die Praxen und Gefühl, frühere eigene Limits als Therapeutin zu überwinden, miteinander verknüpf. Gegenwärtig erfahrenes Wachsen motiviert, stärkt die Arbeit Moral und befähigt therapists, trotz der Belastung der Berufspraxis weiter proaktiv mit Patientinnen und Patienten zu wirken.

Bei tatsächlich erfahrener Erschöpfung aber Gefühle schwindender Autorität, dem Rückgang von empirischer Empfänglichkeit, einer überwiegend formalen Vollendung der Übung sowie zunehmenden Zweifeln über gehen die Effektivität der Therapie mit. Diese Gefühle haben eine demoralisierende Wirkung und schwächen die Fähigkeit des Behandlers, um sich aktiv mit den Betroffenen auseinanderzusetzen. Bis zum Burnout des Behandlers und der Patientin führen.

Falls derzeit erfahrenes Wachsen herrschte, hatten die Psychotherapeuten eine Gesamtgefühl des Fortschritts, während erfuhr derzeit Erschöpfung eine Gesamtgefühl von Rückschritts provoziert. Wenn sowohl die Wachstums- als auch die Erschöpfungsrate ausgeprägt waren, empfanden die Psychotherapeuten dies als unübersichtlich, während sie ein niedriges Wachsen bei gleichzeitiger Erschöpfung als stagnieren. American Psychological Society 2005. Rønnestad MH, Orlinsky DE : Therapeutische Arbeit und berufliche Entwicklung: Wichtigste Erkenntnisse und praktische Implikationen einer internationalen Langzeitstudie.

Psychotherapie Bulletin 2005; 40 (2): 27â? "31. 3. Rønnestad MH, Orlinsky DE: Therapeutische Arbeit und berufliche Entwicklung.

Mehr zum Thema