Telefonmarketing

Telemarketing

Telefonmarketing ist ein Direktmarketing-Instrument. Outbound-Telemarketing wird vom Unternehmen initiiert (im Gegensatz zum Inbound-Telemarketing). Gemeinsame Ziele des Outbound-Telemarketing sind:.

Telefon-Marketing im Marketing-Konzept zur Kundentreue

Telefonmarketing ist ein unverzichtbares Werkzeug im Direct Market. Diese Vermarktung wendet sich unmittelbar an die Kundschaft und hebt sich damit von der herkömmlichen Anzeigenwerbung in Zeitungen, Hörfunk und TV ab. Allerdings droht den Stiftern ein Mahn- und Bußgeldverfahren, wenn die Gesprächspartner nicht ausdrücklich ihre Zustimmung zum telefonischen Erwerb geben. Was Sie im Telemarketing beachten sollten, finden Sie weiter unten.

Telefonmarketing ist eine der bedeutendsten Massnahmen im Direktverkauf, sei es beim Kauf von Waren oder bei der Kundenakquise. Das Telefonmarketing ist für den Erstkontakt oder die kalte Akquise ebenso entscheidend wie für die Planung eines individuellen Verkaufs- oder Beratungstermins. Auch das Telefonmarketing spielt eine wichtige Rolle in der Kundenpflege. Der Direktverkauf ist aber auch über das Telefonmarketing möglich.

Kurz gesagt, Telemarketing ist für jede Unternehmensart wichtig. Jede/r Unternehmer/in muss für den Aufbau oder die Betreuung von Abnehmern, Händlern oder Zwischenhändlern sorgen. Deshalb sollte sich auch jeder ExistenzgrÃ?nder mit Telefonmarketing auseinandersetzen, bevor er die GeschÃ?ftsidee verwirklicht. Wir wollen Ihnen mit dem Schwerpunkt auf den Gründern einen kurzen Einblick in das Telefonmarketing bieten.

Deshalb erhebt sich die Frage, ob man als ExistenzgrÃ?nder sein Telefonmarketing betreiben oder ob das Etat auch das Outsourcing an einen Dienstleister selbst gibt z.B. Ã?ber ein so genanntes Call Center fÃ?r Telefonmarketing! Diese ist primär abhängig von den mit Telemarketing zu erreichenden Absichten.

Im Folgenden werden einige beispielhafte Zielsetzungen vorgestellt, die mit Telemarketing verfolgt werden können: Sie möchten nur einen Termin für ein Treffen mit dem Telefonmarketing machen - also Geschäfte für den Aussendienst initiieren? Ist Telemarketing eine Frage der Lead-Generierung - also der Neukundengewinnung? Sollte es beim Telefonmarketing darum gehen, Interessierte zu betreuen - also Angebote zu beobachten?

Aber auch die Unterstützung von Bestandskunden durch Telefonmarketing - also Portfoliopflege? Vor allem im B2B-Bereich und speziell in Zusammenhang mit dem Aussendienst muss das Telefonmarketing für Unternehmensgründungen immer vom Unternehmen selbst durchgeführt werden. Vor allem als Gründer eines neuen Unternehmens kann niemand die Unternehmensidee besser kommunizieren als Sie und die Vorteile mit der dazugehörigen Leidenschaft erklären.

Im Telefonmarketing ist das "Gesetz der großen Zahlen" zu beachten. Im Telefonmarketing hat sich die Erfolgsrate, die an den getätigten Anrufen zu messen ist, als gering erwiesen. Deshalb sollte sich jeder Stifter vor Beginn der Aktion mit Telefonmarketing beschäftigen. Nehmen Sie an einem Telemarketingseminar teil oder studieren Sie die entsprechenden Fachbücher zum Themarketing.

Beim Akquirieren von Neukunden über das Telefonmarketing muss zwischen B2B und B2B unterschieden werden. Telefonmarketing im B2C-Bereich (Business-to-Consumer), also Telefonmarketing zwischen Firmen und Privaten, ist schwierig. Weil der gesetzgebende Organisator mit dem so genannten Cold Call - also der Caltakquise - dem Telefonmarketing schmale Wege gesetzt hat. Telefonmarketing als Mittel zur Gewinnung von Neukunden im B2C-Bereich ist daher für Start-ups nur eingeschränkt oder gar nicht möglich.

Zur Vermeidung rechtlicher Folgen als Unternehmensgründer ist die Verlagerung in ein Call Center eine gute Idee für das Telefonmarketing. Die auf Telefonmarketing fokussierten Anbieter besitzen ausreichend Adressenmaterial von potenziellen Käufern sowie juristisches Wissen. ExistenzgrÃ?nder sollten ihre gewÃ?nschte Konversionsrate (Schlussfolgerungen: GefÃ?hrte TelefongesprÃ?che = Konversationsrate) berechnen und die Ausgaben fÃ?r Telefonmarketing dementsprechend auf sie abstimmen.

Hinweis: Vor dem Erwerb von Anschriften mit der entsprechenden Einwilligungserklärung für den Telefonkontakt ist zu überprüfen, ob die Einwilligungserklärung für das Telefonmarketing wirklich deutlich gemacht worden ist. Es ist nicht ungewöhnlich, dass Adresshändler über Wettbewerbe oder Verlosungen Formblätter mit Anschriften sammeln, bei denen nicht geklärt ist, ob eine solche Telefonmarketingerklärung von den Beteiligten vorsätzlich gemacht wurde.

Hier kann es nach der telefonischen Kontaktaufnahme zu geeigneten Warnungen kommen. Zudem sind die Anschriften der Adresshändler für Telemarketing verhältnismäßig kostspielig und die Qualitäten oft unsicher. Telefonmarketing ist im Unterschied zur Neukundengewinnung ein einmaliges und kosteneffizientes Kundenbindungsinstrument. Das Telefonmarketing kann durch den direkten Kundenkontakt einen wichtigen Teil zum Cross-Selling und zur langfristigen Loyalität des Unternehmens beitragen.

Es ist auch zu berücksichtigen, dass ein Kunde, der eine zufriedenstellende persönliche Betreuung durch das Telefonmarketing erhält, als Multiplikator fungieren und durch positive Rückmeldungen von Bekannten und dem geschäftlichen Umfeld auch neue hinzugewinnen kann. Die Telefonmarketing für Kundenanbindung sollte Existenzgründern in die Hände fallen. Auf der einen Seite spart man als Jungunternehmer viel Geld. Andererseits kann niemand die Vor- und Nachteile von Produkten oder Leistungen so authentisch mit den Kundinnen und Kunden besprechen wie der Firmengründer selbst oder die Mitarbeiter von Anfang an.

Darüber hinaus kann der Firmengründer das Kundenfeedback unmittelbar in sein Produktangebot aufnehmen, bei Bedarf auch korrigieren. Zum Schluss möchten wir Ihnen noch einige allgemeine Hinweise zum Thema Telemarketing geben: Auch Telefonmarketing kann viel Spass machen.

Mehr zum Thema