Wer Behandelt Burnout

Die Burnout behandelt

Burnout ist eine schwere Krankheit mit schweren psychischen und physischen Symptomen. Die Patienten können dann mit Psychopharmaka behandelt werden. Was ist die Behandlung von Burnout? Was ist das Burnout-Syndrom?

Welche Ärztin zertifiziert BurnOut? Gesundheitswesen & Gesundheitsforum

Aber er wusste schon seit Jahren, dass ich ein Arbeitspferd war und immer viel Stress in meinem Job hatte. Ich war bis zu dem Tag, an dem der Stress außer Kontrolle geriet, nur irritiert, selbst ein vorbeifahrender Wagen wurde zu lauter und ich hatte beinahe bei jeder Anfrage meiner Mama einen schreienden Anfall.

Außerdem hatte ich einen neuen Boss, der mich um 21 Uhr umsonst ansprach. Ich habe alles, was Stress hervorgerufen hätte, stets gemieden und zurückgewiesen.

Mode-Diagnosen oder schwere Krankheiten?

Besteht die Erkrankung jedoch länger als zwei Wochen, ist die Fähigkeit zur Arbeit oder die Ausübung der bekannten Funktionen in Partnerschaft, Familien- und Freizeiterwerb eingeschränkt und es treten weitere Beschwerden wie eine Überfülle des Lebens auf, die einen Burnout oder eine Vertiefung verschleiern können. Tiefstand ist allgemein und kann jedermann an jedem möglichem Alter beeinflussen.

Eine Depression tritt bei der Frau überdurchschnittlich häufig auf, nach starken Einbußen und infolge körperlicher Krankheiten (z.B. Hormonstörungen). Es wird geschätzt, dass etwa 5% der Menschen an einer starken Depression erkrankt sind, weitere 25% mindestens einmal im Jahr an einer leichten Depression. Darüber hinaus steigt die Zahl der Fälle von depressiver Verstimmung in der Welt; nach Vorhersagen der WHO werden depressive Krankheiten eines der am weitesten verbreiteten Krankheitsbilder im Jahr 2020 sein.

Eine Depression ist nicht nur " Verhängnis ", sondern eine diagnostizier- und heilbare Krankheit, die Leib, Leben und Verstand betrifft. Die Betroffenen setzen sich in der Regel mit ihrem behandelnden Arzt in Verbindung, der erste Klärungen und Therapien vornimmt. Falls eine spezielle Therapie notwendig ist, wird sie von zugelassenen Psychiaterinnen und Psychologinnen, in schwerwiegenderen Faellen auch in einer Praxis durchgefuehrt. Meistens handelt es sich um eine Kombination aus psychotherapeutischer und medikamentöser Therapie.

Psychotrope Medikamente regeln den durch Depressionen beeinträchtigten Hirnstoffwechsel und sorgen für eine schnelle Erleichterung. Psychotherapeutisch erfahren die Patienten die möglichen Ursachen von Depressionen und können neue Wege finden, um mit diesen besser zurechtzukommen. Sie bieten in vielen Faellen einen Weg aus der Delle. Burn-out als Konsequenz einer eigenen energetischen Krise.

Danach treten erste Beschwerden wie Kopf-, Konzentrations- oder Gedächtnisprobleme, Rücken- und Schlafstörungen auf. Schließlich wird die Kapazität der Batterien erschöpft, die benötigte Leistung verbraucht - Burnout. Inwiefern entwickelt sich das Burnout-Syndrom? Unter Burnout versteht man den emotionalen, psychischen und physischen Erschöpfungszustand durch chronische Stressüberlastung. Bei einem Burnout sind die Reaktionsmöglichkeiten verschieden.

Diejenigen, die in erster Linie Eigenverantwortung suchen, verhalten sich im Fall eines Burnout oft deprimierend. Wenn sie unter Burnout gelitten haben, verhalten sie sich oft keifend und negativ, verhindern Änderungen und sind zeitlich irritiert. Was ist die Therapie von Burnout? Burnout sollte von einem Spezialisten behandelt und speziell auf den jeweiligen Patient zugeschnitten werden.

Burnout-Opfer müssen zunächst wieder zur Vernunft kommen. "Damit werden die Bedingungen dafür geschaffen, dass die "Batterien" wieder mit Strom gefüllt werden können. Physische Beschwerden wie Ermüdung, Energiemangel oder Verspannungen, die den Burnout-Prozess begleitend mit sich bringen, können so frühzeitig erkannt werden. Der sparsamere Umgang mit der eigenen Kraft ist die Voraussetzung dafür, keinen Burnout mehr zu ertragen.

Daher besitzt die Praxis viel Erfahrungen in der Depressionsbehandlung. Bei der Depressionsbehandlung empfiehlt sich eine Mischung aus psychotherapeutischer Therapie und - falls erforderlich - Medikamenten. Meistens reicht eine Ambulanz, die wir in unseren Psychiatriediensten in Bern (Spital Salem) und in der Bieler Linde Clinic bereitstellen.

Im Falle einer ausgeprägten Beanspruchung durch Depressionen kann auch ein ambulanter oder stationärer Krankenhausaufenthalt indiziert sein. Für die speziellen Bedürfnisse von Burnout-Patienten hat die Praxis ein umfangreiches, auf das Krankheitsbild abgestimmtes Therapiekonzept entwickelt. Wie kann ich einen Burnout erkennen? Burnout-Symptome können an mehreren Stellen auftreten: Das Burnout-Programm kann helfen:

Mehr zum Thema