Was Bringt Coaching

Das kann Coaching für Sie tun

Ein Coach kann hier eine große Hilfe sein, also eine Art Begleiter im Veränderungsprozess. Neue Impulse für die Teamarbeit? Der Megatrend in der Weiterbildung ist Coaching. Was sind die Vorteile?

Coaching: Was Berufsausbildung bringt

Das wollen andere Führungskräfte verhindern und holen sich Unterstützung im Coaching. Welchen Nutzen hat eine kompetente Betreuung und wie finde ich einen geeigneten Trainer? In Düsseldorf "Ich muss das mit meinem Trainer besprechen" - ein solcher Spruch würde einem Geschäftsführer aus Deutschland unter seinen Kollegen kaum über die Lippen kommen. US-Führungskräfte dagegen betrachten Coaching viel öfter als Gelegenheit, in ihrer alltäglichen Praxis nach besseren Lösungsansätzen zu forschen.

Aber auch in Deutschland steigt das Bewusstsein für das Themengebiet und zugleich wachsen die Anforderungen der Führungskräfte an ihre Coaches. Auch der deutsche Coaching-Markt befindet sich in einer Untersuchung von Kienbaum im Umbruch: Der Kunde will nicht nur das klassische Coaching, er versteht seinen Consultant zunehmend als neutraler Gesprächspartner, mit dem er sich mit aktuellen Managementproblemen auseinandersetzen kann. 81% der Unternehmen gaben in der Untersuchung an, dass das Coaching das Bestreben sei, die aktuellen Management- und Führungsprobleme zu verdeutlichen und Strategien zu deren Lösung zu entwickeln.

Das kann nur ein Fachmann, meinen die Manager: Sie verlangen vom Consultant berufliche Erfahrung (90 Prozent), eigene Führungs- und Management-Erfahrung (77 Prozent), eine solide Change-Management-Kompetenz (65 Prozent) und sie achten auf das eigene Selbstverständnis. Das ist das Verständnis von Gerhard L. Düwer für das Coaching-Geschäft, das der Trainer vor rund 50 geladenen Besuchern in der Manager-Lounge in Düsseldorf vorführte.

Das sollte durch Coaching bewußt gemacht werden, sagt er. Wie er das gemeint hat, lässt der Trainer die Besucher selbst erleben:

Den Coaching-Wahnsinn - nur Heißluft oder fachliche Unterstüzung?

3sat fasst es in der Schilderung seines wissenschaftlichen Dokumentarfilms "Coachingwahn" vom 10. bis 10. Oktober zusammen: "Niemand kann sich heute dem Coaching entziehen. Unternehmer wissen Coaching als Problemlöserin zu würdigen. Klienten bestätigten, dass Coaching hilfreich ist. Mit Bachelor- und Abschlussarbeiten wird die Effektivität von Coaching in der Praxis nachgewiesen. Doch der " Wissenschaftsdokumentarfilm " hat einen blassen Nachgeschmack, wie der Programmtitel "Coachingwahn" andeutet:

Es stimmt, dass Coaching kein wissenschaftliches Fach ist - bis vor 150 Jahren war es auch keine derartigen. Ein Coaching-Kurs mit einer Dauer von durchschnittlich 200 Unterrichtsstunden beinhaltet theoretische und praktische Einheiten, ist mit ca. 5000 EUR dotiert und muss durch Fortbildung laufend verlängert werden. Gewerbeaufsichtsbehörden, Industrie- und Handelskammern und Verbraucherverbände haben eindeutig festgelegt, wer sich als Coach bezeichnen und unter welchen Bedingungen als solcher tätig sein darf.

Zahlreiche Fachverbände für Trainer, wie die ICF (International Coach Federation) mit rund 15.000 Teilnehmern aus aller Welt, die an diesem Wochende in Berlin ihr 20-jähriges Jubiläum gefeiert hat, haben sich auf freiwilliger Basis noch strenger, transparenter und internationaler einheitlicher Qualitätsnormen gestellt. Coaching-Stunden kostet je nach Themengebiet und zu Grunde liegendem Berufsabschluss des Coachs ab 75 EUR, also weniger als eine Handwerksstunde (z.B. für einen Lern-Coach für Kids, der das persönliche Lernschwerpunktprofil und den Lernerfolg durch Entwicklung der Lernstärke erreichen soll).

Der in der Anleitung beschriebenen Gefahren, dass sich also jeder nach einem Wochenend-Kurs für 300? Coach nennt und als solcher für teures Geld arbeiten darf, ist kaum vorhanden. Damit der geneigte Betrachter in der 45-minütigen Ausstrahlungszeit nicht mit sachlichen Tatsachen und Kritiken langweilt, setzt der Autor bunte Fotos von schamanistischen Brand-Zeremonien, Hypnose und Figurenkonstellationen ein; Schauplätze, wie man sie sich in Deutschland zu Beginn der 90er Jahre vorgestellt hatte, als man sich bestenfalls dieser neuen Methodik zuwandte.

Coaching ist heute in fast allen Fachverbänden für Coaches streng getrennt von Therapien, Beratungen, Training und Unterricht: Das Coaching fördert und forciert die Erhöhung des eigenen und beruflichen Potentials des Coachee, wodurch die Coachingergebnisse ausschließlich aus den Entscheiden und Aktionen des Kunden resultieren (Definition des ICF). Er gibt keine Ratschläge, er ist kein Vermittler und er lehrt nichts.

Er ist kein Ersatz für eine medizinische Diagnostik und funktioniert nur bei Patienten, die gesund sind. Esoterische oder scientologische Vorstellungen sind nicht Teil des Coachings. Es ist bedauerlich, dass sich 3sat mit "Coachingwahn" so wenig angestrengt hat und unbedacht schlecht erforschte, mit Polemiken garnierte Teilwahrheiten als " 3sat science documentation " über "diesen Mega-Trend Weiterbildung " wiedergibt.

Die Erfolgsstory des Coaching, die "Coaching-Manie", wird nicht unterbrochen. In der Publizistik ist es wahrscheinlich wie im Coaching: Entweder man ist beruflich tätig, engagiert sich für Werte und Qualitäten - oder nicht.

Mehr zum Thema