Systemische Ausbildung

Die systemische Ausbildung

Aus- und Weiterbildungsinstitut für systemische Beratung & Therapie sowie Kinder- und Jugendtherapie. International Society für systemische Behandlung Zu unserem Fortbildungsangebot gehört eine dreijährige Fortbildung in der Systemischen Psychotherapie und Psychotherapie, die aus einem Basiskurs, einem einjährigen Praktikum und einem Fortgeschrittenenkurs besteht. Die systemische Lehre und Anwendung der Neuen Heidelberg School, die in den 1980er Jahren an der Fakultät für der psychoanalytischen Grundlagenforschung und  Familientherapie von Universität Heidelberg in professioneller Zusammenart  mit dem Zentrum für Mentalforschung (MRI) in Palo Alto/Kalifornien und dem Centro per lo studio della famiglia in Mailand entstand, bildet die Basis der Fortbildung.

Die meisten Einrichtungen der Systemweiterbildung in Deutschland sind heute im Verein gegründeten organisiert. Zur Aufgabenstellung zählt gehört unter anderem die beschäftigungspolitische Darstellung des Systemsanfangs in der Öffentlichkeit.

Weiterbildung Systemische Psychotherapie / Aufbaukurs Systemische Psychotherapie in Göttingen

Art der Veranstaltung: Referent - Kursleiter: Zielgruppe/Kurzinformation: Zulassungsvoraussetzung ist die absolvierte Weiterbildungsmaßnahme Systemische Psychotherapie und Sozialberatung. Die 1-jährige Weiterbildung in "Systemischer Therapie" vertieft das bereits Gelernte und seine Einstufung und Umsetzung in den Therapiekontext. Die Lehrveranstaltung besteht aus 350 Lektionen. Nach Abschluss des Basiskurses und des Fortgeschrittenenkurses zum Systemberater* in.

Zielsetzung ist die Zulassung zum "Systemischen Therapeuten". Den detaillierten Schulungsplan und das Anmeldeformular können Sie auf der Sobi-Homepage finden: www.sobi-muenster.de.

Systemberatung, Familien- und Systemberatung - Zentrum für Lebensbegleitendes Lernen e. V. (C3L), Oldenburg

Es begann mit einer Fortbildung im Feld der sozialen Bildungs-Familienhilfe, in der die Familienhelfer mit den Grundzügen des systematischen Agierens in der Familie bekannt gemacht wurden. Durch die in diesem Zusammenhang gewonnenen Erkenntnisse mit dem systematisch angelegten Handlungskonzept wurde die Voraussetzung für die Weiterentwicklung dieses Fortbildungsprogramms Systemische Psychotherapie und Psychotherapie geschaffen. Theoretisches Fundament ist die System-Theorie, eine gelungene Denk- und Arbeitsweise, die den Beratungs- und Therapiefeld dauerhaft geprägt hat.

Weiterbildungsangebote greifen diese Ausrichtung auf und berücksichtigen gleichzeitig die bestehenden Rahmenbedingungen der Sozialen Arbeit, um sie für den beruflichen Alltag verwendbar zu machen. Das 8-semestrige Fortbildungsprogramm Systemische Beratung u. Therapien wendet sich an alle Interessierte im Unternehmens-, Dienstleistungs-, Gesundheits- und sozialen Bereich, die im Bereich der Arbeitsberatung, -begleitung und -abwicklung mit Arbeitsgruppen und Einzelpersonen und deren beruflichen Handlungsspielräumen aktiv sein wollen.

Die Qualifizierung in Systemberatung und Psychotherapie ermöglicht eine Professionalität in einem moderen Beratungs- und Therapieansatz, die in einer Vielzahl von Berufsfeldern zum Einsatz kommt. Die berufsbegleitende Fortbildung "Systemische Psychotherapie " hat zum Zweck, die generelle Sozialkompetenz der Mitarbeitenden in der Sozialarbeit oder anderen Einrichtungen zu vertiefen, um die Zusammenhänge zwischen personalen (individualzentrierten) und systemnahen ( "systemischen") Fragestellungen nachvollziehen zu können und für die Berufspraxis die geeigneten Interventionen aus dem Feld der "systemischen psychotherapeutischen Psychotherapie und Beratung" auszusuchen.

