Vertrieb Optimieren

Optimieren Sie Ihren Vertrieb

Früher schlanke Strukturen werden immer umfangreicher und verhindern beste Ergebnisse im Vertrieb. Die Optimierung der Ablauforganisation im Vertrieb. der Besucher pro Kunde ist einer der wesentlichen (wirtschaftlichen) Erfolgsfaktoren im Vertrieb.

Verkaufsanalyse: So optimieren Sie Ihren Verkaufserfolg

Die erfolgreichen Firmen haben es schon lange erkannt: Diejenigen, die den Vertrieb systematisieren und optimieren und den Verkaufsprozess verständlich machen, sind erfolgreich. Das folgende Beispiel ist kein Einzelfall: Es wurde eine Umsatzanalyse erstellt und die Resultate sind eindeutig.

Gerade hier versagen manche Firmen. Sobald das Resultat der Umsatzanalyse bekannt ist, fragen sich manche: Wer ist für das schlechte Resultat verantwortlich? Häufig genug wird das Resultat in Stücke geredet und die ganze Handlung läuft im Sande. Verdeutlichen Sie von vornherein, dass die Verkaufsanalyse nur der Beginn eines Vorgangs ist, der auch die spätere Verbesserung beinhaltet.

Achten Sie auf die wesentlichen Bestandteile einer erfolgreichen Verkaufsanalyse: Sie können viele unterschiedliche Aspekte untersuchen. Selbst wenn Ihre Verkaufsstrategie noch läuft, heißt das nicht, dass dies auch morgen noch der Fall ist. Es ist daher wichtig zu untersuchen, in welchem Maße Ihre Verkaufsstrategie auf die Dynamik der Absatzmärkte reagiert und in welchem Umfang Sie diese ändern müssen.

Sie haben als Firma eine große Anzahl von Daten und Anlaufstellen (Touchpoints). Auf diese Weise haben Sie den Durchblick und können Ihre Beziehungen zu Ihren Kunden kontinuierlich kontrollieren und optimieren. Funktioniert die Schnittstelle innerhalb des Verkaufs und zur Außenwelt perfekt? Arbeitet Vertrieb und Vermarktung zusammen oder gibt es einen Streit, der zu konstanten Friktionsverlusten und schwachen Vertriebsergebnissen führen kann?

Wichtigster Teil eines reibungslosen Vertriebsprozesses sind daher die barrierefreien Kommunikationskanäle zwischen den Unternehmensbereichen. Ein guter Verkäufer fällt nicht vom Himmel, er muss ständig geschult und fortgebildet werden, um auf die neuesten Trends eingehen zu können. Dies sollte der Verkaufsleiter bei der Terminierung mitberücksichtigen. Es gibt kaum ein anderes Themengebiet als die Fragestellung, was wirksames Management ist.

Legen Sie fest, was für Ihr Geschäft wichtig ist und was es leisten soll. Geben Sie eindeutig den eindeutigen Kundenvorteil (USP) an, den nur Sie bieten können. Es gibt kaum ein anderes Monopol. Die Konkurrenz hat einen großen Einfluß auf die Verkaufsstrategie. Mit einer professionellen Verkaufsanalyse erhalten Sie eine ganze Palette an wichtigen Daten, die Sie im Geschäftsalltag einsetzen können.

Für eine erfolgreiche Umsetzung sollten Sie frühzeitig mit der Verkaufsanalyse starten, um am Ende nicht unter Zeitdruck zu geraten. Vermeiden Sie, dass auf einmal das Stichwort "Verkaufsanalyse" im Mittelpunkt steht und alles andere unbedeutend wird. Am besten ist es, wenn die Verkaufszahlen hervorragend sind und alles nach Wunsch abläuft.

Zu diesem Zeitpunkt sind die Mitarbeitenden hochmotiviert und die Ergebnisse gut. Eine Umsatzanalyse wird in vielen Betrieben erst dann berücksichtigt, wenn die Verkaufszahlen rückläufig sind und die ersten entscheidenden Worte zu hören sind. Zurzeit wird eine Verkaufsanalyse durchgeführt, um die Schwachstellen zu eruieren.

Mit einer Verkaufsanalyse kann dies nicht erreicht werden, da eine exakte Untersuchung und Bewertung der verschiedenen Abläufe Zeit in Anspruch nehmen und die daraus abgeleiteten Verbesserungsstrategien nur schrittweise wirksam werden können. Deshalb sollten Sie die Umsatzanalyse nicht erst in einer Krise durchführen, sondern fortlaufend. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass eine saubere Verkaufsanalyse wichtige Informationen bereitstellt.

Es trägt dazu bei, den Verkauf zu optimieren - und sorgt für bessere Verkaufsergebnisse. Sie sollten damit erst dann anfangen, wenn die Unternehmenszahlen gesunken sind oder ein bedeutender Abnehmer gesprungen ist.

Mehr zum Thema