Zusatzausbildung Coaching

Zusätzliche Ausbildung im Coaching

Karriereziel Coach So finden Sie die richtige Ausbildung. Bild des Menschen und Werkzeuge des Handwerks Die humanistisch-systemische Sicht des Menschen, die die Grundlage der Coaching-Ausbildung bildet und aus der unser "Beratungs-ABC" abgeleitet ist. Im Mittelpunkt steht nicht nur das Werkzeug und die Technik, sondern auch die Fragestellung der Gestaltung guter Kontakte zu den Kunden. Von der Kontaktaufnahme über die Klärung der Aufgabenstellung bis hin zum Vertrag kümmern wir uns um die "Anfangsphase" eines Trainings.

Wichtig sind neben der "Handwerkskunst" Ihr Selbstbild als ( "zukünftiger") Coach und die Fragestellung, wie Sie sich Ihren Kunden gegenüber aufstellen. Als wertvollen Wegweiser im Coaching-Prozess dienen uns die Riemann-Thomann-Modelle, um zum Beispiel eine Bilanz von Kommunikationsstil, -stärke und Entwicklungsrichtung zu ziehen, um ein "Thema hinter dem Thema" zu identifizieren oder zur Ressourcenaktivierung.

Dabei erlernen Sie, wie Sie das Model als Diagnoseinstrument nutzen und als Tool im Management Coaching kommunizieren können. Interne Auseinandersetzungen und Mehrdeutigkeiten sind oft der Anlass für ein Coaching. Mit dem Inner Team haben Sie eine unabhängige Methodik, mit der Sie Coaching-Themen selbsterklärend und löseorientiert von der Klärung der Sachverhalte bis zum Ziel-Image aufbereiten.

Der Fokus liegt auf der Verstärkung des Selbstmanagements der Kunden. Du lernst, ein internes Gespann zu bilden und die interne Dynamiken der Materie auszuarbeiten. Von der internen Dynamiken beginnend, beschäftigen wir uns mit der Fragestellung, welche Blöcke, Konfliktlinien oder internen Fehlgriffe behandelt werden müssen, um zu konkreten Lösungsansätzen zu gelangen. Im Rahmen dieses Moduls erfolgt die erste Live-Überwachung, in der Sie ein Coaching "in Echtzeit" absolvieren und den Prozess anschliessend zusammen evaluieren.

Der Kommunikations-Quadrat kann nicht nur zur Gesprächsanalyse und Gesprächsvorbereitung genutzt werden, sondern auch als mehrstufiges Modell in vielen Coaching-Situationen, in denen es um das Strukturieren, Organisieren und Fokussieren geht. Im Rahmen der gemeldeten Betreuung diskutieren wir Ihre Coaching-Fälle und setzen verstärkt auf die Vermittlung der bisher erlernten Lerninhalte. Hier werden Sie gelernt, Kunden bei der Konfliktbewältigung zu helfen.

Mit dem Teufelskreis-Modell wird eine typisch steigende Konfliktdynamik erkannt und Lösungswege erarbeitet. In diesem Baustein wird die gemeldete Überwachung fortgeführt. Auch in diesem Baustein geht es um das (reife) Selbstbild des Coaches und um die Fragestellung, wie Coachingprozesse einen positiven Ausgang haben.

Aufbereitete Abschlusspräsentationen der Lernteams vervollständigen das Programm und das Training.

Mehr zum Thema