Wissenschaftliche Methoden übersicht

Übersicht der wissenschaftlichen Methoden

Es gibt in jeder Disziplin wissenschaftliche Methoden, mit denen Hypothesen und Theorien generiert werden können. Diese Forschungsmethoden sind für die wissenschaftliche Arbeit unerlässlich. Bitte beachten Sie auch die Übersicht. ausreichende Kenntnisse der wissenschaftlichen Methoden.

Unterrubriken

Hinweis: Dies ist eine Gegenstandskategorie für Beiträge, die das Merkmal "ist ein...." im Vergleich zum Namen der Rubrik einhalten. Gleiches trifft auf alle Beiträge in Untergruppen zu. Je nach den Vorschriften der Abteilung kann diese in Objekt- und Themenbereiche eingeteilt werden. Es gibt in jeder Fachrichtung wissenschaftliche Methoden, mit denen Annahmen und Thesen generiert werden können.

In dieser Rubrik sind solche Methoden aufgelistet. Von den 13 Unterrubriken in der Rubrik "Wissenschaftliche Methoden" befinden sich 13 weitere 32 Unterrubriken in dieser Rubrik, von denen 32 in dieser Rubrik.

Methoden und Methodenhefte

Die Methodik ist eine geplante und zielgerichtete Vorgehensweise. Methoden sind im Rahmen der naturwissenschaftlichen Arbeit Prüfverfahren, d.h. Aktivitäten zur Entwicklung von Forschungsergebnissen. Mit der Fokussierung auf den forschungsmethodischen Ansatz kann wissenschaftliche Arbeit nicht nur als eine besondere Denkweise, sondern auch als eine besondere Einstellung zur Umwelt bezeichnet werden, die von dem Bestreben bestimmt ist, bestimmte Teile der Erdatmosphäre naturwissenschaftlich zu erobern.

Die weiteren Verfahren und die daraus resultierenden Aufgaben wären einer achten Arbeitsgruppe zuzuordnen. Durch die Bündelung der Untersuchungsmethoden und der daraus resultierenden naturwissenschaftlichen Arbeit können sieben wesentliche Ansätze und Arbeitsformen identifiziert werden: Er produziert Werke, die sich mit den Ursachen beschäftigen (typischerweise und oft in den Humanwissenschaften, z.B. Geschichts-, Kunst- und Literaturwissenschaften):

Üblicherweise werden die Datenquellen erläutert, ausgewertet und ausgewertet. Quellenselektion, -sammlung, -kritik, -beschreibung, -analyse, -vergleich, -interpretation, -datierung, -chronologie sind einige der Methoden hier. Beispielhafte Arbeiten: Das Ergebnis ist empirisches Handeln (typisch in den Sozial- und Umweltwissenschaften, z.B. Sozial- und Geisteswissenschaften, Sozialwissenschaften, Psychologie, Physik): Beispielhafte Arbeit: Angewandtes Arbeitsfeld entsteht (typischerweise in den angewandten Disziplinen, z.B. Technische Disziplinen, z.B. Computerwissenschaften; Teilbereiche der Wirtschaftswissenschaften; typischerweise auch an Fachhochschulen):

In diesen Werken geht es darum, die Welt um uns herum zu ändern. Beispielhafte Arbeiten: Dabei besteht die praktische Arbeit in der Praxis meist aus einem theoretischen und einem praktischen Teil. Eine Mischung von Methoden ist für diese Arbeit charakteristisch. Theoretische und philosophische Werke kommen vor (möglich in allen Naturwissenschaften, besonders in den Bereichen Mathe, theoretische Grundlagen, die für Philosophen und Theologen charakteristisch sind):

Diese wissenschaftliche Werkgruppe sind sprachliche Werke, in denen vorwiegend mentale Konstruktionen und/oder Dekonstruktionen verwendet werden oder in denen mentale Bilder, Generalisierungen, abstrahieren. "T "T[Theorie] meint im heutigen Sinne die Gestaltung von reinen Strukturen des Möglichen, die jede experimentelle oder historische Verifikation[Bestätigung] vorwegnimmt und damit den Forschungsfreiraum in den Natur- oder Geschichtswissenschaften bildet, durch den der[theoretische Rahmen] nachgewiesen, aber nie abschließend verifiziert[durch Prüfung], sondern gefälscht[widerlegt] werden kann [....].

Beispielhafte Arbeiten:

Ausführungsbeispiele für solche Arbeiten: Aus dem multi-methodischen Ansatz werden Kombinations- und Hybridformen von 1 - 15 polymethodisch und interdisziplinär erstellt. Wissenschaftliche Begleitung und Nachbereitung der künstlerischen Aktivitäten. Künstlerisch-wissenschaftliche Werke werden geschaffen (typischerweise an Kunstakademien): Diese Werke repräsentieren eine besondere Form, da nur der wissenschaftliche Teil nach den Grundsätzen der Naturwissenschaft entwickelt wird.

Abschließend erfolgt ein naturwissenschaftlicher Teil, nämlich ein kunstgeschichtlicher Teil. Im Vorfeld Ihres Studiums an einer Hochschule für Bildende Künste können Sie im Seminar-Fachkurs eine künstlerisch-wissenschaftliche Tätigkeit ausprobieren. Die weiteren Verfahren und Tätigkeiten müßten einer achten Arbeitsgruppe zuweisen. Die Forscher haben in jeder Disziplin Forschungsmethoden erarbeitet. Was als zielführend bewertet wurde und sich immer wieder als sinnvoll herausgestellt hat, ist in so genannten Methodikbüchern der Einzelwissenschaften festgehalten.

Im Methodenbuch erfahren Sie, welche Methoden zu fundiertem, verifizierbarem und weitestgehend fehlerfreiem Wissen beitragen, was die Methoden erforschen können und was nicht. Sie lernen auch den Umgang mit den Methoden. In der UB-Erfurt sind zwei Arten von Lehrbüchern zu finden: Es gibt " Schubfächer " für Methodikbücher.

Für Sie können zwei Positionen wichtig sein: die Position für die Sozialwissenschaften (MR 2000) und die Position für die Literaturwissenschaft (EC 1600). Sie können auch im Erfurt/Gotha UFB-Katalog nach Methodikbüchern durchsuchen. Setzen Sie die Such-Kategorie "Stichwort[SLW]" und geben Sie folgende Abfrage ein: ((Methode oder Forschungsmethode) und Lehrbuch) nicht Lehrmethode. Sie können auch - durch ein wissenschaftliches Fach erweitert - eingeben: ((Methode oder Forschungsmethode) und Schulbuch und Psychologie) nicht Lehrmethode.

Gibt es neben den Methodenbüchern der RVK auch andere Orte in der RVK Regensburg? Finde zwei weitere Jobs! Wählen Sie eine der Methoden in diesem Methodenbuch: beschäftigen Sie sich damit und führen Sie sie Ihren Klassenkameraden vor! Schauen Sie in Methodikbücher, fragen Sie Forscher, Forschungsdatenbanken usw.!

Schreiben Sie die Methodennamen und eine kurze Erklärung auf! Wählen Sie für Ihre Seminararbeit eine geeignete Vorgehensweise, um herauszufinden, was Sie wirklich wissen wollen! Machen Sie sich früh mit dieser Technik bekannt! Das Verfahren sollte auch zu Ihnen passen, d.h. Ihre Erkennungspräferenzen und Ihre Erkennungsbereitschaft stimmen überein!

Mehr zum Thema