Wingwave Wiki

Flügelwellen-Wiki

wingswave-Coaching - eine hoch effiziente und rasche Möglichkeit, negative Gefühle zu regulieren oder Mittel zu mobilisieren und zu stärken. Lästige Überlegungen, Befürchtungen, kleine und große Traumen sind den meisten Menschen wohl bekannt. Oft sind wir uns dessen nicht einmal bewußt, aber sie gehen uns oft über einen längeren Zeitraum hinweg. Die anderen können keine großen, leeren Räume durchqueren. Dann gibt es die Menschen, die von einer sehr intensiven und existentiell bedrohlichen Erlebnisse traumatisiert sind und die auch nach dem "Überleben" einer solchen Erlebnisse teilweise äußerst und nachhaltig in Mitleidenschaft gezogen werden.

Wenn wir nun noch berücksichtigen, dass negatives Gedankengut und Stress unsere Leistung enorm beeinträchtigt, sei es nun KreativitÃ?t, Effizienz oder Leistungsbereitschaft - das Gehirn wird physiologisch mehr oder weniger stÃ?rker dem Unmöglichen verschlossen, dann wÃ?re es doch eine groÃ?artige Sache, wenn es etwas gÃ?be, das uns - ganz ohne Pharmazie - hier wieder zurÃ?

Die Amerikanerin Dr. Francine Shapiro) entdeckte in den 1990er Jahren durch einen Zufall ein neues Wirkprinzip, das sich grundsätzlich sehr leicht und unkompliziert anwenden lässt und alle emotionalen Belastungsprozesse günstig beeinflußt oder gar vollständig aufhebt. So war es: Nachdem sie den Krebs überwunden hatte, ging sie durch den Schlosspark und hatte - wie so oft - weiter an ihn gedacht.

Dann merkte sie auf einmal, dass ihre Überlegungen, oder besser gesagt die stressigen Empfindungen, die Negativgefühle, harmonisiert oder gar verschwunden waren und sie wurde immer gelassener im Inneren. Eine alternierende Stimulierung der rechten und rechten Gehirnhälfte und hier vor allem des Limbus, Vulgo als Sinneshirn, wirkt durch rasche waagerechte Blickbewegungen beruhigend auf emotionale Vorgänge und Eingliederung.

Dieser Gedanke wurde von der Hamburgischen Diplompsychologin Cora Besser-Siegmund unter dem Namen Wingwave-Coaching im deutschen Sprachraum vorgestellt auch im Führungskräftetraining durch die Kombination der "Wink-Technik" mit der Kinesiologie. Mit jeder Fragestellung des Coaches, die mit dem Coachees zu tun hat, wird eine Körperreaktion ausgelöst, die der Coaches aufgrund eines solchen Testexemplars als schwächend oder stärkend empfinden kann wingwave consulting wird seit einigen Jahren eingehend erforscht und es wird deutlich, dass bereits nach sehr kurzen Zeiträumen nachweisbare Wirkungen vorliegen.

Mit wingwave können alle möglichen Belastungen, aber auch die Mobilisation von Resourcen auf eleganteste Weise und mit Erfolg beeinflußt werden (siehe auch www.wingwave.com), so daß wir uns, unsere Denkweise und letztendlich unser Benehmen wieder besser kontrollieren können, kurz: effizienter sein.

Mehr zum Thema