Swish Nlp

Zackig Nlp

Das Swish ist eine NLP-Technik in fünf Schritten. Einsatzgebiet in NLP: Unwahrscheinliches Verhalten, das automatisch abläuft, z.B. nach einer Zigarette greifen. Lernen Sie, wie man die NLP-Swish-Technik anwendet.

Das Swish-Verfahren

Mit der Swish-Technik werden störende Angewohnheiten beseitigt und eine hohe Leistungsbereitschaft aufgebaut. Der Bildausschnitt wird vergrößert, heller und dichter. Die ungewollte Aufnahme wird kleiner, dunkle und entfernte. Thema/Kontext: Finden Sie ein ungewolltes Benehmen oder eine ungewollte Antwort. Triggerndes Bild: Zugehörig. Man sagt, das Foto sei sehr ansprechend. Swish: Jetzt machen Sie das Swish mit beiden Fotos.

Beginnen Sie damit, das triggernde Abbild des Kontexts groß und leuchtend zu sehen. Dann legen Sie ein kleines schwarzes Foto des Ziels in die rechte Unterecke. Die kleine Dunkelheit wird grösser und deckt das erste Motiv vollständig ab, das so rasch verblasst und schrumpft, wie man "Swish" kann.

Wiederholen Sie den Schwung wenigstens 7 mal. Prüfung: Stellen Sie sich nun das erste Foto vor, was geschieht? Es wird schwer sein, wenn das Rauschen klappt.

Schwungvolles Muster - NLPedia

Im swish pattern werden zwei Darstellungen (meist Innenbilder, das Problem- und das Ressourcenbild) mit großer Schnelligkeit vertauscht oder eingeblendet, bis sich dieser Vorgang unterhalb der Bewusstseinsschwelle angesiedelt hat. Das Swish wird im Allgemeinen verwendet, um unerwünschte, obsessive Verhalten smuster durch absichtliche (obsessive) Verhalten zu ersetzt.

Das Beispiel des Visual Swish! In kinaesthetischen Schwärmen werden Emotionen oder Sub-Modalitäten eingesetzt (ähnlich dem Mapping across). Dieses Problemmuster wird als zugehörig angesehen. Die Darstellung ist wirklich wunderschön (hell, farbenfroh, Ressourcenphysiologie der agierenden Person,....); achten Sie auf die Körperphysiologie des Teilnehmers! Dieses Ziel wird distanziert dargestellt. Jetzt kommt der echte Swish: Schließe deine Ohren!

Schauen Sie sich das Problem-Bild (assoziiert) groß vor sich an - und ganz schmal ganz oben das Ziel-Bild (dissoziiert)! "Zisch! "Das Ziel-Bild wird groß und heller, das Problem ist verschwunden! Die Swish läuft langsamer und dann schnell und schnell, bis Sie sie in weniger als 2 s durchfahren! Danach halten Sie beim Ziel-Bild an.

Folgt der Coachees nicht - kein Hindernis, das ist das Tor. Bitten Sie den Coachees noch einmal, das vor ihm liegende Phänomen zu erkennen und zu erfahren. Bitten Sie den Coachees, sich eine künftige (Problem-)Situation anzusehen und diese mit Ressourcen zu durchlaufen. Wenn möglich, sollte der Coachees den auslösenden Reizen wieder ausgesetzt werden.

So lange es noch eine Tendenz zu altem Benehmen gibt, sollte er das Rauschen wiederholt werden (kann die Figur allein machen). Es kann auch aus einer anderen Perspektive als von unten rechts kommen. Das Swish kann auch mit anderen sensorischen Darstellungen gemacht werden.

Mehr zum Thema