Verkaufstraining Tipps

Tipps zum Verkaufstraining

Hier sind einige Tipps, worauf Sie bei der Konzeption und Durchführung von Schulungen für Ihre Vertriebsmitarbeiter achten sollten. Das Erlernen des erfolgreichen Verkaufs ist die Basis für Ihren zukünftigen Marketingerfolg. Design-Verkaufstraining - was ist wichtig beim Verkaufstraining? Was ist bei der Planung von Vertriebstrainings zu beachten? Insofern sind sowohl Eigentümer als auch Vertriebsmanager von Firmen oft zweifelhaft.

Hier sind einige Tipps, wonach Sie bei der Konzeption und Durchführung von Schulungen für Ihre Vertriebsmitarbeiter achten sollten. Verkaufstraining Tipp 1: "Aus einem Bauernhofpferd kann man kein Rennpferd werden. Gleiches trifft auf den Veräußerer zu.

Verkaufstraining Tipp 2: Mangelndes Spezialwissen lässt sich den Vertriebsmitarbeitern leicht verständlich machen. Gleiches gilt für die persönliche Charisma, die notwendig ist, um Menschen als Vertriebsmitarbeiter zu gewinnen. Vertriebstraining Tipp 3: Erkennen Sie vor der Planung von Schulungen für Ihre Vertriebsmitarbeiter exakt, was in Ihrem Betrieb oder Ihrer Firma steht. Sollten sich die Kundinnen und Kunden im Verkaufskontakt wohlfühlen und deshalb gern auftauchen?

Daraus können Sie ablesen, was Ihnen im Umgang mit dem Verkäufer-Kunden besonders am Herzen liegt und welche Möglichkeiten und Merkmale Ihre Vertriebsmitarbeiter konsequent haben sollten. Verkaufstraining Tipp 4: Überprüfen Sie dann, welche beruflichen, vertrieblichen und personellen Fertigkeiten Ihre Vertriebsmitarbeiter bereits besitzen - und wie stark sie sind. Verkaufstraining Tipp 5: Denken Sie daran, dass im täglichen Vertrieb nicht alle Merkmale, die einen absolut erstklassigen Vertriebsmitarbeiter ausmachen, gleichbedeutend für den Vertriebserfolg sind.

Beispielsweise vergeben sie in der Regel kleine Schwachstellen bei der Präsentation von Produkten oder Lösungen, wenn sie es mögen und fühlen: Ich kann diesem Händler trauen. Konzentrieren Sie sich deshalb in den Schulungen auf die "Knackpunkte", die für den Vertriebserfolg mitentscheidend sind. Verkaufstrainings-Tipp 6: Sie wollen, dass Ihre Vertriebsmitarbeiter in der Lage sind, unsere Produkte/Dienstleistungen zu bewerben - unter anderem durch anschauliche Darstellung ihres Nutzens und ihres Mehrwerts.

Anhand von praktischen Anwendungsbeispielen wird deutlich, warum es sich für sie (und Ihr Unternehmen) rechnet, als Vertriebsmitarbeiter an ihrer Fachkompetenz und Charisma zu feilen - und dafür zu sorgen, dass sie dies bei der Wahl des Schulungsleiters tun können. Verkaufstraining Tipp 7: Händler sind in der Regel Täter. Er wünscht sich für seine tägliche Arbeit praktische Tipps und schnell einsetzbare Hilfe.

Stellen Sie sicher, dass der von Ihnen eingesetzte Lehrer die Landessprache Ihrer Vertriebsmitarbeiter kann. Darüber hinaus sollte er in der Berufspraxis ein Mann (oder eine Frau) sein - d.h. Ihren Mitarbeitenden erklären können, warum bestimmte Sachen im Umgang mit unseren Produkten und Dienstleistungen von Bedeutung und Zweckmäßigkeit sind, und zwar anhand konkreter Beispiele aus dem täglichen Vertrieb. Verkaufstraining Tipp 8: Ihre Vertriebsmitarbeiter sollten Ihnen die Möglichkeit geben, Ihre Kundinnen und Kunden Träume zu erfüllen, damit sie sagen: "Ja, das will ich am Ende des Verkaufsgespräches.

Verkaufstraining Tipp 9: Bei der Planung Ihres Kurses gilt: Wissen heißt nicht Können. Stellen Sie sicher, dass das erwünschte bzw. gewollte Benehmen Ihrer Vertriebsmitarbeiter in Ihren Verkaufstrainings hinreichend geschult ist. Beispiel: "Versuchen Sie in Ihren Vertriebsgesprächen, die Kundschaft wenigstens einmal zu überrumpeln. "Verkaufstraining Tipp 10: Die Entwicklung erfolgt durch regelmäßige Praxis, Praxis und Re-Praxis.

Daher steht er nicht nur Tag für Tag auf dem Übungsgelände, sondern zieht sich auch regelmässig ins Trainingscamp zurück, um bestimmte Sachen in konzentrierter Weise zu trainieren, sich zielgerichtet auf spezielle Anforderungen einzustellen und sich für diese zu begeistern. Weil es dann notwendig ist, alle Kräfte zu bündeln, um die gesetzten (Vertriebs-)Ziele zu erreichen.

Mehr zum Thema