Was ist ein Supervisor

Das ist ein Vorgesetzter

Als Supervisor sind Sie in der Beratung und im Coaching tätig. Vorgesetzter Su | per | vi | sor ? [sjup ? (r)va?z ?

(r)] m. Vorgesetzter: Umfassende Informationen zu Stellenbeschreibung, Ausbildung und Entwicklungsmöglichkeiten. Die Aufseher ziehen den Sand heraus, der im Getriebe des Unternehmens knarrt und wieder knirscht. Der Logistikbetreuer nimmt eine führende Position im Logistikbereich eines Unternehmens ein.

Betreuer als Profession - Informationen zur Sozialarbeit

Sie haben als Supervisorin oder Supervisor kaum eine Vollzeitstelle, sondern arbeiten auch in einem anderen Berufsstand, oft in der Sozialarbeit. Deshalb ist Ihre tägliche Arbeit nicht nur von Ihrer Arbeit als Supervisor abhängt. Egal ob Sie sich in der individuellen Beratung auf eine einzige Persönlichkeit konzentrieren oder ob Sie ein ganzes Kollektiv betreuen, es kommt auf Ihre Kundschaft an.

Zuvor aber müssen Sie sich in Ihrer täglichen Arbeit als Supervisor um Ihre Gäste kümmern. Ich rede nicht von deiner Sorge, ich rede davon, zuerst einmal Gäste zu haben. Selbst wenn Sie ein erstklassiger Vorgesetzter sind, müssen Sie dies zunächst Ihren künftigen Arbeitgeber mitteilen und sicherstellen, dass er sich bei Notwendigkeit mit Ihnen in Verbindung setzt.

Wenn dein Familienname für dich funktioniert und du ein bekannter Markenname in der Industrie bist, kannst du deinen wirklichen Job als Supervisor in den Griff bekommen. Aber da Sie Klienten aus den verschiedensten Bereichen mit unterschiedlichem Thema haben, sollten Sie die kommende Session nicht mit "Worüber haben wir in der letzten Handelswoche noch einmal gesprochen?

In Ihrer Arbeit als Vorgesetzter ist Unwissenheit ein Beweis für mangelnde Fachkompetenz, während die Neutralität unerlässlich ist. Als Betreuer benötigen Sie nicht nur einen Bachelor-Abschluss, sondern auch einen Anforderungskatalog. Für die Zulassung zur Fortbildung oder zum Meister in Aufsicht müssen Sie jedoch zunächst in die Arbeitswelt vordringen.

Außerdem sollten Sie eine gewisse Stundenanzahl bei einem Vorgesetzten verbracht und eine 300 -Stunden-Schulung durchlaufen haben. Weil Sie in Ihrer künftigen Tätigkeit als Supervisor mit verschiedenen Menschen und Problemstellungen zu tun haben, ist ein intensives Training ein Muss. Einige Anforderungen, wie z.B. die Tätigkeit unter einem Supervisor, werden in einigen Bereichen vom Arbeitsalltag erfüllt.

Sie sollten sich in die Problematik einfühlen können und die Problematik Ihrer Kundschaft nicht mit einem "Schwamm darüber" abweisen. Selbst bei ungewohnten Erfahrungen darf man nicht in Versuchung kommen, zu gefühlsbetont zu werden, sondern muss seine Stellung als Supervisor beibehalten und professionell sein.

Mehr zum Thema