Wahrsager und Hellseher

Hellseher und Hellseher

Da sind sehr gute Wahrsager drin! Es gibt einen Unterschied zwischen Hellseherei und Wahrsagerei! Wahrsagerei bedeutet, dass eine Persönlichkeit, der Wahrsager, über die Lebenssituation einer Persönlichkeit Auskunft gibt und möglicherweise auch darüber, wie sich die Lebenssituation einer Persönlichkeit auswirkt. Kunden, die sich dem Wahrsagerei widmen, um etwas über die zukünftige Entwicklung zu lernen, können ihr eigenes Verhalten nach einer Session anders einordnen.

Zudem betrachten viele die Sache aus einer ganz anderen Perspektive als vor dem Meeting. Wahrsagerei hat nicht immer etwas mit dem Ausblick in die Vergangenheit gemein, denn Beratung und Lösungsmöglichkeiten für ein Alltagsproblem werden einem Wahrsager angeboten, so dass der Klient seine Lage nach einem Gespräch viel klarer erfährt.

Grundsätzlich gilt: Wahrsagerei hilft entwickeln, sich selbst kennen lernen und klären. Nicht nur in die eigene Richtung schauen, sondern auch zum Teil die Geschichte eines Auftraggebers betrachten, auch wenn dies noch nicht einmal diskutiert wurde. Gelegentlich ist es jedoch möglich, dass eine Glaskugel für das Zweite Gesicht des Mediums verwendet wird.

Es gibt zwar Hellseherei und Wahrsagerei, aber es gibt auch Menschen in dieser Industrie, die nur verdienen wollen, ohne wirklich dazu in der Lage zu sein. Sie müssen sich die Offerten sorgfältig anschauen und die Differenzen zwischen Hellseherei und Wahrsagerei auskennen.

Muss ein Führer Wahrsager oder Hellseher sein?

Und wie können wir die Welt von morgen mitgestalten? "Ein guter Manager sorgt für Transparenz, löste Äste auf und erreichte die gesteckten Zielvorgaben. Welches Ziel sollte man sich stecken und was sind die langfristigen Massnahmen, um die erfolgreiche Gestaltung der Produkte oder des Betriebes zu gewährleisten? Oftmals sagt man auf eine abenteuerlustige Art und Weise künftige Entwicklung voraus und man wundert sich, ob sie hellseherisch sind.

Der Gedanke, die eigene Gegenwart mitzugestalten, ist mit Wirklichkeitsbildern verbunden. Viele Alltagsentscheidungen beruhen auf diesem mathematisch-physikalischen Weltanschauungsbild, auch wenn sie oft nur grob geschätzt werden. Nichtsdestotrotz muss dieses Realitätsbild als "idealistisch" beschrieben werden, denn es geht von drei Dingen aus: dass alle Einflussgrößen bekannt sind, dass solche Kalkulationen im Voraus möglich sind.

Es sind weder alle Einflussgrößen im Vorfeld bekannt, noch sind sie alle kalkulierbar (z.B. Personenentscheidungen), noch können sie im Vorfeld erfolgreich sein, da sie nicht alle bekannt sind. Hierbei spielen nicht nur die Anzahl der Akteure eine wichtige Rolle, sondern vor allem ihre unendlich vielen unberechenbaren Möglichkeiten, sowie das Scheitern ihrer Intentionen im Umgang mit dem Ball und die reflexartigen Reflexe auf ihre Mitspielerinnen.

Wenn man die Vielschichtigkeit und Dynamiken des Weltmarkts in diesem Abgleich zu veranschaulichen sucht, hat man letztendlich eine beliebige Anzahl von Spielern mit verschiedenen Möglichkeiten und Intentionen auf dem Spiel. Wollte man jedoch von Zeit zu Zeit einen Zwischenzustand mit einem Bild bestimmen, könnte man die Tatsache außer Acht lassen, dass es weitere, wenn auch nicht sichtbare, Einflußfaktoren gibt: Es gibt eine Vielzahl von Faktoren:

Geheime Dienste, die unter dem Spielfeld Tunnels errichtet haben, die vereinzelt Einzelspieler verschwunden sind oder sie ersetzten, oder magnetische Bälle, die in bestimmten Bahnen durch kontrollierte magnetische Felder bewegt werden. Erhielten einige der Spieler über Zwitschern die Meldung, dass es eine Bombenbedrohung gab, und andere wurden informiert, dass anderswo im Sand der Wüste Goldfunde gemacht worden waren, könnte zur gleichen Zeit die Gefahr einer panischen Eile aufkommen.

Versuchte ein Drittel der Spieler, das überfüllte Spielfeld plötzlich zu räumen, konnten einige der verbliebenen Spieler umgestoßen und verwundet werden. Dabei ist die Zeit nicht immer einplanbar. Es gibt keinen festen Standpunkt, nichts ist auf Dauer wirksam, jeder Augenblick erfordert maximale Beachtung und Anwesenheit und kann einen vollständigen Wechsel der Maßnahmen erforderlich machen, der zu jeder Zeit veraltet sein kann:

Konsumverhalten kann sich je nach Mode und Jahreszeit wandeln, jeder Börsenkrach kann Befürchtungen oder neue Wünsche auslösen, jedes Wettbewerbsprodukt kann einen ganzen Absatzmarkt auf den Kopf stellen, erstaunliche Flüchtlingströme, Politikentscheidungen oder Krisensituationen in entfernten oder unbedeutenden Staaten der Erde können alles umkehren. Führung heißt neben allen gesteckten und angestrebten Zielsetzungen immer auch, auf alle sich abzeichnenden Änderungen, neuen Chancen und Krisensituationen, die sich zu jeder Zeit und an vielen Stellen ergeben können, in aller Wachsamkeit zu agieren und vorausschauend darauf zu agieren.

Aber was Sie zu jedem Zeitpunkt zum Erfolg beisteuern können, ist, Ihre eigene Wachsamkeit, Anwesenheit und Wahrnehmung zu trainieren und zu erhöhen. Obwohl das Resultat Sie nicht hellseherisch macht, werden Sie wahrscheinlich mehr Klarheit, Übersicht und Einblick gewinnen.

Mehr zum Thema