Trainer Zertifizierung

Zertifizierung von Trainern

Ausbilder in der Erwachsenenbildung werden: jetzt Trainerausbildung Erwachsenenbildung starten und punkten mit Ihrer TÜV-Zertifizierung. Im Center for Nonviolent Communication (CNVC) besteht die Möglichkeit der Zertifizierung zum Trainer für gewaltfreie Kommunikation (CNVC). Beglaubigung Wollen Sie die QualitÃ?t Ihrer Methodik, Ihres Trainings oder Ihrer Weiterbildung von einem unabhÃ?ngigen Gutachter Ã?

berprÃ?fen lÃ?sst? Gütesiegel für geprüfte Verfahren, empfohlene Schulungen und geprüfte Weiterbildungen werden vergeben, wenn die Verfahren oder Schulungen eindeutig definierte Qualitätsansprüche erfüllen. Eine Übersicht über die Bedingungen für die Zertifizierung von Verfahrensseminaren / Weiterbildungen erhalten Sie hier.

Seitdem hat er über 950 Coaches und Trainer nach dem bewährten und genormten Qualitätszertifizierungsverfahren getestet.

Seitdem hat er über 950 Coaches und Trainer nach dem bewährten und genormten Qualitätszertifizierungsverfahren getestet. Informieren Sie sich hier über den Zertifizierungsprozess, über Preise, Termine und erfahrene Experten in Deutschland. Was andere über die Zertifizierung berichten und welche häufig gestellten Frage sie beantworten, erfahren Sie im FAQ-Bereich. Bestandteil der Zertifizierung ist ein LIVE-Coaching oder ein LIVE-Training.

Weil ein Trainer ohne Trainer oder ein Trainer ohne Zuhörer nichts tun kann, benötigen wir Sie. Falls Sie daran interessiert sind, sich den zukünftigen Coaches oder TrainerInnen zur Seite zu stehen, kontaktieren Sie uns bitte über unser Interessentenformular.

Zertifizierungen für Trainer und Institute Zertifikate für Trainer und Institute

Sind zertifizierte Trainer bessere Trainer? Verdienen Trainer mit Diplom mehr Bestellungen und damit mehr Umsätze? Kann man sich auf die QualitÃ?t geprÃ?fter Trainerinnen und Trainer berufen? Trainer-Zertifikate sind in der Weiterbildung sehr kontrovers. Nicht jeder neue Trainer kann gleich zertifiziert werden, obwohl diese Option in den meisten Trainerschulungen inbegriffen ist.

Bin ich durch ein Zeugnis ein besserer Trainer? Habe ich die Sicherheit eines geprüften Trainers, dass das Training ein voller Erfolg wird? Was sagt ein Zeugnis im Bereich der Weiterbildung aus? Zur Beantwortung dieser Frage sprachen wir mit zwei Zertifizierungsstellen und einem Ausbildungsinstitut über eben diese Thematik.

Zuerst einmal sollte ein Branchenvergleich den Nutzen einiger Normungen und Zulassungen verdeutlichen. Wer heute ein Luftfahrzeug besteigt, erwartet zu Recht, dass sich das Luftfahrzeug in einem einwandfreien technischen und mindestens den gesetzlichen Anforderungen entspricht, z.B. B. was die Höchstflugzeit der Besatzung oder die regelmässige Instandhaltung des Luftfahrzeugs angeht.

Auf diese Weise weiss der Auftraggeber, was wenigstens erfüllbar ist. Bei einer persönlichen Zertifizierung nach ISO 17024 weiss der Schulungseinkäufer wenigstens, dass der Trainer eine professionelle Ausbildung hat, eine Ausbildung zum Trainer abgeschlossen hat und über eine Berufserfahrung von wenigstens 2 Jahren verfügt. Ein unbeglaubigter Trainer ist kein guter Trainer.

Beispielsweise hatte ein großes Österreichisches Fortbildungsinstitut (Name der bekannten Redaktion) ein Zertifizierungsproblem, weil die Werbeprospekte und die Programmbeschreibung nicht widersprüchlich waren. Dies ist aber (natürlich) kein Maßstab für das Zeugnis. Inwiefern ist es möglich, "Qualität" wirklich zu bescheinigen? Zertifizierungen für Trainer und Institutionen müssen grundsätzlich unterschiedlich betrachtet werden.

Es gibt neben der ISO-Zertifizierung eine Reihe weiterer Zertifikate. Das WIFI hat auch eine eigene Prüfstelle. Für die Zertifizierung nach ISO 17024 muss das Training aus mind. 80 Lerneinheiten zusammengesetzt sein und der Kursteilnehmer muss in 75 Prozent der Fälle dabei sein. Der Preis für ein ISO 17024 Zeugnis liegt zwischen 200,- und 400,- ?.

Die Zertifizierung kann für Trainer langwierig, zeit- und kostenintensiv sein. Schlussfolgerung: Es gibt einige der schwarzen Lämmer auf dem Trainer-Markt, auch weil die Ausbildung ein unreguliertes Geschäft ist. Mit Zertifikaten lässt sich ein Mindestniveau an Güte nachweisen. Auch bei geprüften Referenten kommt man nicht umhin, sich persönlich und in der Erstberatung kennen zu lernen.

Mehr zum Thema