Das stetige, vertrauensvolles Zusammenwirken von Fachärzten aus der System- und Familiestherapie und deren Kundenkreis verlangt eine Differenzierung, Prozessorientierung und Zieldefinition, wie sie in der Systemanalyse gängig ist. In der Fortbildung Systemische Psychotherapie werden diese Themen im Rahmen der Fortbildung durch die Auseinandersetzung mit spezifischen Themen weiter ausgebaut. Darüber hinaus wird der Grundlagenerwerb und die vertiefte Auseinandersetzung mit der Problematik der Erkrankungen im Hinblick auf ihre familiäre, soziale und gesellschaftliche Umfeldbedingungen erlernt.

Parallel zur Arbeit wird die Fortbildung Systemische Psychotherapie durchgeführt. Die Fortbildung besteht aus 300 Theorie- und Methodenseminaren, 160 Einheiten Selbstwahrnehmung, 170 Einheiten Betreuung, 100 Einheiten Intervention und 200 Einheiten Beratungs- und Behandlungspraxis. Zusätzlich zu den Präsenzschulungen, die meist am Freitag und Samstag durchgeführt werden, kann die lernende Organisation frei und unabhängig voneinander festgelegt werden.

Der Kontaktstudiengang Systemische Psychotherapie ist von der DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemische Psychotherapie, Psychologische Psychotherapie und Familientherapie) anerkann. Das Weiterbildungsangebot wendet sich an Sozial- und Gesundheitsfachleute mit geisteswissenschaftlichem Studium, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftler und andere wissenschaftliche Berufe, soweit sie in den Bereichen Rechtsberatung und Konfliktmanagement aktiv sind. Studium der systemischen BeratungWenn ein Studium der systemischen Psychotherapie erwünscht ist, ist dies auch möglich oder eine qualifizierte berufliche Qualifikation im Psychosozialbereich (mindestens 3 Jahre Berufsausbildung) und mindestens 3 Jahre konsultative und therapeutische Tätigkeit im Rahmen einer Klinik oder im therapeutischen Umfeld der Therapie/Familientherapie.

Die folgenden Honorare werden für systemische Beratungen und Therapien erhoben: Wissenschaftliches Management der Weiterbildung: Kooperationspartner der Graduiertenkollegs in der systemischen Psychotherapie sind u.a: Fachgebiete und interdisziplinäre Forschungstelle für Familienforschung (IFF) der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, des Wissenschaftlichen Verbunds systemische Forschung u. Lehre an deutschsprachigen Universitäten (DGSF-Fachgruppe Hochschulen), des Deutschen Bundesverbandes für Systemische Therapien und Familientherapie bildeten alle an, all organisations in the regional involved in the training, in which the practical parts in systemic counselling or family and system therapy can be carried out in the context of further training.

Die systemische Erforschung ist ein neues wissenschaftliches Konzept in der Entwicklungsarbeit. Das Referat für Psychotherapie und Konfliktbearbeitung kooperiert mit Wissenschaftlern aus Deutschland, der Schweiz und Österreich sowie der DGSF (Deutsche Gesellschaft für Systemische Psychotherapie, Psychologische Psychotherapie, Counselling and Family Therapy) und der SG (Systemische Gesellschaft). In diesen Wissenschaftsgremien werden Begriffsbestimmung und Methodologie der Systemforschung erarbeitet und ausprobiert.

Ein weiteres Anliegen dieser Aktion ist die Förderung der Netzwerkarbeit von Forschern aus unterschiedlichen Bereichen der systemischen Ausbildung, Wissenschaft und Anwendung.

Mehr zum Thema